Herzultraschall

Untersuchung des Herzens

Bei einem Herzultraschall führt der Arzt ein biegsames Instrument mit Ultraschallkopf in die Speiseröhre ein, um das Herz durch die Ultraschallwellen auf einem Monitor darzustellen.

Anatomie - Grafik des menschlichen Herzens mit umliegenden Blutgefäßen
menschliches herz © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Der Herzultraschall, auch Echokardiographie genannt, dient zur Untersuchung des Herzens und seiner umliegenden Gefäße. Neben dem EKG ist die Echokardiographie die wichtigste Untersuchungsmethode zur Diagnose und Kontrolle von Krankheiten und Veränderungen des Organs.

Vorzüge

Das Herzecho wird deshalb so häufig angewendet, weil es sowohl für Arzt als auch Patienten einfach und rasch verläuft.

Im Gegensatz zu invasiven Methoden wie der Katheteruntersuchung funktioniert ein Herzultraschall unkompliziert, unblutig, schonend, und ergibt ein mindestens genauso zuverlässiges Echtzeitbild des Herzens wieder.

Die Echokardiographie ist eine Methode zur sicheren Diagnose beinahe aller Herzerkrankungen.

Funktion und Anwendungsgebiete

Das Bild gibt Aufschluss über die Größe der einzelnen

  • Herzkammern
  • der Vorhöfe und
  • Herzklappen

Genauso können

  • Pumpleistung und
  • Funktion des Herzens

beurteilt werden. Auch

  • Herzfehler

werden recht schnell und sicher erkannt, außerdem können

im Ultraschall erkannt werden.

Untersuchungsverfahren

Je nach Bedarf bzw. Krankheitsverdacht gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, eine Echokardiographie durchzuführen.

Transthorakale Echokardiographie

Das Herz kann von außen über die Vorderseite des Brustkorbes beobachtet werden, diese Methode nennt man "transthorakale Echokardiographie". Hierbei werden die Ultraschallwellen von außen zum Herz gesendet.

Transösophageale Echokardiographie

Bei der weniger oft angewendeten "transösophagealen Echokardiographie" erfolgt die Untersuchung durch einen Schallkopf, der in die Speiseröhre geschoben wird und seine Wellen von dort aussendet. Auf diese Weise müssen die Schallwellen einen kürzeren Weg zurücklegen und lassen sich bestimmte Strukturen besser erkennen.

Stress-Echokardiographie

Weiter gibt es die Methode der Stress-Echokardiographie. Dabei wird das Herz entweder durch Medikamente oder durch körperliche Aktivität zusätzlich belastet. Die Arbeit des Herzens wird während der Belastung mit Hilfe des Ultraschallgerätes beobachtet und beurteilt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Herzultraschall

Allgemeine Artikel zum Thema Herzultraschall

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen