Der Präsentkorb - so wird er arrangiert, das gehört hinein

Trauben und Südfrüchte auf einem weißen Tisch, umrahmt von Weinblättern

Zahlreiche Ideen für das Arrangement eines Geschenkkorbs, wie zum Beispiel dem Fresskorb

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Präsentkorb ist ein Geschenkkorb, meist aus Weidengeflecht mit einem Henkel. Er wird außen ansprechend dekoriert und wird mit vielerlei Köstlichkeiten gefüllt.

Dabei richtet sich der Inhalt meist nach dem Geschmack des zu Beschenkenden. Ein Präsentkorb passt zu jedem feierlichen Anlass und darf auch Artikel enthalten, die nicht zu Lebensmitteln zählen. So kann man zum Beispiel Kaffee und zusätzlich noch zwei schöne Tassen dazu geben.

Leckere Ideen

Wein als immer passenes Teil eines Geschenkkorbes
Wein als immer passenes Teil eines Geschenkkorbes

Ein Präsentkorb enthält in der Regel

Bei der Befüllung sind dem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt. Man kann dem Präsentkorb auch ein Motto geben, beispielsweise "italienischer Korb", "griechischer Korb", "spanischer Korb" oder "französischer Korb" und dann wird er mit landestypischen Spezialitäten befüllt. Deutsche Spezialitäten variieren von Region zu Region und so kann der Korb auch mit regionalen Schmankerln bestückt werden.

sie alle können im Präsentkorb Platz finden.

Ein Fresskorb wird nur mit Lebensmitteln gefüllt. Dabei sollte es immer eine ausgewogene Mischung aus

  • süßen Sachen, beispielsweise Pralinen, Gebäck oder Konfekt
  • herzhaften Lebensmitteln, wie Schinken, Wurstwaren, Käse oder salzigem Gebäck
  • Getränken wie Kaffee, Tee, Spirituosen, Wein, Sekt und auch
  • frischem Obst

sein. Für Vegetarier kann man im Reformhaus oder im Bioladen vegetarische Brotaufstriche kaufen. Der persönliche Fresskorb sollte immer auf den Geschmack und die Vorlieben des Empfängers abgestimmt sein. Dann bereitet er wirklich Freude.

Die Auswahl an Delikatessen ist groß und es ist auch immer eine Frage, wie viel investiert werden soll. Auch ein kleiner Geschenkkorb kann richtig gestaltet schon einiges hermachen.

Der Name "Fresskorb" besagt es ja schon: es soll geschlemmt werden. Dann braucht man eine Auswahl an vielen kleinen Köstlichkeiten und Leckereien. Dabei sollte der Korb aber nicht überfrachtet wirken; vielmehr müssen die Delikatessen ansprechend arrangiert werden. Geschmackvoll dekoriert, lecker befüllt und individuell gestaltet, ist der Fresskorb immer ein Zeichen der Wertschätzung und damit ein ideales Geschenk.

Selbstgemachtes

Selbstgemachte Marmeladen als Highlight
Selbstgemachte Marmeladen als Highlight

Man kann den Korb auch mit selbst gemachten Leckereien bereichern.

sind Möglichkeiten, den Korb interessant zu gestalten.

Von Naschkatze bis Seelentröster

Neben der Zusammenstellung nach Region können Geschenkkörbe mit Köstlichkeiten auch folgendermaßen kombiniert werden:

  • Für Naschkatzen gibt es beispielsweise leckere Süßigkeiten, wie zum Beispiel Schokolade, Pralinen, Gebäck, Nüsse etc.
  • Als Seelentröster, z.B. bei Liebeskummer, hilft vielen Menschen ebenfalls Schokolade, doch auch gesündere Lebensmittel wie Datteln oder Bananen gelten als natürliche Stimmungsaufheller
  • Nervennahrung, z.B. während der Prüfungsvorbereitung ist sicherlich ein willkommenes Geschenk, hier helfen Nüsse, Rosinen, Weintrauben, Avocado, grüner Tee etc.
  • Für Paare eignen sich besonders Lebensmittel mit aphrodisierender Wirkung, wie Äpfel, Schokolade, Pinienkerne etc., aber auch kleine Leckereien in Herzform sind möglich
  • Besonders gesund kommen Geschenkkörbe zum Motto Bio, Frische oder Gesundheit daher, so kommen auch Fans von Bioprodukten auf ihre Kosten - und wer krank ist, freut sich sicherlich über ein paar Vitaminbomben

Weitere mögliche Themen

Wellness-Geschenkkorb besonders bei Frauen beliebt
Wellness-Geschenkkorb besonders bei Frauen beliebt

Bezüglich des Inhalts muss man sich natürlich nicht nur auf das Essen konzentrieren - Präsentkörbe kann man zu den unterschiedlichsten Themen zusammenstellen, wie zum Beispiel

  • einen Hobby-Geschenkkorb für Heimwerker, Bastler, Näherinnen, Radfahrer etc.
  • einen Bade-Geschenkkorb mit verwöhnenden Pflegeprodukten und Badezusätzen
  • einen Wellness-Geschenkkorb mit allerlei Kosmetika oder auch einem Gutschein für ein Wellness- oder Kosmetikstudio
  • einen Kino-Geschenkkorb mit allen Dingen, die für einen schönen Filmabend benötit werden - vom Popcorn bishin zum passenden Film
  • einen Urlaubs-Geschenkkorb mit nützlichen Reiseartikeln wie Sonnenmilch oder Reiseführer
  • einen Haustier-Geschenkkorb mit Spielzeugen und Leckerlis für das Haustier des Beschenkten

Dekorationsideen

Geschenkbändchen als hübsche Dekoration
Geschenkbändchen als hübsche Dekoration

Der Korb kann sowohl mit, als auch ohne Henkel sein. Passende Körbe findet man in entsprechenden Geschäften in vielen Varianten. Sie sind aus unterschiedlichen Materialien in verschiedenen Farben, Größen und Ausführungen zu finden.

Ein wichtiger Punkt ist auch das Dekorieren, damit der Korb ansprechend und hübsch aussieht. Für die jeweilige Dekoration muss man sich die entsprechenden Utensilien und Materialien besorgen. Am besten geht man dafür in ein Bastel- oder Dekorationsgeschäft. Dort findet man genug Anregung und mit etwas Kreativität die richtigen Sachen.

  • Den Rand kann man mit einer hübschen Blumengirlande verzieren oder beispielsweise mit Efeu. Auch der Henkel kann dekoriert werden.

  • Wenn es sich um ein Jubiläum handelt, findet man in Dekorationsgeschäften goldene Zahlen, die man in den Korb stecken kann.

  • Hat man sich für ein Motto entschieden, zum Beispiel für den "Italienischen Korb", so kann man Bänder in den Landesfarben in den Korb einflechten.

  • Wenn man sich für regionale Spezialitäten entschieden hat, gibt es bestimmt Anhänger oder irgendetwas für die Region typisches, das man zum Dekorieren verwenden kann. Im Schwarzwälderraum gibt es beispielsweise kleine Figürchen mit Schwarzwälder Hut. In einem typischen Schwarzwälder Korb mit Schwarzwälder Schinken, Obst- oder Kirschwasser und anderen Spezialitäten, machen sich diese Figuren gut.

    Einen holländischen Korb könnte man unter anderem mit vielen Käsespezialitäten füllen und mit kleinen Holzschuhen dekorieren.

  • Der gefüllte und dekorierte Korb kann offen überreicht werden; man kann ihn aber auch mit einer durchsichtigen Folie einpacken und mit hübschen Bändern verzieren.

Mit einem schönen Stoff kann der Korb innen ausgeschlagen werden.

Nicht immer muss es ein Korb sein

Ein Präsentkorb kann auch etwas ausgefallener daherkommen, so kann man sich von dem klassischen Korb ansich verabschieden und stattdessen auf originelle Behältnisse zurückgreifen, beispielsweise

  • eine Truhe
  • ein Tablett
  • eine Gefriertasche/Kühlbox
  • eine Picknicktasche
  • ein Koffer
  • eine Babybadewanne
  • eine Fahrradtasche
  • ein Paket
  • eine Schultüte

Grundinformationen und Hinweise zu Geschenkkörben

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Fresh Fruit © Ronny - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: marmellata © Anna Khomulo - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: wine in glass © Maksim Shebeko - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Massage background with rolled towel, spa balls and candlelight © gtranquillity - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: birthday ribbon © Stephen Coburn - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema