Augenbrennen

Ein juckendes, brennendes Gefühl in oder auf den Augen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Geschäftsfrau vor Notebook ist müde, hält Hand vor Gesicht
tired © DXfoto.com - www.fotolia.de

Ein unangenehmes, trockenes und brennendes Gefühl an der Augenoberfläche wird auch Augenbrennen genannt. Das Brennen ist oft von einer geröteten Bindehaut und teilweise Druckschmerzen begleitet. Augenbrennen kann eine temporäre Erscheinung z.B. durch Überanspruchung oder einen Fremdkörper im Auge sein, kann aber auch auf eine Allergie oder eine ernsthafte Erkrankung hinweisen.

Werbung

Als Augenbrennen wird ein brennendes, unangenehmes Gefühl in den Augen bezeichnet. In der Regel wird das Augenbrennen von weiteren Symptomen begleitet. Dazu gehören beispielsweise das Gefühl von Sand im Auge sowie ein Trockenheits- oder Druckgefühl. Daneben treten auch häufig Rötungen der Bindehaut oder des Augenlides sowie Juckreiz an den Lidrändern auf. Darüber hinaus können die Augenwimpern verkleben oder sich Schuppen bilden. Auch verstärkte Tränenbildung ist häufig zu beobachten.

Meist sind die Ursachen für Augenbrennen eher harmloser Natur. Wenn die Beschwerden jedoch über längere Zeit anhalten, kann dies ein Hinweis für eine Krankheit sein und ein Augenarzt sollte konsultiert werden. Zu den am häufigsten vorkommenden Ursachen für Augenbrennen gehören Bindehautentzündungen (Konjunktivitis), trockene Augen (Sicca-Syndrom), Entzündungen der Augenlider (Blepharitis) und Episkleritis (Entzündungen des Gewebes zwischen Bindehaut und Lederhaut). Seltener kommen Hornhautentzündungen (Keratitis) oder Wucherungen der Bindehaut (Pterygium) als Ursache in Frage.

Bei älteren Menschen kann die altersbedingte Bindehautveränderung Pinguecula (Lidspaltenfleck) als Grund in Frage kommen. Auch Allergien, Sehschwäche, Giftstoffe wie zum Beispiel Chlor oder langes Arbeiten am Computermonitor zählen zu den Ursachen für Augenbrennen. Die Behandlung des Problems richtet sich nach dem Grund der Beschwerden. Bei einer Sehschwäche genügt zumeist eine Sehhilfe, um die Beschwerden zu beenden. Wer längere Zeit am Computer arbeitet, sollte regelmäßige Pausen machen, um die Augen zu entlasten. Als kurzfristige Maßnahme helfen auch kalte Kompressen, um die Augen zu beruhigen.

Sind durch Bakterien verursachte Bindehautentzündungen für das Brennen der Augen verantwortlich, werden Augentropfen, die Antibiotika beinhalten, eingesetzt. Bei viralen Erkrankungen können abschwellende Augentropfen, die Kortison enthalten, helfen. Entsteht das Augenbrennen aufgrund von Allergien, werden im Normalfall Antihistaminika verabreicht.

Themenseite teilen

Grundinformationen zum Augenbrennen

Allgemeine Artikel zum Thema Augenbrennen

Mit Schwimmbrille rote Augen vermeiden

Mit Schwimmbrille rote Augen vermeiden

Tipps vom Augenarzt für eine beschwerdefreie Badesaison: So können Sie entzündeten Augen durch Chlor und Bakterien im Schwimmbad vorbeugen.

  • 2353 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Augentropfen mit Augentrost als Hilfe bei Heuschnupfen

Augentropfen mit Augentrost als Hilfe bei Heuschnupfen

Wie ihr Name schon sagt, sind Augentrost-Gewächse (Euphrasia) wertvolle Helfer bei gereizter Bindehaut. Allergiebedingte Entzündungen der Augen sind sehr gut mit entsprechenden Augentropfen zu bekämpfen.

  • 5691 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen