Traditionelle und beliebte deutsche Getränke und passende Anlässe im Überblick

Sechs Gläser mit verschiedenen Biersorten auf weißem Hintergrund

Was trinken die Deutschen? Wir geben einen Überblick über typisch deutsche Getränke und zu welchen Anlässen man diese am besten trinken kann

Ein Kaffee am Morgen, eine Schorle im Büro, ein Wein beim Dinner und ein Tee vor der Nachtruhe - über den Tag hinweg trinken wir viele verschiedene Getränke. Doch machen wir uns dabei auch Gedanken, woher diese Getränke kommen? Oft erst wird uns während eines Urlaubs im Ausland klar, dass es sich bei den Getränken, nach denen wir vor Ort womöglich erfolglos suchen, um traditionell deutsche handelt.

In jedem Land gibt es bestimmte Getränke, die von den Menschen besonders gerne getrunken werden. Mal stehen sie für das entsprechende Land, mal für eine bestimmte Tageszeit oder einen bestimmten Anlass.

Somit gibt es in vielen Ländern auch zahlreiche Gemeinsamkeiten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die deutschen Trinkgewohnheiten vor. Dabei gibt es sowohl alkoholische als auch nicht-alkoholische Lieblinge.

Menschen ordnen Getränke bestimmten Altersgruppen zu

Anstoßen mit Sekt unter Freunden
Toast © pressmaster - www.fotolia.de

Marktforscher von Konzept & Analyse haben anhand einer Studie herausgefunden, dass man manche Getränke automatisch bestimmten Altersgruppen der Verbraucher zuordnet. Es stellte sich heraus, dass Energy-Drinks eher mit Jugendlichen in Verbindung gebracht werden, während bei Kräuterlikör eher eine Assoziation zu älteren Menschen hergestellt wird.

Milch ist in dieser Reihe ein Sonderfall, da sie sowohl jüngeren als auch älteren Bevölkerungsschichten zugeordnet wird. Eine klare Trennung gibt es hingegen wieder bei Pils und bei Biermix-Getränken. Überraschend ist die Tatsache, dass viele Menschen Wodka mittlerweile eher mit der Jugend in Verbindung bringen.

Briten bringen zum Essen im Restaurant ihren eigenen Wein mit

Drei Weinflaschen, daneben Glas mit Rotwein und Korken
Still-life with three wine bottles and glass © Roman Sigaev - www.fotolia.de

In den britischen Lokalen war es früher üblich, dass die Gäste ihren eigenen Wein mitbrachten.

So bieten auch heute wieder mehrere Lokale diese Möglichkeit ihren Gästen an. Doch besonders in den vornehmeren Lokalen dürfte dieser Service manchem Besucher teuer zu stehen kommen, denn so wird natürlich dabei das sogenannte "Korkgeld" erhoben. Das kann aber pro Flasche im Durchschnitt 22 britische Pfund, das sind umgerechnet etwa 26 Euro, kosten.

In den gehobeneren Lokalen können es auch bis zu 35 britische Pfund sein, was aber einmal vom Weinjahrgang und auch vom Wert der Flasche abhängt, doch wird dort bestimmt niemand sein "himmlisches Moseltröpfchen" mitnehmen.

Beliebte alkoholische Getränke

Alkoholische Getränke werden vor allen Dingen zu feierlichen Anlässen konsumiert. Gelegenheiten gibt es somit viele - von der Privatparty bis zu edlen Galaveranstaltungen. Diese Getränke stehen zudem für die Geselligkeit und werden beispielsweise auch auf Konzerten oder Festivals getrunken, um nur wenige Angelegenheiten zu nennen.

Doch selbst

  • "einfach" am Abend
  • nach getaner Arbeit
  • zur Entspannung bei einem guten Buch oder
  • zu einem schönen Abendessen wird

häufig auf Alkohol zurückgegriffen. Dabei gibt es ein paar Getränke, auf die man hierzulande besonders gerne zurückgreift.

Alkohol wird zu sehr vielen "Gelegenheiten" getrunken
Alkohol wird zu sehr vielen "Gelegenheiten" getrunken

Bier

Ein traditionell deutsches Getränk ist das Bier. Kaum ein anderes Land auf der Welt verzeichnet einen so hohen Bierkonsum wie Deutschland. Wer im außereuropäischen Ausland in einem Restaurant ein Bier bestellt, wird schnell als Deutscher, zumindest aber als Europäer erkannt.

Abgesehen von den beliebten Feierabendbier gibt es diverse Anlässe und Gelegenheiten, zu denen die Deutschen besonders gerne Bier trinken. Dazu zählen zum Beispiel

  • Fußball
  • Konzerte
  • Festivals
  • Grillpartys
  • Volksfeste (besonders bekannt ist das Oktoberfest)

Beliebt ist hierzulande vor allem die bayerische bzw. böhmische Brauart, bei der das Bier über einen langen Zeitraum hinweg schonend und bei geringen Temperaturen gegärt wird. Zu den traditionellen deutschen Bieren zählen u.a.

  • Kölsch
  • Altbier
  • Weißbier oder
  • Märzen.
Biersorten und -arten gibt es alleine in Deutschland unzählige
Biersorten und -arten gibt es alleine in Deutschland unzählige

Das Kölsch, welches es seit über 600 Jahren gibt, ist ein obergäriges Vollbier. Ein Kölsch muss aber nicht nur eine prozentual hohe Stammwürze vorweisen, sondern auch hell, blank, trocken und hopfenbetont sein sowie in Köln produziert werden.

Auch beim Altbier handelt es sich um eine obergärige Sorte, die einen hohen Gehalt an Darrmalz aufweist und daher dunkel ist. Das Altbier wird vor allem am Niederrhein getrunken.

Weißbier wird auch als Weizenbier bezeichnet, da es zu einem großen Teil aus Weizenmalz hergestellt wird. Beim Märzen handelt es sich dagegen um ein untergärisches Bier, das traditionell in Süddeutschland getrunken wird. Mehr Informationen zu den typischen deutschen Biersorten erhalten Sie hier.

Im Trend: Craftbier

Ein Trend, der aus den USA nach Deutschland rübergeschwappt ist, ist das so genannte Craftbier. Dabei handelt es sich um handwerklich gebrautes Bier von kleinen Brauereien, die mit einer Menge neuer Biersorten daherkommen. Vor allem die Verwendung von Aromahopfen und besonderen Malzen lässt eine Vielfalt neuer Bierkreationen entstehen, wie etwa:

  • das Pale Ale und India Pale Ale (IPA)
  • das Porter oder
  • das Stout

Daneben gibt es viele weitere Ales, die mittlerweile auch hierzulande recht weit verbreitet sind.

Wein

Ein weiteres, für Deutschland typisches alkoholisches Getränk, ist der Wein. Landesweit gibt es zahlreiche Weinanbaugebiete, in denen sowohl Tafelwein als auch Landwein und Qualitätswein angebaut werden.

Die Mosel als bekanntes Weinbaugebiet in Deutschland
Die Mosel als bekanntes Weinbaugebiet in Deutschland

Viele dieser Gebiete befinden sich in Bayern, Rheinland-Pfalz und Sachsen. Zu den bekanntesten Weinsorten zählen

  • Riesling
  • Silvaner und
  • Müller-Thurgau.

Bei allen drei Sorten handelt es sich um Weißweine, die mit Sprudel gemischt auch gerne als Weinschorlen getrunken werden.

Doch auch der Rotwein ist bei den Deutschen sehr beliebt. Dieser hat im Gegensatz zum Weißwein keinen erfrischenden Theater und wird besonders gerne in der kälteren Jahreszeit konsumiert.

Ob Weiß-, Rosé- oder Rotwein entscheidet man je nach Anlass und Essen
Ob Weiß-, Rosé- oder Rotwein entscheidet man je nach Anlass und Essen

Für das edle Dinner am Abend bieten sich exklusive Weine aus weltberühmten Weinbauregionen an. Ob

- hochwertige Qualitätsweine sind eine Gaumenfreude für jeden Weinliebhaber. Vor allem mit älteren Jahrgängen kann man auf das Besondere eines Anlasses gebührend und feierlich anstoßen. Neben dem passenden Getränk zum Abendessen und abhängig von der Jahreszeit wird Wein auch besonders gerne an zahlreichen Weinsorten in Deutschland verköstigt.

Für das edle Candle-Light-Diner bieten sich auch exklusive Weine aus bekannten Weinbaugebeiten an
Für das edle Candle-Light-Diner bieten sich auch exklusive Weine aus bekannten Weinbaugebeiten an

Detailliertere Informationen zu den unterschiedlichen Weinsorten finden Sie hier.

Als heiße Variante: Glühwein
Der Glühwein für gemütliche Stunden in den kalten Monaten
Der Glühwein für gemütliche Stunden in den kalten Monaten

Eine besondere Bedeutung kommt dem Wein in der Advents- und Weihnachtszeit zu. Zu den typischen weihnachtlichen Gerichten wird zum einen sehr gerne Rotwein getrunken. Doch als heiße Variante - sowohl in rot als auch in weiß - wird zu dieser Zeit Wein angeboten.

Der Glühwein - genau so wie der Punsch - wird vor allen Dingen mit dem Besuch eines Weihnachtsmarkts in Verbindung gebracht. Doch auch im Supermarkt findet man das Getränk als fertiges Produkt, sodass man es auch in den eigenen vier Wänden genießen kann. Zudem lässt sich Glühwein auch einfach selbst herstellen.

Cocktails

Auch alkoholische Cocktails zählen zu den exklusiven Getränken, mit denen man seine Gäste erfreuen kann. Gaumenfreude bereiten u.a. die berühmten und weltweit beliebten Cocktails "Mai Tai" oder "Margarita". Ersterer ist eine Mischung aus

Oft wird zusätzlich noch auf verschiedene Früchte zurückgegriffen. Die "Margarita" besteht in der klassischen Variante aus

  • Limettensaft
  • Tequila und
  • Orangenlikör,

wird aber oft mit Fruchtsirup geschmacklich verändert. Weitere beliebte Cocktails:

  • Pina Colada
  • Sex on the Beach
  • Swimming Pool
  • Malibu Beach
  • Tequila Sunrise
  • Zombie
  • Caipirinha
  • B-52
Beim Mixen von Cocktails gibt es unerschöpfliche Möglichkeiten
Beim Mixen von Cocktails gibt es unerschöpfliche Möglichkeiten

Vermischt man mehrere Früchte miteinander, erhält man einen fruchtig-süßen alkoholfreien Cocktail. Hier kann man die Säfte selbst pressen oder aber auf hochwertigen Saft aus dem Supermarkt zurückgreifen. Beliebte Zutaten für Cocktails sind u.a.

  • Orangen-
  • Zitronen-
  • Ananas- oder
  • Bananensaft.

Je nach Geschmack werden meist zwei oder mehr Säfte miteinander vermischt. Cocktails können in einem Shaker zubereitet und mit Eis, Soda oder auch Ginger Ale aufgefüllt werden.

Sekt und Champagner

Sekt und Champagner zählen streng genommen zu den weinhaltigen Getränken; es sind so genannte Schaumweine. Man könnte sie jedoch vor allen Dingen auch deshalb als eigenständiges Getränke auflisten, da sie in einer besonderen und ganz anderen Art und Weise, als es beim Wein der Fall ist, getrunken werden.

Wenn man auf etwas oder jemanden anstößt, weil es Grund zum Feiern gibt, so geschieht dies in der Regel mit Sekt. Somit darf dieses Getränk

Sekt und Champagner trinkt man zu besonderen Anlässen
Sekt und Champagner trinkt man zu besonderen Anlässen
  • bei Geburstagen
  • in der Silvesternacht (es gilt als das Getränk, um auf das neue Jahr anzustoßen)
  • zu Weihnachten oder auch
  • auf Hochzeiten

nicht fehlen. Zudem gilt es als typisches Getränk bei Galas oder Ausstellungen und eröffnet so manch schicke Veranstaltung. Stammt der Schaumwein aus dem Weinbaugebiet Champagne, darf er - wenn er nach festgelegten Regeln angebaut und gekeltert wurde - als Champagner bezeichnet werden. Im Vergleich zum Sekt versprüht dieser einen noch etwas edleren, glamouröseren Hauch und ist zudem auch finanziell im höheren Segment anzutreffen.

Alkoholkonsum sinkt in Deutschland

Alkoholmissbrauch: frustrierte Frau hält sich Flasche mit Alkohol an den Kopf
Alkohol und Missbrauch - Frau trinkt zu viel Schnaps © Kzenon - www.fotolia.de

Die Deutschen greifen nicht mehr so viel zur Flasche wie noch vor zwei Jahrzehnten. Bier, Wein, Spirituosen – alle alkoholhaltigen Getränke erleben einen Abwärtstrend in der Statistik, berichtet das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau. Den stärksten Rückgang in absoluten Zahlen verzeichnet das Bier.

Trank der Durchschnittsdeutsche 1980 noch 145,9 Liter im Jahr, begnügt er sich heute mit 121,5 Litern. Der Weinkonsum hatte seinen Höhepunkt um 1990 mit 21,9 und sank bis 2002 auf 20,3 Liter.

Eindrucksvoll auch der Rückgang bei den harten Getränken: In 22 Jahren reduzierte sich der Verbrauch von 8 auf 5,9 Liter im Durchschnitt – ein Minus von gut 25 Prozent.

Britische Studenten erfinden Hitler-Trinkspiel

Hitler-Trinkspiel: zahlreiche Nachfolger nach gelöschtem Facebook-Profil

Britische Studenten an der Huddersfield Universität haben ein Trinkspiel mit dem Namen "Hitler" erfunden, das den Holocaust verharmlost. Eine zu Ehre des Spiels eröffnetes Profil auf der Netzwerk-Plattform Facebook hatte innerhalb kürzester Zeit über 12.000 "Freunde", also Anhänger.

Die Regeln sind so einfach wie hirnverbrannt: Ein Kartenspiel wird in Hakenkreuz-Form ausgelegt und die Spieler ziehen reihum. Je nach Kartenwert und Farbe müssen bestimmte Aufgaben erfüllt werden, die Namen tragen wie "Überfall auf Polen" oder "Nazi-Verhör". Wer dabei verliert, muss Schnaps trinken.

Anzahl der Nachfolger steigt

"Wir sind geschockt, von diesem Spiel zu hören, und sehr beunruhigt wegen der Anschuldigungen gegen Studenten unserer Einrichtung", erlärte die Universitätsleitung. Die Facebook-Administratoren haben das Profil bereits gelöscht.

Allerdings wurden bereits weitere Tribute-Gruppen eröffnet. Dem britischen Fernsehsender Sky zufolge haben viele Studenten dort auch Fotos von sich mit aufgemaltem Hitlerbart veröffentlicht.

Michael Barrie ist Mitglied eines Verbands für Holocaust-Überlebende. "Es ist bestürzend, dass ein Spiel zur Belustigung mit einem Ereignis in Verbindung gebracht wird, dem elf Millionen Menschen zum Opfer fielen", erklärte er gegenüber Sky.

Franzosen vertragen mehr Alkohol als Iren

Das Trinkverhalten der Franzosen ist trotz größerer Alkoholtoleranz gesünder als das der Iren

Betrunkener Mann über Tisch gebeugt, hält Flasche Bier in der Hand, Alkoholmissbrauch
Alcoholism © blowup61 - www.fotolia.de

In einer Studie, die im British Medical Journal veröffentlicht wurde, hat man sich mit dem Alkoholkonsum der Franzosen und Iren beschäftigt und herausgefunden, dass die Menschen in Frankreich, obwohl sie mehr trinken als die Iren, den Alkohol besser vertragen und weniger anfällig für Herzerkrankungen sind.

Bei der Studie wurde das Trinkverhalten der beiden Gruppen miteinander verglichen, also wann wie viel alkoholische Getränke zu sich genommen wurden. Von den französischen Probanden gaben 90,6 Prozent an, wöchtenlich mindestens einmal Alkohol zu trinken, bei den Iren waren dies 60,5. Im Schnitt trinken die Iren 21,1 Gramm täglich, die Franzosen 32,8 Gramm.

So konnten die Studienleiter festhalten, dass ein Trinkverhalten, wie es die französischen Bürger haben, im Großen und Ganzen gesünder sei als dies der Iren. Ein regelmäßiger aber dafür moderater Konsum von Alkohol sei gesünder als nur am Wochenende, aber in großen Mengen zu trinken. Weiterhin hielten sie fest, dass auch die Art der Getränke von Bedeutung sei, so sei Wein, den die Franzosen lieber trinken als die Iren, weniger schädlich.

Beliebte nicht-alkoholische Getränke

Auch im Bereich der nicht-alkoholischen Getränke gibt es sowohl heiße als auch kalte beliebte Vertreter.

Wasser

Ein traditionelles nicht-alkoholisches Getränk ist das Mineralwasser mit, in dem Fall auch als Sprudel bezeichnet, und ohne Kohlensäure. Wer schon einmal im Ausland nach kohlensäurehaltigem "Sprudel" gesucht hat, wird festgestellt haben, dass dieser gar nicht oder nur selten im Supermarkt zu finden ist; in den meisten Ländern ist das stille Wasser sehr beliebt.

Wasser als beliebtestes alkoholfreies Getränk
Wasser als beliebtestes alkoholfreies Getränk

Natürlich wird auch diese Variante hierzulande gerne getrunken. Besondere Anlässe gibt es dabei nicht unbedingt; man trinkt es über den Tag verteilt, um ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, oder bzw. besonders auch beim Sport.

Zwischen Mythos und Wahrheit: Was Sie wirklich wissen müssen in puncto Wassertrinken

Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen, Ihren Organismus mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen

Junge Frau trinkt am Glas mit Wasser
young woman with glass of mineral water © fotum - www.fotolia.de

Na, machen Sie sich auch jeden Tag ein schlechtes Gewissen, weil Sie nicht die zweieinhalb bis drei Liter Wasser geschafft haben? Keine Frage, ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen ist unbedingt notwendig - und Wasser die simpelste und vor allem völlig kalorienfreie Möglichkeit, dies zu tun. Trotzdem sind die Empfehlungen für die optimale Menge pro Tag in den letzten Jahren scheinbar stetig gestiegen.

Fakt ist: Niemand sollte sich zwingen, literweise Wasser in sich hineinzuschütten, wenn ihm nicht danach ist. Zumindest nicht in rauen Mengen - und erst recht nicht auf einmal.

Einen guten Teil der täglichen Flüssigkeitszufuhr nehmen wir nämlich bereits über Lebensmittel, insbesondere von Natur aus wasserhaltige Produkte wie Obst und Gemüse, aber auch zum Beispiel Suppen auf. Rund anderthalb Liter gelten auch zum Beispiel unter Urologen als Minimum. Mehr ist natürlich ebenfalls eine gute Sache - aber nur, wenn's nicht zur Qual wird.

Mythos Nummer 1: Zu jedem Kaffee einen Liter Wasser

Unwahrheiten werden auch beim Thema Tee und Kaffee verbreitet: Denn tatsächlich wirken die Getränke harntreibend. Allerdings bedeutet dies noch lange nicht, dass man pro Tasse Heißgetränk einen Liter Wasser hinzutrinken müsse - denn die verlorene Flüssigkeit ist nicht annähernd so groß, wie vermutet. Hinzu kommt, dass regelmäßiger Genuss die Ausscheidung verringert.

Deshalb sollte man zwar nicht unbedingt literweise koffeeinhaltige Getränke verzehren - aber "sündigen" kann man mit der ein oder anderen Tasse ebenfalls kaum, und literweise Wasser trinken zum Ausgleich ist hier ebenfalls im wahrsten Sinne des Wortes: überflüssig.

Tipps: So nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich

Wahr hingegen ist natürlich, dass ausreichend Flüssigkeit unbedingt notwendig ist, um unseren Organismus auf Trab zu halten. Glücklicher Weise bemerken wir einen Mangel aber schon relativ früh - durch

Zumindest im Normalfall. Denn: Ältere Menschen beispielsweise trinken oft tatsächlich viel zu wenig. Für diese Fälle hilft es, die nötige Flüssigkeitsmenge pro Tag als Ganzes zum Beispiel in eine Karaffe zu füllen oder eine Flasche Mineralwasser bereitzustellen.

Wer lieber portionsweise denkt, der kann sich zu festen Zeiten am Tag Gläser mit Wasser vorfüllen - und dann natürlich austrinken. Wem der Geschmack zu öde ist, der kann sein Wasser nahezu kalorienfrei mit frischen Kräutern wie zum Beispiel

  • Minze,
  • Zitronenmelisse oder auch mit
  • einem Stück Ingwer (am besten vorher aufkochen und abkühlen lassen)

aufpeppen.

Mythos Nummer 2: Gewichtsverlust durch Stoffwechsel-Kick

So viel Wasser kann, eines gehört leider nicht dazu: Immer wieder hört man den Tipp, eiskalte Flüssigkeit auf nüchternen Magen zu trinken. Das soll dem Stoffwechsel schier unendliche Power verleihen.

Auch hier gilt: Im Grunde richtig, bloß genügen die hierdurch verbrannten Kalorien nicht annähernd aus, um lästige Pfunde allein zum Schmelzen zu bringen. Dabei kann Wasser allenfalls eine Motivationshilfe sein - um zum Beispiel eine Ernährungsumstellung mit viel Bewegung umzusetzen.

Säfte und Saftschorlen

Ebenfalls typisch deutsch sind Säfte oder Saftschorlen, wenn man diese mit Wasser mischt. Zu den beliebtesten Saftsorten zählen u.a.

  • Apfelsaft
  • Orangensaft oder
  • Multivitaminsaft.

Dabei kann man sie selbst zu besonderen Anlässen reichen. Wenn möglich, sollte der Saft in diesem Fall frisch gepresst werden - das verleiht dem Getränk nicht nur einen intensiven und natürlichen Geschmack, sondern ist zudem auch gesünder.

Als Klassiker gelten frisch gepresste Apfel- und Orangensäfte, aber auch exotische Früchte, wie z.B. Maracuja oder Limette, sind beliebt. Der gepresste Fruchtsaft kann mit Crushed Eis vermischt werden, was vor allem im Sommer eine wohltuende Erfrischung darstellt.

Auch diese Getränke werden in der Regel zwischendurch getrunken. Sie sind vor allen Dingen bei Kindern beliebt.

Bei großer Hitze nicht zu kalte Getränke zu sich nehmen

Wie wir bei großer Hitze am besten den Durst löschen können

Glas Tee mit Pfefferminzblättern, darum Zitronenscheiben und -hälften
Tee © Heino Pattschull - www.fotolia.de

Bei den Wüstenvölkern können wir lernen, welche Getränke man bei großer Hitze trinken sollt. Warme Getränke löschen besser den Durst, enthalten mehr Mineralstoffe und man schwitzt dann auch weniger.

Dehydrierung Vorbeugen

Deshalb sind Früchtetees besser als eiskalte Getränke. Im Sommer soll man besonders viel Flüssigkeit über den ganzen Tag verteilt zu sich nehmen, weil der Körper auch viel Flüssigkeit durch das Schwitzen, das die Körpertemperatur senkt, verliert.

Dabei gehen auch Mineralstoffe wie Kalium, Natrium und Kalzium verloren, die dem Körper wieder zugeführt werden müssen, ansonsten trocknet der Körper aus, was man auch Dehydrierung nennt. Die Folge können Kopfschmerzen, Konzentrationsschwächen und Kreislaufprobleme sein.

Wer sollte wieviel trinken?

Der Normalbürger sollte somit täglich zwei Liter trinken, besonders aber ältere Menschen, die weniger Durstgefühl haben, trinken zu wenig. Besonders Sportler müssen viel trinken, so dass es je nach Belastung auch bis zu sechs Litern sein können. Die besten Getränke sind Mineralwasser, Saftschorlen und ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees.

Gurken und Melonen als Durstlöscher

Auch Gurken oder Melonen enthalten viel Flüssigkeit und sind sehr gut geeignet den Durst zu löschen. Süße Getränke wie Limonade oder Eistee löschen weniger den Durst, sie bewirken eher noch das Gegenteil und haben viel Kalorien.

Alkoholische Getränke wirken entwässernd. Ältere Menschen sollten während der Mittagshitze keine größeren Aktivitäten ausüben, so dass beispielsweise die Gartenarbeit besser in den Morgen- oder Abendstunden gemacht werden sollen.

Tee

Die Teezeremonie nimmt in einigen Ländern und Regionen einenhohen Stellenwert ein
Die Teezeremonie nimmt in einigen Ländern und Regionen einenhohen Stellenwert ein

Insbesondere in Ostfriesland nimmt aber auch Tee einen hohen Stellenwert ein. Gerne getrunken wird der so genannte Ostfriesentee, eine Mischung aus verschiedenen Schwarzteesorten. Doch auch andere Teesorten werden hierzulande gerne gewählt:

sind einige davon. Während die einen passionierte Teetrinker sind, die das Getränk am Nachmittag genießen, gibt es auch diejenigen, die ihn zum Frühstück als Kaffeeersatz wählen. Wiederum andere bevorzugen das Heißgetränk besonders an herbstlichen oder winterlichen Tagen und dann gibt es wohl noch die Sparte, die den Tee mit Kranksein in Verbindung bringt und ausschließlich dann darauf zurückgreift.

Kaffee

Zu guter Letzt und für die Deutschen unverzichtbar ist der Kaffee. Er gilt als das typische Frühstücksgetränk und sorgt zudem auch am Nachmittag sowie zwischendurch für den benötigten Koffeeinkick.

Es gibt eine Vielzahl an Kaffeesorten
Es gibt eine Vielzahl an Kaffeesorten

Zudem bringt er - vor allem in Verbindung mit Kuchen - Menschen zusammen. Hier kann es sich beispielsweise um Familentreffen handeln oder etwa um zwei Freundinnen, die sich am Nachmittag kurz treffen. Neben der klassischen Variante gibt es viele weitere beliebte Kaffeegetränke, die die Deutschen mögen, z.B.:

Indien - Kaffee statt Tee?

Cappuccinotasse mit Zimtschaum umgeben von Kaffeebohnen und Zimstangen
Cappuccino © Nikolay Okhitin - www.fotolia.de

McDonald’s ist schon da, Starbucks will folgen. Eigentlich ist Tee das Traditionsgetränk in Indien, immer mehr Inder allerdings trinken Kaffee. Denn Kaffee-Trinker gelten als wohlhabend. In einigen indischen Städten gibt es daher schon Kaffeehäuser. Ein Tässchen des schwarzen Goldes ist im Restaurant für weniger als zehn Rupien, umgerechnet etwa 17 Cent, zu haben. Geht man allerdings in eines der edlen Kaffeehäuser, kann der Preis auch schnell auf bis zu 75 Rupien steigen.

Mit Partner Tata will Starbucks nun Indien erobern. Tata Coffee liefert die Kaffeebohnen und Starbucks röstet diese dann nach eigenem Verfahren. Schon Mitte 2011 soll es soweit sein. Dann soll die erste Starbucks Filiale in Indien eröffnen.

Mit dem Fahrrad zum Teetrinken bei unseren niederländischen Nachbarn

Halbvolle Teetasse vorne, weiße Teekanne schenkt schwarzen Tee o. Early Grey ein, hinten leere Teetasse, auf Holz
early tea © AGphotographer - www.fotolia.de

Wer Urlaub in unserem Nachbarland den Niederlanden macht, der denkt dabei automatisch an das Fahrradfahren, aber dass man dort auch Tee im Garten trinken kann, wissen die wenigsten.

So gibt es im kleinem Ort Zuiderwoude in der Nähe von Amsterdam, eine Stunde Fahrzeit mit dem Fahrrad, einen kleinen beschaulichen Garten, wo Frau Erigone Koolen ihren Gästen gerne einen Tee mit einem Stück Kuchen serviert. Früher gab es dort nur Eis, doch die Nachfrage nach einer Tasse Tee wurde größer und so kommen viele Besucher mit dem Fahrrad oder auch per Boot in den kleinen Ort zum Tee-Trinken. Im Angebot sind neben dem selbst gebackenen Kuchen etwa 20 Teesorten.

Aber solche Orte, wo man die Ruhe und den Tee genießen kann, gibt es vielfach in den Niederlanden nördlich von Amsterdam. Die eigentliche Tradition des Tee-Trinken stammt aus England und Anfang der achtziger Jahren hat sie sich auch in den Niederlanden verbreitet.

Grundinformationen und Hinweise zur Trinkkultur

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: glasses with beer © volff - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: party trio 2 © Gernot Krautberger - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Beer Flight © maksymowicz - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: famous Moselle Sinuosity with vineyards © Jörg Hackemann - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Colors of Wine © chiyacat - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Mann und Frau füttern sich mit Pasta © Kzenon - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Mulled wine © Alexander Raths - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: tropical cocktail © amridesign - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Celebration with Champagne © lily - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: trinken03 © emeraldphoto - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Black iron asian teapot with sprigs of mint for tea © Sandra Cunningham - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Variety of cups of coffee and coffee beans on old wooden table © amenic181 - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema