Getreideprodukte

Für eine ausgewogene Ernährung mit vielen Ballaststoffen, Vitalstoffen und Nährstoffen

Getreideprodukte sind der Grundstock für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Dazu gehören zum Beispiel Brote, Teigwaren, Weizenkeime, Grieß oder Flocken. Dabei ist es stets besser, die Variante mit dem Vollkorn statt mit dem Weißmehl zu wählen, da die Vollkornprodukte wesentlich mehr Ballast- und Nährstoffe enthalten.

Säcke mit Getreide, Brot, teils geschnitten, Mehl auf Holzbrett
Brotbacken © Henne-Design - www.fotolia.de

Getreideprodukte sind unser Grundnahrungsmittel und eine der wichtigsten Säulen einer gesunden Ernährung. Sie haben eine hohe Nährstoffdichte, da sie nur wenig Wasser enthalten. Sie liefern uns notwendige Energie, da sie reich an Kohlenhydraten sind. Getreide wird von Menschen schon seit etwa 10.000 Jahren angebaut und verzehrt.

Beliebte Getreideprodukte

Es gibt viele verschiedene Getreidesorten, die zu Getreideprodukten wie

verarbeitet werden

Beliebte Getreidearten

Einige Sorten sind:

Außerdem gibt es noch einige getreideähnliche Körner im Angebot, die auch sehr gesund sind, so zum Beispiel

die auch als Pseudo-Getreide bezeichnet werden.

Leider werden die meisten Getreideprodukte heute immer noch aus Weißmehl hergestellt, obwohl man weiß, dass Produkte aus dem vollen Korn weitaus wertvoller sind. Die darmaktivierenden Ballaststoffe ebenso die Nähr- und Vitalstoffe sind dann noch voll enthalten.

Getreide aus ökologischem Landbau ist weniger mit Schadstoffen belastet als Getreide aus herkömmlichem Landbau und trägt zu einer gesünderen Umwelt bei.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Getreideprodukten

Zubereitungsmöglichkeiten von Polenta

Zubereitungsmöglichkeiten von Polenta

Früher verstand man unter "Polenta" ein "Arme-Leute-Essen" - mittlerweile gibt es unzählige Variationsmöglichkeiten, die sogar die gehobene Küche erobern.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen