Ablauf eines Moorbads

Die Anwendung eines Moorbades im Kurbetrieb und im heimischen Badezimmer

Zur Behandlung und Linderung von zahlreichen Beschwerden kann ein Moorbad hilfreich sein. Dabei wird der Körper zum Teil oder ganz mit Badetorf bedeckt.

Junge Frau beim Entspannen in Holzbadewanne

Anwendung eines Moorbads

Angeboten werden Moorbäder zumeist von Kurbetrieben. Aus hygienischen Gründen erfolgt ein Moorbad in der Regel als Einzelbad. Gemeinschaftsbäder werden hingegen nicht empfohlen.

Die Temperaturen des Moorbads liegen zwischen 40 und 46 Grad Celsius, werden aber von dem Badenden nicht als so heiß empfunden. Die empfohlene Dauer für ein Moorbad liegt bei etwa 20 Minuten.

Menschen, die über 70 Jahre alt sind, sollten ein Moorbad besser als Teilbad oder Wechselbad nehmen, da das Bad sehr kreislaufanregend ist.

Die Anwendung zu Hause

Ein Moorbad kann auch zu Hause in der eigenen Badewanne genommen werden. Geeignete Produkte aus Moor sind in Apotheken oder im gut sortierten Drogerien erhältlich. Nach dem Moorbad ist es empfehlenswert, sich noch dreißig bis sechzig Minuten lang auszuruhen. Dabei sollte man sich gut zudecken, um die Wärme wirken zu lassen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Grundinformationen zum Moorbad

  • Anwendungsgebiete für ein Moorbad

Zu diesem Artikel

  • 201 Bewertungen
  • 10893 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?a=6710&s=2

Einsortiert in die Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Bagno termale © vision images - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema