Befruchtung

Wird auch als Konzeption, Zeugung, Empfängnis oder Imprägnation bezeichnet

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Grafik Befruchtung einer Eizelle
siegerzelle © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Die Befruchtung ist beim Menschen der Augenblick, in dem die männliche Samenzelle mit der weiblichen Eizelle verschmilzt. Dieser Vorgang findet nach dem Geschlechtsverkehr im Eileiter der Frau auf dem Weg von Ei und Samen zu der Gebärmutter statt.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Bei der Befruchtung verschmilzt die männliche Samenzelle mit der weiblichen Eizelle. Ca. 150 Millionen Spermien gelangen bei dem Samenerguss des Mannes in die Scheide der Frau. Nach dem Geschlechtsakt wandern die Samenzellen von der Scheide hin zum Gebärmutterhals. Hat die Frau zu diesem Zeitpunkt ihre fruchtbaren Tage, ist der Schleimpfropf (er verschließt den Gebärmutterhals) dünnflüssig. Somit können die Samenzellen hindurchdringen.

Bis zum Eileiter ist es ein beschwerlicher Weg und ca. 1000 Samenzellen schaffen ihn. Während sich die Eizelle auf den Weg über die Eileiter hin zur Gebärmutter macht, trifft sie auf die Samenzellen. Dann findet die Befruchtung statt. Ist eine Samenzelle in eine Eizelle eingedrungen, verändert sich die Eizellmembran. So kann keine weitere Samenzelle mehr eindringen. In den nächsten 24 Stunden, nachdem die Samenzelle in die Eizelle eingedrungen ist, beginnt die Verschmelzung beider Zellkerne. Nach der Verschmelzung ist ein neuer Zellkern entstanden und somit die Befruchtung abgeschlossen. Der Embryo ist entstanden.

Jetzt entwickelt sich die befruchtete Eizelle sehr schnell und wandert durch den Eileiter in die Gebärmutter. Ca. 7 Tage nach dem Eisprung nistet sich die Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut ein. Hat der Embryo es geschafft sich in der Gebärmutter einzunisten, kann er dann dort weiterwachsen.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Hinweise zur Befruchtung

Der biologische Vorgang bei der Befruchtung

Der biologische Vorgang bei der Befruchtung

Nur bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr während der fruchtbaren Tage kann die Eizelle einer Frau von der Samenzelle eines Mannes befruchtet werden.

  • 14292 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Voraussetzungen für eine Befruchtung

Voraussetzungen für eine Befruchtung

Ungeschützter Geschlechtsverkehr kann während des Eisprungs der Frau, aber auch unmittelbar davor zu einer Befruchtung bzw. Schwangerschaft führen.

  • 11131 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen

Verwandte Themen