Bodylifting

Lässt die Haut durch Gewichtsabnahme oder schlechtes Bindegewebe nach, hilft eine Hautstraffung

Die Haut ist nur bis zu einem gewissen Grad elastisch. Nach einem großen Gewichtsverlust oder einfach durch eine Bindegewebsschwäche kann sie hängen und unschöne Falten werfen. Die Hauptbereiche, die dies betrifft, sind Bauch, Oberschenkel, Arme und Gesicht. Beim Bodylifting wird die Haut gestrafft und verkürzt, um wieder ein glattes Hautbild aufzuweisen. Die Operation findet unter Vollnarkose statt.

Bauch einer Frau wird vor Schönheitsoperation mit Stift gekennzeichnet
Marking abdomen for cosmetic correction surgery © Benko Zsolt - www.fotolia.de

Unsere Wohlstandsgesellschaft ist immer mehr von Gewichtsproblemen geprägt. Eine ausgeprägte Adipositas kann nur mit einem umfassenden Konzept in einem langen Zeitrahmen zu "Leibe" rücken.

Ist das Ziel erreicht und der fettleibige Körper hat mehr als ein Drittel seiner Masse verloren, ist dennoch das Resultat für viele nicht zufriedenstellend. Schwabbelige Haut an den Oberarmen, überdimensionale Hüften und Depotfett unter der Bauchdecke schafften trotz des effektiven Diäterfolges Frust und Kummer.

Funktionsprinzip Bodylifting

Die Plastische Chirurgie zeigt in diesem Fall mit Bodylifting Möglichkeiten auf, den Körper wieder zu formen und eine attraktive Erscheinung zu verleihen. Bodylifting bezieht sich auf den ganzen Körper, und fokussiert vor allem die über Jahre hinweg entstandenen Verwachsungszonen und den Gewebeüberschuss. Dabei handelt es sich um erschlaffte Körperzonen, die sich aus oberflächlichem Fett und tief liegendem Depotfett zusammensetzen.

Im Rahmen des Ganzkörper-Bodyliftings wird der Körper vorerst auf das Vorhandensein solcher Schwachstellen untersucht. Während der Operation wird Gewebe von der Muskulatur abgehoben, an begünstigen Stellen neu positioniert und gestrafft. Was sich beinah unglaublich anhört, hat vielen Menschen schon zu einem neuen Körperbewusstsein verholfen.

In der Regel werden Stellen am Gesäß, am Rücken und an den Oberschenkel gestrafft. Dazu kann auch eine Bauchdeckenstraffung während der selben Operation durchgeführt werden.

Die Narbenbildung ist beim Bodylifting nicht unwesentlich. Weil der ganze Körper behandelt wird, entsteht eine Narbe um den gesamten Körper. Kompetent durchgeführte Bodyliftings werden jedoch so praktiziert, dass die Narbe in Hautfalten verschwindet oder später unter der Unterwäsche nicht mehr sichtbar ist.

Mehr als ein kleiner kosmetischer Eingriff

Bodylifting ist eine Operation, die bis zu sechs Stunden in Anspruch nimmt. Für die Heilung bedarf es mindestens einen zweiwöchigen stationären Aufenthalt im Krankenhaus. Erst nach acht Wochen ist nach reibungslosem Ablauf eine komplette Heilung in Sicht.

Komplikationen

Dennoch können bei bester Betreuung auch Komplikationen auftreten.

können den Heilungsprozess erheblich beeinträchtigen und die Genesung entsprechend verlängern.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Bodylifting

Allgemeine Artikel zum Bodylifting

Hängepartien - Was tun, wenn der Körper schlaff wirkt

Hängepartien - Was tun, wenn der Körper schlaff wirkt

Sommer, Sonne, Schwimmbad- oder Urlaubszeit. In der warmen Jahreszeit zeigen sich die unter der Winterkleidung versteckten Körperpartien, die bei genauerer Betrachtung mehr hängen als straff sind. Diese straff zu bekommen, kann man durch unterschiedliche Wege erreichen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen