Richtig geschminkt und gestylt für den Sport

  • ,
  • von Sibylle Fünfstück
Frau im Fitnessoutfit auf Laufgerät schaut in Kamera
schlanke Figur durch Fitness © emeraldphoto - www.fotolia.de

Gut aussehen beim Sport? Das muss kein Widerspruch sein. Mit den richtigen Kniffen und Produkten macht Frau garantiert eine gute Figur auf dem Stepper.

Sich so richtig verausgaben und dennoch blendend aussehen? Für viele Frauen nicht vorstellbar. Denn kaum fließt der erste Schweiß, verwandeln sich selbst dezent geschminkte Frauen in Waschbären. Auch die Haare geben bei so viel Körpereinsatz schnell auf und sehen aus, als sei Frau gerade in einen Orkan geraten. Doch das muss nicht sein. Denn mit einem sporttauglichen Make-up und Styling bleibt garantiert alles am richtigen Platz.

Vorweg sei gesagt, dass das Fitnessstudio kein Laufsteg ist. Pompöse Frisuren oder Make-ups passen hier genauso gut hin wie das kurze Schwarze zum Bergklettern. Dezent heißt das Zauberwort.

Produkte, die leicht verlaufen und schmelzen haben beim Sport nichts zu suchen. Gerade stark deckender Puder oder flüssiges Make-up geben schnell ihren Dienst auf und können außerdem sensible Haut reizen. Denn wenn die Haut schwitzt kann das Make-up Entzündungen hervorrufen oder sogar Allergien auslösen. Um den Teint dennoch gepflegt aussehen zu lassen, können Sie eine Tagescreme mit leichtem Selbstbräuner verwenden. Nach und nach baut sich die Bräune auf und hinterlässt eine gesunde Hauttönung.

Auch das Augen-Make-up muss sporttauglich sein, damit es nicht beim ersten Körpereinsatz verläuft. Der Mascara und Eyeliner sollten wasserfest sein. Was viele nicht wissen: Auch Lidschatten gibt es in der wasserfesten Variante. Sehr strapazierfähig ist Lidschattencreme. Wenn Sie jedoch nicht auf den Puderlidschatten verzichten wollen, dann tragen Sie einfach zunächst eine Lidschatten-Grundierung auf. Damit wird der Puder-Lidschatten so haltbar wie sein cremiger Vertreter. In Sachen Farben sollten sie es dezent angehen. Auf einem erröteten Gesicht sehen Beige oder helle Braun-Nuancen am besten aus.

Die Lippen werden mit einem Pflegestift mit leichtem Schimmer verwöhnt. Das sieht nicht nur gut aus, sondern spendet den Lippen, die beim Sport schnell austrocknen, außerdem reichlich Feuchtigkeit.

Die Haare sollten nur leicht gezähmt werden. Denn aufwendige Frisuren verwandeln sich bei ruckartigen Bewegungen schnell in ein haariges Schlachtfeld. Am besten verleihen sie einzelnen Strähnchen mit wasser- und schweißresistenten Haarfestigern Halt. Längere Haare lassen sich gut mit einem Pferdeschwanz bändigen. Lose Haarsträhnen oder kurze Haare einfach mit einem Haarband oder Haarspangen im Zaum halten. So fällt die Haarpracht nicht bei jeder Bewegung in die Augen.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: schlanke Figur durch Fitness © emeraldphoto - www.fotolia.de

Artikel-Kategorien

Artikel teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren