Strampelsäcke

Ein Strampelsack hält das Baby beim Kuscheln und Schlafen wohlig warm

In einem weichen und kuscheligen Strampelsack kann sich das Baby richtig wohlfühlen. Strampelsäcke halten das Baby nicht nur schön warm, sondern bieten ihm auch ausreichend Platz zum strampeln.

Nahaufnahme Baby schläft
schlafendes Baby © Sandy Schulze - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Strampelsäcke

Noch sehr kleine Babys fühlen sich in einem Strampelsack pudelwohl. Die Strampelsäcke sehen aus wie Schlafsäcke; sie gehen dem Baby jedoch nur bis unter die Arme und schließen dort mit einem breiten, weichen Gummibund ab.

Für ein warmes und wohliges Gefühl

Unter den Strampelsack braucht man dem Baby normalerweise keine Kleidung anziehen, so dass es mit nackten Beinchen im warmen Strampelsack strampeln kann. Babys brauchen in den ersten Monaten auch noch die Wärme und Begrenzung, die sie aus dem Mutterleib kennen. Beides bietet der Sack zum Strampeln.

Einige dieser Strampelsäcke haben auch eine Vorrichtung, so dass man einen Autogurt hindurch ziehen kann. Wenn draußen nicht gerade Hochsommer ist, sollte man dann dem Baby jedoch unter dem Strampelsack eine Hose oder einen Strampler anziehen, damit es nicht friert. Strampelsäcke gibt es in verschiedenen Farben und Größen, meist für Babys bis 4 Monate.

Besondere Modelle

Einige Strampelsäcke kann man durch Öffnen von Druckknöpfen sogar zu einer Spieldecke ausbreiten. Wenige Hersteller bieten zum Beispiel als Geburtsgeschenk einen Strampelsack mit eingesticktem Namen an. Das ist ein sehr persönliches Geschenk, über das sich nicht nur das Baby, sondern auch Mama und Papa freuen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Strampelsäcken

Allgemeine Artikel zum Thema Strampelsäcke

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen