Wintermode

Winterbekleidung ist warme und in schlichten, gedeckten Farben gehaltene Mode für die kalten Tage

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Drei kleine Kinder sitzen in Schneeangzügen im Schnee und lächeln in Kamera
fun in snow © Marzanna Syncerz - www.fotolia.de

Winterbekleidung ist vorrangig funktional und soll den Körper bei Schnee und Kälte warmhalten. Die Farbwahl befindet sich meist im dunkleren Bereich von grau über braun bis schwarz. Mäntel, Stiefel und Pullover bilden die Hauptbestandteile dieser Saisonmode.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Es gibt Kleidungsstücke, die unabhängig von der Jahreszeit täglich zum Einsatz kommen und solche, die - entsprechend den Außentemperaturen - zu einem monatelangen Schattendasein im Kleiderschrank verdammt sind.

Alle Textilien, die unter den Oberbegriff "Wintermode" fallen, gehören dazu. In erster Linie geht es hier natürlich um Jacken, Mäntel, Westen, dicke Pullover, robuste Hosen und matschtaugliches Schuhwerk. Aber auch Mützen, Schals, Stirnbänder, Ohrenschützer, Handschuhe, Strumpfhosen, Unterhosen, kuschelige Socken und Thermounterwäsche fallen in diese Kategorie.

Der Hauptaspekt der Wintermode ist logischerweise die wärmende Funktion, daneben dürfen die Kleidungsstücke für die kalte Jahreszeit aber auch gern noch chic und bequem sein. Flauschige Futterstoffe kommen fast überall zum Einsatz, ebenso wie Schurwolle und Kunstpelz. Abknöpfbare Kapuzen schützen zusätzlich gegen die frische Winterluft und sorgen zudem für einen coolen Eskimolook.

Microfasern und Daunen sind Garant dafür, dass der Körper wohlig gewärmt, jedoch nicht mit unnötiger Schwere belastet wird. Obertextilien der Winter- und auch Skimode werden oft für längere Zeit angeschafft - nicht zuletzt aus Platzgründen.

Dieses Kundenbedürfnis ist der Grund dafür, dass die meisten Winterkollektionen im eher schlicht-zeitlosen Design daherkommen. Dem Trend der Saison kann man trotzdem folgen, indem man einfach passende Accessoires wie Schals, Mützen und Handschuhe im aktuellen Stil dazu kombiniert.

Wintermode bedarf einer sorgfältigen Pflege, um eine lange Lebensdauer zu erreichen. Grobe Verschmutzungen sollten schnell beseitigt, Imprägnierungen regelmäßig erneuert werden. Unerlässlich ist gründliches Trocknen, um Stockflecke zu vermeiden. Dann kann auch der nächste Winter kommen.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Hinweise zu Wintermode

Die Farben des Winters

Die Farben des Winters

Auch im Winter ist Mode hoch angesagt. Wer die Saisonfarben kennt, der kann kaum noch etwas falsch machen bei der Wahl des Winterlooks.

  • 1271 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Jacken und Schuhe imprägnieren

Jacken und Schuhe imprägnieren

Nach dem Kauf von neuen Schuhen oder einer Jacke sollten diese gerade im Winter imprägniert werden.

  • 753 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Modetrends für den Winter 2012

Modetrends für den Winter 2012

In Sachen Farben darf man im Winter 2012 einiges wagen. Wer in sein möchte, greift zudem zu Pullis in Übergrößen.

  • 681 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen

Verwandte Themen