Phosphor

Phosphat ist am Stoffwechsel der Zellen sowie der Gewinnung und Speicherung von Energie beteiligt

Phosphor ist ein Element, das im menschlichen Organismus als Phosphat vorkommt und für die Nährstoffverwertung sowie für gesunde Knochen und Zähne benötigt wird. Zu besonders phosphorhaltigen Lebensmitteln zählen Fleisch, Fisch, Brot und Getreide.

Säcke mit Getreide, Brot, teils geschnitten, Mehl auf Holzbrett
Brotbacken © Henne-Design - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Phosphor

Der menschliche Körper benötigt Phosphor für den Aufbau von Zähnen und Knochen. Gesunde Menschen können ihren Phosphorbedarf über die Nahrung abdecken.

Vorkommen

Phosphor ist in

enthalten.

Bei einigen Erkrankungen, zum Beispiel Alkoholismus, muss Phosphor meist zusätzlich in Form von Medikamenten eingenommen werden. Stillende und schwangere Frauen haben ebenfalls einen erhöhten Phosphorbedarf, den sie jedoch mit der Nahrung decken können.

Phosphormangel

Besteht ein Mangel an Phosphor, äußert sich dieser durch

Ein besonders auffälliges Symptom für einen Phosphormangel ist

  • das Verlangen nach Kreide oder Ton.

Beides sind Substanzen, die Phosphor enthalten. Mit einer normalen Ernährung kommt ein Phosphormangel heutzutage jedoch nur noch selten vor.

Phosphorüberschuss

Besteht ein Überschuss an Phosphor im Körper, führt dies

hervor. Es kann auch zu

kommen. In Cola ist ein sehr hoher Gehalt an Phosphor enthalten, weshalb man Kindern dieses Getränk noch nicht geben sollte, um deren Gesundheit nicht zu gefährden.

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 12.09.2009
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen zu Phosphor

Allgemeine Artikel zum Thema Phosphor

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen