Salatsorten auf einen Blick - von Chicorée über Kopfsalat bis Schnittsalat

Nahaufnahme frischer grüner Salat

Besonders beliebt sind z.B. der Eisbergsalat oder der Rucola - man kann Salat auch einfach selbst anbauen und mit unterschiedlichen Dressings vielfältig zubereiten

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Salat gibt es in vielen verschiedenen Sorten das ganze Jahr über bei uns zu kaufen. Durch die Sortenvielfalt dürfte eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Salate werden sehr gerne in den heimischen Gärten angebaut. Beim Kauf von Feldsalat, Kopfsalat und Co. sollte man darauf achten, dass sie nicht mit Pestiziden belastet sind, denn diese Gefahr ist beim Salat sehr groß.

Die bekanntesten und beliebtesten Salatsorten sind

Kopfsalat und Feldsalat

  • Der Kopfsalat besteht aus einem grünen "Kopf" mit großen Salatblättern, die nach innen hin kleiner und fester werden. Er enthält fast ausschließlich Wasser und ist somit sehr kalorienarm.

  • Der Feldsalat hat hingegen kleine grüne Blätter, welche aber die doppelte Menge Vitamin C enthalten im Vergleich zu den Salatblättern des Kopfsalates. Er ist somit äußerst gesund und sollte regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Chicorée, Endiviensalat und Rucola

  • Der Chicorée ist ein Salat mit ovaler Form, der überwiegend dicke weiße Salatblätter hat. Auch dieser Salat weist einen hohen Wasseranteil auf, jedoch nicht ganz so hoch wie der Kopfsalat.

  • Eine Ähnlichkeit mit dem Chicorée hat auch der Chinakohl. Die Salatblätter sind jedoch etwas welliger als die des Chicorée.

  • Der Endiviensalat enthält viel Vitamin C und Mineralstoffe. Man kann ihn in unseren Supermärkten im Spätsommer kaufen.

  • Der beliebte Rucola-Salat besteht aus länglichen und eher dünnen grünen Blättern, die sowohl als Salat gegessen werden können als auch zum Beispiel die Zutat einer italienischen Pizza sein können. Rucola hat einen würzigen Geschmack und eignet sich daher gut für einen gemischten Salat.

Eisbergsalat und Radicchio

  • Der Eisbergsalat, oft wird er auch einfach nur Eissalat genannt, ist rund und hat grüne und gelbliche feste Blätter. Die Salatblätter des Bataviasalates schmecken eher süßlich und ähneln vom Geschmack her dem Eisbergsalat.

  • Ganz anders sieht der Radicchio-Salat aus. Die dunkelroten Salatblätter geben einem gemischten Salat ein buntes Erscheinen, wobei es den Radicchio inzwischen auch schon in vielen verschiedenen Sorten mit unterschiedlich farbigen Salatblättern gibt.

Gartenkresse

Die Gartenkresse besteht aus vielen kleinen grünen Blättchen, die auch problemlos in der Küche herangezogen und zur Verfeinerung von Salaten oder für das Butterbrot verwendet werden können.

Auf den folgenden Seiten dieses Artikels erhalten Sie Informationen zu den Inhaltsstoffen, dem Anbau und der Zubereitung der verschiedenen Salatsorten.

Grundinformationen zu Salatgemüse

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: detail of green lettuce © jirkaejc - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema