5. SSW - Mutter & Kind in der 5. Schwangerschaftswoche

Blaue 3-D-Grafik eines Embryos in der 5. Schwangerschaftswoche (5. SSW)

Weiterführende Informationen zur fünften Schwangerschaftswoche - die ausbleibende Regelblutung ist eines der wahrscheinlichen Schwangerschaftsanzeichen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

In der fünften Schwangerschaftswoche kann ein Schwangerschaftstest ein zuverlässiges Ergebnis anzeigen. Der Embryo wächst in dieser Woche bis zu einer Größe von einem Millimeter heran.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Nun hat der zweite Schwangerschaftsmonat begonnen. Bei einem Ultraschall kann der Frauenarzt zu diesem frühen Zeitpunkt häufig noch keine Schwangerschaft feststellen. Bereits einige Tage später wird sich dies jedoch ändern.

Eine sichere Aussage über die Schwangerschaft bringt nur ein Bluttest, bei dem die Höhe des Schwangerschaftshormons hCG bestimmt wird. Aber auch Schwangerschaftstests für zu Hause bringen in der Regel ein relativ sicheres Ergebnis.

Die Mutter in der 5. SSW

Ab dieser Woche wissen viele Frauen, die schwanger werden wollten, dass sie ein Baby erwarten. Aber auch jede andere Frau sollte an eine Schwangerschaft denken, wenn die Regelblutung überfällig ist.

Viele werdende Mütter fühlen sich schon in der fünften Schwangerschaftswoche anders als sonst. Bereits jetzt können

auftreten. Der Frauenarzt kann nun eine weichere Gebärmutter ertasten und einen Schleimpfropf am Muttermund erkennen; dieser dient zum Schutz vor eindringenden Krankheitserregern. Auch die Vagina ist weicher, zudem dehnbarer, und häufiger kommt es zu Ausfluss.

Die typische schwangerschaftsübelkeit mit Erbrechen plagt jetzt viele Schwangere
Die typische schwangerschaftsübelkeit mit Erbrechen plagt jetzt viele Schwangere

Worauf ist zu achten?

Spätestens jetzt, wenn die werdende Mutter von ihrer Schwangerschaft weiß, sollte sie unbedingt auf Alkohol, Nikotin und Medikamente verzichten. Nimmt sie letztere dauerhaft ein, ist eine ärztliche Absprache notwendig.

Den besagten Verzicht sollte die Schwangere sehr ernstnehmen. Schon kleine Abweichungen im Entwicklungsprogramm können den sehr empfindlichen Embryo dauerhaft schädigen und zu Missbildungen führen.

Ist die Schwangerschaft bekannt, steht auch die Erstuntersuchung, die erste Kontrolluntersuchung beim Gynäkologen an. Bestätigt dieser die Schwangerschaft, bekommt die Frau einen Mutterpass, in den folglich alle Untersuchungsergebnisse eingetragen werden.

Nach positivem Schwangerschaftsbefund steht die erste Untersuchung beim Gynäkologen an
Nach positivem Schwangerschaftsbefund steht die erste Untersuchung beim Gynäkologen an

Das Kind in der 5. SSW

Noch ist die Gebärmutter, in der sich der Embryo bereits eingenistet hat, ein kleines birnenförmiges Organ. Dies wird sich jedoch bald ändern. Und nicht nur das: Die Gebärmutter wird auch deutlich schwerer als sie jetzt, zu Beginn der Schwangerschaft, ist.

Gegen Ende der fünften SSW hat das Baby seine Größe im Vergleich zur vorherigen Woche verdoppelt. Noch besteht es jedoch nicht aus Kopf, Körper, Armen und Beinen, sondern aus Keimblättern. Aus diesen Keimblättern entwickeln sich nach und nach die Organe, die Haare, die Gliedmaßen und das für jeden Menschen einzigartige Aussehen.

Nun folgt auch der erste Herschlag. Ab der 5. SSW schwimmt der Embryo in Fruchtwasser, welches ihn gegen Stöße, Druck und Lärm schützt.

Das äußere Keimblatt lässt sich bereits erahnen; hieraus werden in den nächsten Tagen zwei Längsfalten gebildet, deren Zwischenraum sich zum Neuralrohr zusammenschließt. Auf diese Weise kommt es zur Entwicklung einer Vorstufe des Hirns.

Die ersten Nervenstränge des Gehirnstamms und des Rückenmarks bilden sich um den 15. Lebenstag herum. Aus diesen wird später die Grundlage für das Bewusstsein geschaffen - der Beginn eines neuen Lebens wird aus diesem Grund häufig mit diesem Zeitpunkt in Kombination gebracht.

Grundinformationen und Hinweise zum Schwangerschaftskalender

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis Trimester: 1.) siegerzelle © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de - 2.) baby2 © ingenium-design.de - www.fotolia.de - 3.) Time to birth © Alena Ozerova - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: weekly development of a human fetus - week 5 © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Hand hält Schild © purplequeue - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Woman vomiting into the toilet bowl © Lars Zahner - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Ultraschallbild Schwangerschaft © Marco2811 - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema