Schöne und besondere Liebesbeweise im Alltag - Liebe zeigen und erkennen

Zwei kleine Kuchen in Herzform mit Kokosraspeln

Beispiele ausgefallener Liebesbeweise für Sie und Ihn - in den meisten Fällen sind es die kleinen Gesten, die eine große Wirkung zeigen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Kleine Liebesbeweise im Alltag sind gut und wichtig für jede Beziehung. Lassen Sie Ihre Liebe nicht zur Gewohnheit werden, geben Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin nicht das Gefühl, eine Selbstverständlichkeit für Sie zu sein. Gelegenheiten für kleine Liebesbeweise gibt es jeden Tag aufs Neue. Was tun, wenn Sie einmal durch eine ganz besondere Geste oder ein ganz besonderes Geschenk Ihre Liebe beweisen möchten? Welche Möglichkeiten für ganz ausgefallene oder ganz besondere Liebesbeweise gibt es? Wir verraten es Ihnen.

Die Bedeutung der Liebesbeweise

Liebesbeweise werden in vielen Beziehungen auf bestimmte Tage begrenzt, sei es an Jahrestagen, zu Weihnachten oder am Valentinstag. Dies sind zwar schöne Bräuche, doch sie haben gleichzeitig zur Folge, dass das Schenken und eben solche Gesten fast schon zu einer Verpflichtung werden - und abgesehen von diesen "besonderen" Tagen fällt ihnen keine große Bedeutung zu.

Dabei lebt eine Beziehung vor allem auch durch die kleinen Gesten, um die man sich im Alltag bemüht. Kleine Überraschungen, die dem Partner zeigen, dass man diesen wertschätzt und sich bei ihm wohlfühlt - solch eine Zuneigung geht viel zu häufig unter, dabei bedarf sie nicht viel Arbeit. Und sie kommt von Herzen und freiwillig, statt an ein bestimmtes Datum gebunden zu sein.

Gerade im Verlauf einer Beziehung lassen kleine Aufmerksamkeiten irgendwann nach. Schlimmstenfalls kann es dazu kommen, dass die Partnerschaft völlig abkühlt - es sollten also dringend kleine Liebesbeweise her, die der Seele guttun und die Beziehung auffrischen.

Kleine Überraschungen im Alltag überbringen die Liebe
Kleine Überraschungen im Alltag überbringen die Liebe

Nicht immer kommen sie an

Im Verlauf dieses Artikels gehen wir u.a. auch auf das Problem ein, dass Liebesbeweise nicht immer beim Partner ankommen, wie gehofft. Dies kann aus den unterschiedlichsten Gründen passieren, zum Beispiel

  • weil der Partner der Meinung ist, man würde zu sehr klammern
  • weil der Partner sich unter Druck gesetzt fühlt, sich revanchieren zu müssen
  • weil der Partner nicht gut drauf ist und/oder anderweitige Probleme hat, die ihn belasten und er somit nicht offen dafür ist
  • weil der Partner die Liebesbotschaft nicht entschlüsseln kann
  • weil der Partner eigentlich lieber etwas anderes von einem hätte
  • weil der Partner sich emotional von einem entfernt hat
  • weil der Partner Liebesweise als kitschig/unpassend/etc. empfindet

Was sollte man beachten?

Nicht immer kann man also sichergehen, dass man seinem Partner durch Worte, Gesten oder Geschenke eine Freude macht. Dennoch sollte man bei Liebesbeweisen stets ein paar Punkte beachten. Sie sollten

  • von Herzen und immer freiwillig kommen.
  • überraschend sein und keine Regelmäßigkeit aufzeigen.
  • abwechslungsreich sein.
  • dem Partner Freude bereiten.
Liebesbeweise sollten stets überraschend und von Herzen kommen
Liebesbeweise sollten stets überraschend und von Herzen kommen

Liebe zeigen und erkennen

Eine glückliche Beziehung fußt auf das gegenseitige Eingeständnis von Liebe und Zuneigung. In diesem Punkt sind sich alle Paartherapeuten einig. Geliebt zu werden, ist keine Selbstverständlichkeit.

Insofern ist es von Bedeutung, dass Sie ihrer besseren Hälfte regelmäßig durch Worte und Gesten, Ihre Liebe beteuern. Doch nicht immer sprechen Lebenspartner in dieser Hinsicht die gleiche Sprache.

Woher weiß man, dass man vom Partner tatsächlich geliebt wird? - Wird das durch das Geben von Geschenken deutlich? Oder vielleicht eher durch Gesten wie kleine Küsse und Umarmungen in der Öffentlichkeit? Liebe kann sich in vielen verschiedenen Formen manifestieren und nicht immer ist sie leicht zu erkennen.

Die Macht der Worte

Ein Schlüssel zu einer glücklichen und erfüllten Beziehung ist es, Liebe zeigen zu können sowie die Liebeszeugnisse des anderen zu erkennen und zu wertschätzen. Es ist ähnlich wie eine Sprache. Es gibt immer mehr als einen Weg, um einen bestimmten Sachverhalt auszudrücken.

Musikalische Untermalung

Das kann verbal geschehen oder aber durch Musik, Blicke oder auf ganz andere Weise. In jedem Fall wird jedoch die gleiche Botschaft transportiert. Daher müssen Sie auf der Hut sein, die "Sprache" Ihres Partners zu lernen und zu akzeptieren.

Kleine Gesten

Unser familiärer und sozialer Hintergrund ist ausschlaggebend dafür, wie wir unsere Gefühle zeigen. Wenn Sie den Fernseher einschalten, ein Magazin aufschlagen oder einen Roman lesen, wird schnell klar, dass es für Männer und Frauen von der Gesellschaft vorgeschriebene Verhaltensweisen gelten.

Wie man die Liebe zeigt, sollte individuell verschieden sein und zu jeder Persönlichkeit passen
Wie man die Liebe zeigt, sollte individuell verschieden sein und zu jeder Persönlichkeit passen

Geschlechtssspezifische Unterschiede

Männer und die Liebe

In der westlichen Kultur werden Männer von Kindes Beinen an überwiegend dazu erzogen,

zu sein. Gewiss wird diese Erwartungshaltung von einzelnen männlichen Individuen erfolgreich übergangen. Dennoch sieht man beim Spazieren gehen häufig, dass Männer ihre Zuneigung zu der Frau an ihrer Seite weniger öffentlich zur Schau stellen, wie es verliebte Damen tun. Insgesamt fällt in den meisten Fällen die Gefühlsbekundung relativ karg aus, wenn es zu Themen wie zwischenmenschlicher Zuneigung kommt.

Frauen und die Liebe

Frauen sind dagegen dazu erzogen worden, ihren Gefühlen mehr oder weniger freien Lauf zu lassen. Sie sind in der Lage, ihre Emotionen in der Öffentlichkeit, als auch im privaten Kreis, zum Ausdruck zu bringen, ohne sich dabei verletzbar oder irgendwie seltsam vorzukommen.

Wie psychologische Studien gezeigt haben, ist ein Großteil der Frauen für spontane Gesten wie

  • kleine Umarmungen beim Ausgehen
  • flüchtige Berührungen beim gemeinsamen Kochen oder
  • schnelle Knutscher im Supermarkt,

anfällig.

Stolperfallen

Beide Geschlechter haben ihre ganz eigene Art, Gefühle zu zeigen. Und hierbei gibt es keinen richtigen oder falschen Weg. Problematisch wird es nur, wenn Sie die Liebesgesten des anderen nicht erkennen.

Eine Frau kann leicht sauer werden, wenn ihr Gatte ihr keine Luftküsse oder Blumen schenkt. Auf der anderen Seite entsteht schnell ein genervter Gemütszustand, weil die bessere Hälfte nicht die zwar kurzen, aber vielen SMS zu schätzen weiß, die hin und wieder sogar in Reimform verfasst sind.

Fazit

In einer Partnerschaft müssen beide Beteiligten lernen, wie der andere seine Liebe zum Ausdruck bringt und diese Gesten zu schätzen wissen. Sobald Sie als Paar ihr unterschiedliches Gefühlsvokabular erkannt haben, können Sie die Ausdrucksformen des anderen benutzen und schätzen lernen.

Natürlich ist das eine Art von Kompromiss. Aber einer, der ein Paar auf die gleiche Wellenlänge bringt und nicht nur in Liebesbekundungen zu einem besseren Verständnis hilft. Auf lange Sicht formen Sie so ein besseres Verständnis für einander, dass schließlich eine eine tiefere und reichere Beziehung führen wird.

Maibaum ist beliebter als Liebeserklärung per SMS

Bei vielen jungen Frauen kommt der Maibaum als Liebeserklärung besser an als die herkömmliche SMS.

Die Deutsche Holzindustrie hat dieses Jahr zum 1. Mai knapp 25.000 Maibäume verkauft, die in den meisten Fällen von jungen Männern gekauft wurden. Der Maibaum gilt hauptsächlich als Frühlingsbote.

"Ich liebe Dich": Wenig Männer sagen es

Ansicht von oben, Junges Paar liegt sich zugewandt Arm in Arm im Bett und schläft
Overhead View Of Young Couple In Bed © Monkey Business - www.fotolia.de

Eine neue Studie beweist das, was bislang sowieso schon bekannt war: Männer zeigen weniger Gefühle als Frauen. Demnach haben Männer ein Problem damit, ihrer Partnerin "Ich liebe Dich" zu sagen. Deutlich mehr als die Hälfte der Frauen (58 Prozent) werden stutzig, wenn ihr Partner seine Gefühle nicht nach außen zeigt.

Bei der Studie handelt es sich um eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gewis. Die Zeitschrift "Petra" hatte sie damit beauftragt, eine Studie zu dem Thema durchzuführen. Mehr als 1.000 Männer und Frauen nahmen an der Befragung teil.

Laut einer Umfrage lieben Frauen das Frühstück im Bett oder einen Blumenstrauß

Junges, fröhliches Paar beim Frühstück im Bett
in bed © diego cervo - www.fotolia.de

Einer Umfrage des "Gewis-Instituts" bei Frauen im Alter von 20 bis 60 Jahren ergab, dass Frauen besonders die kleinen Gesten lieben.

92 Prozent sehen in kleinen Dingen, wie einen Blumenstrauß auf dem Tisch oder auch den Kaffee an das Bett, die schönsten Liebesbeweise.

Nach einem Streit wollen 81 Prozent kein Geschenk, sondern lieber eine Entschuldigung hören.

Wie man liegt, so liebt man

Junges Paar schläft im Bett, er hält sie im Arm
Young couple sleeping and hugging on the bed in bedroom © vgstudio - www.fotolia.de

Über eine Studie wurde in der Zeitschrift "Für Sie" berichtet, bei der Wissenschaftler die Zuneigung von Paaren zueinander untersuchten, indem sie das Liegeverhalten analysierten.

Beispielsweise ist die Liebe sehr intensiv, wenn das Paar wie ein Knoten oder wie ein Sandwich (einer auf dem anderen) daliegen. Die Flamme der Leidenschaft ist auch noch nicht erloschen bei denen, die sich im Arm halten. Wenn einer das ganze Bett in Anspruch nimmt, oder wenn beide Rücken an Rücken liegen, ohne sich am Hintern analog einer Waage zu berühren, dann ist dies das Gegenteil, also eingeschlafene Liebe.

Ewige Liebe in der Stadt der Liebe

Was in der italienischen Hauptstadt am Tiber unter Verliebten schon lange Brauch ist, erobert nun auch Paris. Konkret geht es bei diesem speziellen Ritual darum, die beiden Vornamen des Liebespaares auf ein kleines Vorhängeschloss zu ritzen, dieses anschließend auf der sogenannten "Brücke der Verliebten" zwischen Saint-Germain und Louvre am Geländer zu befestigen bevor man abschließend den Schlüssel unwiderbringlich und für immer in den Tiefen der Seine versenkt.

Auf diese Weise schwören sich die Paare ewige Liebe und Treue, in der Hoffnung, dass diese ein Leben lang hält. Ein derartiger Brauch bleibt natürlich nicht unentdeckt und so hat sich die Brücke mittlerweile regelrecht zum Anziehungspunkt für Touristen entwickelt.

Hohenzollernbrücke – Schlösser für die Liebe

Die ersten Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke wurden im Sommer 2008 angebracht

Unterschiedliche Schlösser hängen an einer Kette, auf einem ist ein Herz eingraviert
Series of colored padlocks with hart shape © frankie's - www.fotolia.de

Sie ist ein Wallfahrtsort für junge und verliebte Paare: die Kölner Hohenzollernbrücke über dem Rhein. Geschmückt ist sie mit Tausenden von Schlössern, Liebesschlösser werden sie auch genannt.

Ein Schloss sticht aus der Menge hervor

Neben vielen kleinen hängt nun auch ein ziemlich großes Exemplar an der Brücke. Ungefähr so groß wie ein Laptop, mit den Initialen A+M, sticht das mehrere Kilo schwere Schloss aus den anderen Schlössern heraus. Was sich der oder die Unbekannte dabei gedacht hat, darüber kann man nur spekulieren.

Die Größe der Liebe lässt sich sicherlich nicht an der Größe eines Vorhängeschlosses ermessen. Auffällig ist das Schloss aber in jedem Fall.

Begonnen hat alles im Sommer 2008. Seitdem kommen viele Verliebte hierher an den Rhein, um mit einem Schloss an der Hohenzollernbrücke ihre Liebe zu dokumentieren. In das Schloss werden die Initialen eingeritzt, der Schlüssel anschließend im Rhein versenkt. Nun ist das Liebesschloss für immer und ewig verschlossen. Hat die Bahn die ersten an der Brücke angebrachten Schlösser noch entfernen lassen, dürfen sie heute hängen bleiben. Solange keine Schäden entstehen, toleriert die Bahn die Liebesschlösser.

Das Vorhangschloss - der moderne Liebesbeweis

Die Initialen zweier Menschen in einen Baum zu ritzen, ist zwar romantisch, doch mittlerweile schon wieder out. Die moderne Art, sich seine Liebe zu schwören, ist das Vorhangschloss und wer schon mal an der Hohenzollernbrücke in Köln war, wird wissen, wovon hier die Rede ist.

Schon lange Zeit gibt es in Italien den Trend, ein solches Schloss - graviert mit den Namen der Partner, den Initialen, dem Tag der Trauung oder einem Liebesbeweis - an ein Brückengeländer zu hängen und den Schlüssel dafür in den Fluss zu werfen. Vor wenigen Jahren kam dieser Trend auch nach Deutschland - und begann in Köln, wo an der besagten Brücke bereits mehrere Tausend Schlösser hängen. So schwören sich zwei sich liebende Menschen ewige Verbundenheit.

In Italien nennt man die Liebesschlösser "amorchetti"; dort sind die meisten von ihnen an der Milvischen Brücke oder an Laternen platziert worden.

Rosen sind nach wie vor beliebt für Liebesbotschaften

Dunkelhaarige hübsche Frau riecht an roter Rose
rose woman © Jason Stitt - www.fotolia.de

Ob Rosenblätter auf dem Fußboden, ob weiße Rosen im Brautstrauß oder eine langstielige Rose zum ersten Date, es gibt keine Blume, die symbolisch mehr mit der Liebe verbunden ist, als diese.

Je nach Farbe, die man auswählt, unterstreicht man dabei die Bedeutung, die man der Schenkung geben will. Während das dunkle Rot meist ausschließlich den Liebespaaren vorbehalten ist, freut sich ein Freund oder ein Verwandter auch über eine gelbe oder rosa Rose.

Warum die Blume so beliebt ist, ist nicht ganz klar. Möglicherweise liegt es daran, dass sie zum einen schön, aber gleichzeitig nicht so aufdringlich und groß ist, wie etwa Sonnenblumen oder Gerbera. So oder so kann man mit einer Rose als Zeichen der Aufmerksamkeit nicht falsch liegen.

Die belgische Region Wallonien verbietet Heiratsanträge oder Liebeserklärungen an der Autobahn

Heiratsanträge oder Liebesbezeugungen an der Autobahn sind ab sofort verboten - in der belgischen Region Wallonien.

Die Regierung des Landesteils hat jetzt per Gesetz verfügt, dass solche Liebesanträge auf irgendwelchen Schildern oder Plakaten an der Autobahn verboten sind und mit einem Bußgeld geahndet werden. Dafür können bis zu 1.000 Euro Strafe folgen. Nur mit einer Ausnahmegenehmigung lässt sich dies umgehen. Wer doch ein Schild mit einer Liebeserklärung in der Nähe der Autobahn in Wallonien anbringen will, muss dieses in mindestens 30 Meter Entfernung von der Autobahn tun, sonst folgt das Bußgeld.

Für die Überwachung dieses Gesetzes werden jetzt eigens zwanzig neue Polizeibeamte eingestellt.

Es müssen nicht immer Worte sein: Süße Liebesbeweise für den Partner

Zwei Erdbeeren in Form von Herzen auf weißem Hintergrund
erdbeerherzen © Daniel Schmid - www.fotolia.de

Ganz egal, ob Mann oder Frau: Über einen Liebesbeweis freut sich jeder Partner hin und wieder. Dabei müssen es nicht immer die berühmten drei Worte sein - überraschen Sie Ihre/n Liebste/n doch einmal mit etwas völlig Anderem!

Mit einem kulinarischen Liebesbeweis zum Beispiel kann man eigentlich nie verkehrt liegen. Kleine Leckereien verzaubern die Sinne und sind somit wie geschaffen für einen Menschen, der uns ganz besonders am Herzen liegt. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Von dem berühmten Frühstück am Bett, bei dem auch der Toast mit Marmeladenklecks in Herzform nicht fehlen darf, über ein romantisches Dinner nur für Zwei bis hin zum liebevoll gepackten Lunchpaket, das Sie Ihm oder Ihr vor einem wichtigen Meeting oder für eine Reise in die Tasche schmuggeln.

Immer gut an kommen auch geschriebene Worte: Platzieren Sie Ihren Liebesbeweis dort, wo er garantiert nicht erwartet wird! Ein kleiner Notizzettel in der Butterbrotdose überrascht Ihren Schatz auch im Büro, und wenn sie manchmal getrennte Wege gehen müssen und sich zu Hause kaum zu Gesicht bekommen, dann kleben Sie die kleinen Liebesbotschaften zum Beispiel an Türen, den Kühlschrank oder den Spiegel im Badezimmer!

Ganz allgemein gesagt kommen alle Liebesbeweise gut an, die zeigen, dass man sich für den anderen interessiert und an seinem Leben teilhaben möchte. Gehen Sie mit offenen Augen durchs Leben und bleiben Sie aufmerksam - was wünscht sich Ihr Partner wirklich? Was bereitet Ihm Kummer? Individuelle Liebesbeweise müssen nicht spektakulär sein, aber sie zeigen dem Gegenüber mehr als alle anderen, wie viel er uns bedeutet.

Behörden befürchten, dass Pariser Brücken unter der Last der "Liebesschlösser" zusammenbrechen

Seit im Jahr 2008 das erste Paar ein Schloss zum Zeichen seiner Liebe am Geländer der Brücke des Pont des Arts in Paris angebracht hat, sind tausende Liebespaare aus der ganzen Welt diesem Beispiel gefolgt.

Kein Verbot geplant

Mittlerweile ist das Anbringen so genannter "Liebesschlösser" aber zu einer großen Sorge der Stadt geworden, denn Behörden befürchten, dass einzelne Teile des Brückengeländers der Last auf Dauer nicht mehr standhalten könnten. Ein Verbot zum Anbringen der Liebesschlösser kommt jedoch nicht in Frage, denn schließlich gilt Paris ja als die Stadt der Liebe. Sollten die Schlösser aber an bestimmten Stellen zu gefährlich werden, will die Stadt einen Teil von ihnen entfernen.

Phantastische Liebesbeweise schenken und für Emotionen sorgen

Liebe - Ein rotes Herz schwebt zwischen zwei Händen
herz und hände © Falko Matte - www.fotolia.de

Jeder Verliebte freut sich über ein Zeichen der Liebe. Wie lange die Beziehung auch schon dauern mag spielt dabei keine Rolle und Anlass dafür sollte nicht nur der Valentinstag sein. Eine Erklärung der Liebe an den Partner darf auch ruhig einmal etwas kreativer als sonst sein.

Kleine Präsente für jeden Tag oder selbstgebastelte Liebeserklärungen

Romantisch ist unter einem Scheibenwischer die Liebesbotschaft, wenn zuvor das Eis von der Scheibe befreit wurde. Kleine Präsente für jeden Tag erleichtern Trennungen auf Zeit oder die Wartezeiten bei Fernbeziehungen. Schöne Erinnerungen sind leicht mit einem Date zu wecken. Wird das Date ebenso wie das Erste gestaltet, wird sicherlich jeder Partner vor Liebe dahinschmelzen.

Mittels Bastelutensilien können Liebeserklärungen wundervoll angefertigt werden. Prominente auf Fotos lassen sich mit Leichtigkeit als weitaus weniger attraktiv und liebenswert darstellen als der eigene Partner. Hier ist Phantasie und Kreativität gefragt.

Ein Foto von sich selbst oder einfach mal ein freier Abend mit Fußball

Per Bote seinem geliebten Partner ein leckeres Essen inklusive einem Liebesbrief zu schicken ist sicherlich wundervoll. Kleine Worte der Liebe in verpackten Pralinen zu verstecken verführt jede Naschkatze. Liebesbezeugungen können auch durch ein Foto von sich selbst sehr wirksam sein. Kommen Herzen aller Variationen als Accessoires mit zum Einsatz, macht sich so ein Foto immer gut.

Perfekt sind Botschaften auf dem Computer. Große Freude kann dem Mann mit einem freien Abend und Fußball bereitet werden. Häppchen zubereiten und die Männerrunde alleine mit ihrem Sport und Bier zu lassen kommt extrem gut an. Eine heiße Botschaft in Verbindung mit einer Zahnbürste lassen den Partner auf eine heiße Nacht hoffen – dies sicherlich nicht umsonst!

Blumen, Pralinen, "I love you": Zu viel des Guten oder gerade richtig?

Zu viele Liebesbeweise lassen uns emotional abstumpfen

Lachende Frau hält rosanen Blumenstrauß in Hand, steckt sich eine Blüte hinters Ohr
flower power 4 © Patrizia Tilly - www.fotolia.de

Die Zeiten, in denen man auch in Liebesdingen bloß nicht sein Gesicht verlieren durfte, sind lange vorbei. Heute scheint es manchmal nahezu umgekehrt: Da berichtet die beste Freundin, dass sie jeden Sonntag einen frischen Blumenstrauß von ihrem Liebsten bekommt, Frühstück im Bett inklusive.

Und: In manch einer Beziehung werden Kosenamen fast schon inflationär gebraucht - die berühmten drei Worte ebenfalls.

Zu viele Liebesbeweise lassen uns emotional abstumpfen

Doch sind Frauen und Männer, die bei so viel Emotion erst einmal auf Abstand gehen, eiskalte Rationalisten? Ganz im Gegenteil: Wenn wir tagtäglich mit Liebesbekundungen geradezu überschüttet werden, dann stumpfen wir fast zwangsläufig ab. Ein Zurückziehen, auf Distanz gehen kann also eher als Schutz vor der Lieblosigkeit betrachtet werden.

Die richtige Dosis macht's, auch in der Liebe - allerdings bestimmt natürlich jeder selbst, wo diese für ihn liegt, denn: Wenn die Partnerin oder der Partner eine andere Vorstellung haben, kann's kompliziert werden.

Nicht zu viel und nicht zu wenig

Wie oft wir einander die Liebe gestehen oder dies zum Beispiel durch Geschenke ausdrücken, ist eine höchst individuelle Angelegenheit. Wer die berühmten drei Worte nie über die Lippen bringt, der kann seinen Partner durchaus verletzen - ein Zuviel an Blumen, Pralinen und einem "Ich lese dir jeden Wunsch von den Augen ab"-Verhalten aber kann ebenfalls richtig anstrengend werden.

Schließlich kann es durchaus sein, dass man seine eigene Unsicherheit über die Beziehung hinter ständigen Beteuerungen versteckt - und so nicht nur seinen Partner, sondern auch sich selbst blendet.

Sein Verhalten den Wünschen des Partners anpassen

Zeigen Sie Ihre Liebe, wann immer Ihnen danach ist! Aber überlegen Sie ruhig einmal, ob es vielleicht noch andere Möglichkeiten gibt, Ihre Zuneigung unter Beweis zu stellen. Manchmal sind es ganz handfeste Dinge, mit denen man vielleicht viel mehr Freude bringt: Mithilfe im Haushalt, beim Handwerken, beim Organisieren und Einkaufen.

Wenn Sie umgekehrt eher zum Pragmatischen neigen, dann kaufen Sie ruhig einmal den sündhaft teuren Strauß oder laden Sie Ihren Herzensmenschen zu einem noblen Dinner ein. Abwechslung macht bekanntlich den Meister, auch in Sachen Liebesbekundung.

Eine nette Geste muss weder teuer, noch ausgefallen sein und dennoch wird sie ihre Wirkung nicht verfehlen...

Schöne Liebesbeweise im Alltag

Oft hört man Menschen darüber klagen, dass im Alltag keine Zeit für Romantik und Liebe bleibt. Kinder, Haushalt und Arbeit stellen viele Anforderungen, dann möchte man vielleicht noch Sport machen und seinen Hobbies nachgehen, und dann sollte man auch möglichst noch soziale Kontakte pflegen.

Für den Partner bleibt keine Zeit? Falsch: Denn auch im Alltag lassen sich kleine Liebesbeweise unterbringen.

Wenn Ihr Partner beim Frühstück morgens gerne die Zeitung liest, dann lassen Sie ihn doch. Er wird Ihre Toleranz zu schätzen wissen.

Auch umgekehrt funktioniert es: Wenn sie wissen, dass es Ihren Partner stört, wenn Sie sich morgens hinter der Zeitung verschanzen, dann verzichten Sie doch zugunsten eines netten Gesprächs darauf.

Eine kleine Aufmerksamkeit zwischendurch

Besonders Frauen werden gerne mit ein paar Blümchen oder einer kleinen Pralinenschachtel überrascht. Solche kleinen Aufmerksamkeiten müssen nicht viel kosten, wirken aber ganz hervorragend, wenn sie außer der Reihe und ohne Anlass geschenkt werden.

Übrigens: Auch Männer lassen sich gerne beschenken. Nehmen Sie dem Partner Arbeit ab und unterstützen Sie ihn bei der Hausarbeit.

Arbeiten Sie alles Notwendige zusammen ab, und gönnen Sie sich dann ein bisschen gemeinsame Freizeit, wenn alles erledigt ist. Umso mehr können Sie die gemeinsame Zeit genießen.

Ein paar nette Worte

Geben Sie sich Mühe, Ihrem Partner hin und wieder etwas Nettes zu sagen. Machen Sie kleine Komplimente, damit er merkt, dass er für Sie nicht selbstverständlich ist. Nicht nur Frauen mögen diese Komplimente, sondern auch Männer.

Zeigen Sie dem Partner, dass Sie am Tag an ihn gedacht haben. Überraschen Sie ihn mit einem guten Abendessen.

Ein Tipp für die Herren: Ihnen macht es vielleicht nichts aus, aber Frauen hassen es im Allgemeinen, wenn sie im Winter ihr Auto frei kratzen müssen. Wenn Sie also morgens ohnehin als erster das Haus verlassen, investieren Sie doch einfach 5 Minuten in das Auto Ihrer Partnerin. Dieser kleine Liebesdienst wird Ihnen mehr als nur Sympathien eintragen.

Weitere Ideen

Das Angebot an Ideen für kleine Gesten und Liebeserklärungen ist riesig. Neben den bereits erwähnten Liebesbeweisen können auch die folgenden Wirkung zeigen:

  • sponante Umarmungen
  • ein spontaner leidenschaftlicher Kuss
  • etwas für den Partner erledigen, das er schon lange vor sich herschiebt
  • dem Partner seine Lieblingssüßigkeit vom Einkaufen mitbringen
  • dem Partner sein Lieblingsessen kochen
  • dem Partner kleine Karten oder Briefe in die Tasche stecken
  • dem Partner einen Wunsch erfüllen
  • den Partner zu einem spontanen Picknick einladen

Jeden Tag ein bisschen Liebe

Das Prinzip ist ebenso einfach wie effektiv: Gehen Sie mit offenen Augen durch den Alltag und machen Sie sich bewusst, dass Ihr Partner keine Selbstverständlichkeit ist.

Jeden Tag werden Ihnen Möglichkeiten begegnen, wie Sie Ihre Wertschätzung und Ihre Liebe zum Ausdruck bringen können, es ist gar nicht so schwer. Geben Sie sich nur etwas Mühe, denn auch eine noch so gute Partnerschaft will gepflegt sein.

Thema Krankheit in der Ehe: Männer lassen die Frauen mehr im Stich

Nahaufnahme die beiden Hände eines älteren Paares halten sich
seniors holding hands © Karen Roach - www.fotolia.de

Sieben Mal mehr Männer verlassen ihre Frau, wenn sie unter einer schweren Erkrankung leidet als im umgekehrten Fall. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler der Universität Seattle im Rahmen einer Studie mit insgesamt 500 Paaren.

Unter anderem konnten die Forscher feststellen, dass von 23 geschiedenen Ehen 22 Frauen an einer Multiplen Sklerose erkrankt waren und nur ein Mann. So liegt der Schluss nahe, dass gerade Frauen ihren Mann nicht verlassen, wenn er unter einer schweren Krankheit leidet, jedoch Männer scheinbar mit einer Erkrankung ihrer Frau und der damit verbundenen Pflege vollkommen überfordert sind.

Manchmal soll es aber dann doch ein bisschen mehr sein...

Ideen für besondere Liebesbeweise

Wenn Sie Ihre Liebe auf eine ganz besondere Weise zeigen und demonstrieren möchten, dann sollten Sie nach einem sehr individuellen und persönlichen Liebesbeweis suchen. Forschen Sie in den Gemeinsamkeiten, die Sie mit Ihrem Partner haben und versuchen Sie, dort anzusetzen und Ideen zu bekommen. Ein besonderer Liebesbeweis taugt nur für eine ganz bestimmte Person, und wäre nicht austausch- oder kopierbar.

Ein Geschenk, das unter die Haut geht

Sehr beliebt ist es in den letzten Jahren geworden, sich den Namen oder ein Bild des Partners auf den eigenen Körper tätowieren zu lassen. Das ist mit Sicherheit nicht Jedermanns Sache.

Übrigens sollten Sie, bevor Sie einen solchen Schritt wagen, auch sicher sein, dass dem Partner Tätowierungen überhaupt gefallen. Und denken Sie daran: Eine Tätowierung ist garantiert für die Ewigkeit. Was man von keiner Liebesbeziehung so mit Sicherheit sagen kann.

Ein Stern, der deinen Namen trägt

Ein absolut romantischer Liebesbeweis ist es auch, dem Partner einen Stern zu kaufen. Das ist tatsächlich möglich. Anbieter dieser Dienstleistung findet man im Internet.

Manche Sterne können auch auf den Namen des Partners getauft werden. Dieser ganz besondere Liebesbeweis ist nicht ganz günstig, und schon allein deshalb nicht alltäglich.

Seien Sie kreativ!

Doch die Möglichkeiten für außergewöhnliche Liebesbeweise sind so vielfältig, wie es die Menschen auch sind. Egal was Sie finden, erfinden oder sich ausdenken, wenn es zu Ihnen und Ihrem Partner passt, und für Ihre Beziehung Gültigkeit hat, dann ist das Ziel erreicht.

Egal ob Sie

  • gemeinsam einen Baum pflanzen
  • Ihren Partner mit einer Urlaubsreise oder einem tollen Essen an einem ungewöhnlichen Ort überraschen oder
  • sich für ihn die Haare abschneiden lassen

- Sie sind frei in Ihrer Wahl. Wenn Ihr Partner versteht, was Sie ihm mit Ihrem Liebesbeweis sagen möchten, dann wird er ihn dankbar annehmen.

Grundinformationen zu Liebesbeweisen

  • Schöne und besondere Liebesbeweise im Alltag - Liebe zeigen und erkennen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: two jelly heart-shaped cakes © Nataliya Peregudova - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: romance © Liv Friis-larsen - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Valentines concept - woman looking at valentines card © Yuri Arcurs - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Young beautiful sleeping woman with gifts on bed © vgstudio - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema