Typisch deutsche Süßigkeiten

Deutschland ist für seine große Auswahl an Süßigkeiten berühmt.

Ob zu bestimmten Anlässen wie Weihnachten oder einfach so zwischendurch: Süßigkeiten sind hierzulande bei Groß und Klein beliebt

Weihnachtliche Leckereien

Viele deutsche Süßigkeiten haben auch mit der Weihnachtszeit zu tun, wie beispielsweise Aachener Printen oder Nürnberger Lebkuchen. Auch die Herstellung von Marzipan hat eine deutsche Tradition. Sehr bekannt ist das Niederegger Marzipan.

Dann kennt man noch Rothenburger Schneeballen, das ist ein süßes Gebäck und Bremer Kluten, diese bestehen aus Pfefferminzstangen und sind zur Hälfte mit Schokolade überzogen.

Mohrenköpfe und Schokoküsse

Typisch deutsch sind auch Mohrenköpfe, die man heute aber nicht mehr so nennen darf, sondern Schaum- oder Zuckerküsse. Weiterhin nennt man sie noch Schokokuss.

Sie wurden zwar in Frankreich erfunden, haben sich aber in Deutschland etabliert. Diese Süßigkeit hat am Boden eine Waffel, ist mit süßem Eiweißschaum gefüllt und mit Schokolade überzogen. Vor allen Dingen auf Jahrmärkten gibt es sie in vielen unterschiedlichen Variationen und Geschmacksrichtungen.

Zuckerwatte und Gummibärchen

Bekannt von Jahrmärkten ist auch die Zuckerwatte. Hier wird der Zucker in einer speziellen Maschine um ein Holzstäbchen gesponnen und kann dann genascht werden.

Die Gummibärchen wurden zu Anfang des letzten Jahrhunderts in Deutschland erfunden. Dabei handelt es sich um kleine Fruchtgummis, die eine Bärenform haben. Sie bestehen aus Zucker, Zuckersirup und Gelatine.

Sie sind nicht nur bei Kindern sehr beliebt. Für bestimmte Käufergruppen gibt es mittlerweile auch gelatinfreie Gummibärchen.

Lutscher und Bonbons

Der Lutscher ist ein großes Bonbon an einem Stiel; diese Süßigkeit gehört zwar nicht zu den deutschen Erfindungen, hat aber einen festen Platz bei den beliebten Süßigkeiten.

Das Bonbon war schon vor über tausend Jahren in Persien bekannt. Seine Herstellung und der Genuss haben aber auch in Deutschland eine lange Tradition. Es ist in vielen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich.

Pralinen

Pralinen gelten als die Königsdisziplin in der Chocolatierskunst. Erfunden wurden sie ursprünglich in Frankreich. Aber sie zählen heutzutage auch zu den typisch deutschen Süßigkeiten. Deutschland gilt zwar nicht als Hochburg der Pralinenmacher, hat aber eine lange Tradition der Pralinenherstellung und auch der Industrialisierung.

Weitere beliebte Süßigkeiten

Neben den bereits erwähnten Süßigkeiten gibt es noch weitere beliebte Naschereien, wie etwa

  • Schokoladentafeln und -riegel sowie Überraschungseier
  • Esspapier
  • Brause
  • diverse Kekse
  • Lakritzprodukte

Deutschland hat eine große Süßigkeitenindustrie, angeführt von beispielsweise Unternehmen wie Haribo, Katjes, Bahlsen, Stollweck, Lindt und Ritter. Der Export ins Ausland boomt und deutsche Süßigkeiten sind außerordentlich beliebt und haben einen guten Ruf.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Colorful chocolate candies..... © candan - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema