Rezepte für die einfachsten Aufläufe - von Fleisch über Fisch bis hin zu veganen Gerichten

Aufläufe lassen sich schnell und einfach zubereiten, mit immer anderen Zutaten kann man sie variieren. Besonders Nudelaufläufe eignen sich auch bestens zur Resteverwertung. Sie sind schmackhaft und können auch in größeren Mengen zubereitet werden. Sie lassen sich schon vorher vorbereiten und können dann später schnell im Ofen überbacken werden.

In Sachen Auflauf gibt es zahlreiche Rezeptideen und Variationsmöglichkeiten, sodass für jeden Geschmack das passende Gericht gefunden wird

Nudelauflauf

Besonders beliebt sind Nudelaufläufe. Diese kann man ganz nach persönlichem Geschmack zusammenstellen.

Ein Nudelauflauf ist immer lecker und passt, je nach Zubereitung, zu jeder Gelegenheit. Er lässt sich auch gut schon vorher vorbereiten und ist dann bei Bedarf schnell im Ofen überbacken. Ein Nudelauflauf gelingt auch ohne große Kochkenntnisse.

Vegetarischer Nudelauflauf

Als Grundrezept braucht man

Diese Zutaten verquirlt man und hebt den geriebenen Emmentaler darunter. Dann wird eine Auflaufform ausgefettet. Gemüsesorten der Saison, beispielsweise Brokkoli werden in siedendem und gesalzenem Wasser, bissfest gegart. Dazu braucht man ungefähr 500g Gemüse.

Beim Brokkoli oder Blumenkohl werden die Röschen abgemacht, anderes Gemüse, wie Paprika, wird in Streifen geschnitten. In einer Pfanne werden Zwiebeln glasig gedünstet und mit den Nudeln (250g) vermischt.

Dieses wird zusammen mit dem Gemüse in die Auflaufform gegeben und mit der Sahnemischung übergossen. Das Ganze bei 170°C ungefähr 30 Minuten überbacken. So hat man einen vegetarischen Nudelauflauf.

Variationen mit Fleisch

Wer Fleisch mag, kann auch noch Speckwürfel anbraten und darunter geben. Bei einer anderen Variante, wird Hackfleisch mit einer pürierten Zwiebel und dem Saft einer halben Zitrone vermischt, dieses lässt man in der Pfanne anbraten, gibt wenn der Saft aufgesogen ist, ein bisschen Butter dazu.

Wenn das Hackfleisch leicht gebräunt ist, wird es gesalzen und gepfeffert. Dann kommt es mit den Nudeln in die Auflaufform und wird mit der Sahnemischung übergossen. Ebenfalls im Backofen 30 Minuten, bei 170°C überbacken. Die Nudeln werden vorher immer bissfest gekocht.

Man kann alle Nudelsorten verwenden und je nach Geschmack unterschiedliche Fleischsorten. Fast jedes Gemüse eignet sich zu einem Auflaufgericht. So kann man mit dem Sahnegrundrezept immer wieder neue Variationen zaubern.

Nudelauflauf mit Hackfleisch und Rotwein

Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe werden gehackt und in Butter glasig gedünstet. Dann gibt man 250g Hackfleisch dazu (vom Rind, vom Schwein oder gemischt) und brät es an.

Dann wird es mit einem 1/8 Liter Rotwein abgelöscht. Man gibt ein Päckchen passierte Tomaten dazu und würzt mit Salz, Paprika, Pfeffer, 1 TL Zucker, und 1TL klare Suppenbrühe. Dann werden 200ml Sahne untergerührt.

Inzwischen hat man 250g Nudeln bissfest abgekocht. Man kann eigentlich alle Nudelsorten verwenden. Die Nudeln werden untergemischt und das Ganze in eine gefettete Auflaufform gegeben.

Dann wird es mit 3-4 Scheiben Goudakäse belegt. Nun bei 200°C ungefähr 15 Minuten überbacken.

Variationen

Anstelle von Hackfleisch können auch verschiedene Gemüsesorten genommen werden, beispielsweise

Das gleiche Rezept kann auch anstatt mit Hackfleisch, mit klein geschnittenen Geflügelfleisch oder Rindfleisch gekocht werden. Verwendet man Fisch, beispielsweise Lachs, wird mit Weißwein abgelöscht.

Makkaroni-Schinken-Auflauf

Für einen Makkaroni-Schinken-Auflauf braucht man 200g Schinkenwürfel und 250g bissfest gekochte Makkaroni. Dann wird eine gehackte Zwiebel in Butter glasig gedünstet, nun gibt man die Schinkenwürfel dazu. 3 Eier, 1/8 Liter Sahne, Salz, Pfeffer, etwas Muskat und 2 EL Parmesankäse werden verquirlt.

Dann mit den Nudeln und den Schinkenwürfel gemischt und in die gefettete Auflaufform gegeben. Bei 180°C ungefähr 30 Minuten backen.

Nudelauflauf für jede Gelegenheit
Nudelauflauf für jede Gelegenheit

Süßer Nudelauflauf

Eine Alternative ist der süße Nudelauflauf, er ist besonders bei Kindern sehr beliebt. Beim süßen Nudelauflauf werden 250g Nudeln bissfest gegart. Weiterhin braucht man eine Dose Pfirsiche, Birnen oder ein Glas Kirschen.

250ml Sahne und 250ml Milch werden mit vier Eiern verquirlt, dann mit Zucker und Zimt abgeschmeckt.

Die Nudeln werden in eine mit Butter gefettete Auflaufform gegeben, darauf folgt eine Schicht Nudeln, dann das Obst und wieder eine Schicht Nudeln. Das Ganze wird mit der Sahnesoße übergossen und mit geriebenen Mandeln bestreut; alternativ können auch Semmelbrösel verwendet werden. Das Ganze wird dann bei 180°C circa 30-40 Minuten im Ofen gebacken.

Weitere Ideen für leckere Nudelaufläufe

Auch Pilze und Lauch lassen sich gut mit einem Auflaufgericht kombinieren. Bei dem Grundrezept können auch andere Käsesorten, beispielsweise Gouda oder Schmelzkäse Verwendung finden.

Mit Fisch, wie zum Beispiel Lachs und Lasagneblättern lassen sich köstliche Aufläufe zubereiten. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Mit Blattspinat und Gorgonzolakäse, lässt sich eine besonders pikante Variation kreieren.

Kartoffelauflauf wie bei Mutti

Ein Kartoffelauflauf ist schmackhaft, preiswert und einfach zuzubereiten. Er gelingt immer und kann, je nach Zubereitung, als Hauptspeise oder als Beilage dienen.

Grundrezept mit rohen Kartoffeln

Für einen einfachen Kartoffelauflauf, der als Beilage Verwendung findet, braucht man

  • 1 kg Kartoffeln
  • 400g Schmand
  • 200g geriebenen Emmentaler
  • 1 Knoblauchzehe und
  • 1 EL (am besten frischen) Majoran;

wer keinen Majoran mag, kann diesen auch weglassen. Nun werden die Kartoffeln geschält und gewaschen und dann in dünne Scheiben geschnitten. Man gibt sie dann in eine gefettete Auflaufform, um sie dann zu salzen und zu pfeffern. Der Schmand wird mit dem Käse, der geschälten und zerdrückten Knoblauchzehe und dem Majoran verrührt.

Die Masse wird über den Kartoffeln verteilt. Das Ganze wird bei circa 180°C ungefähr 70 Minuten im Ofen überbacken, bis sich eine schöne Kruste gebildet hat.

Mögliche Zutaten und Variationen

Zu diesem Grundrezept kann man auch 250g Schinkenwürfel, von rohem oder gekochtem Schinken, mit Zwiebeln glasig dünsten und darunterheben. Dann eignet sich der Auflauf auch als Hauptgericht.

Die Schinkenwürfel lassen sich auch durch verschiedene Gemüsesorten ersetzen, die klein gewürfelt werden. Zu Kartoffelauflauf schmeckt immer ein frischer grüner Salat und der Auflauf kann auch in größeren Mengen auf dem Backblech gemacht werden. So eignet er sich auch als Partysnack.

Rezepte mit gekochten Kartoffeln

Ein Kartoffelauflauf kann nicht nur aus rohen, sondern auch aus gekochten Kartoffeln gemacht werden.

Rezeptvorschlag Nr. 1

Dazu werden 1kg Kartoffeln gekocht und geschält, dann in Scheiben geschnitten und in die gefettete Auflaufform gegeben. Eine Schicht Kartoffeln, dann salzen und pfeffern und gekochten Schinken drauflegen, Gouda in Scheiben drauflegen und reichlich Kräuterbutter in Flocken darüber verteilen. Dann folgt eine weitere Schicht Kartoffeln und wieder Schinken, Gouda und Kräuterbutter.

Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 200°C ungefähr 20 Minuten backen, so dass der Käse geschmolzen ist und eine leichte Kruste bildet.

Rezeptvorschlag Nr. 2

Für ein einfaches Rezept, werden 1kg Kartoffeln gekocht und geschält, dann in Scheiben geschnitten und in eine gefettete Auflaufform gegeben. Drei Eier verquirlt man mit einem Becher Schlagsahne, gibt Salz und Pfeffer dazu und gießt die Masse über den Auflauf.

Nun werden 100g geriebener Emmentaler darüber gestreut und Mozzarella in Scheiben geschnitten und darüber verteilt. Das Ganze bei 180°C circa 30 Minuten im Ofen backen.

Omas schnelle "Stralsunder Fischpfanne"

Bei diesem Auflauf kann man die Fischsorte selber wählen, je nachdem welchen Fisch es gerade frisch und günstig zu kaufen gibt.

Zutaten

  • 750 g Fisch ihrer Wahl, z.B. Seehechtfilet, Dorsch, Zander oder anderen.
  • 3 EL Senf oder Tomatenmark,
  • Salz,
  • 2-3 Eier,
  • 3 EL saure Sahne,
  • 200 g roher Schinken oder Schinkenspeck,
  • geriebenes, hartes Brötchen,
  • Butter

Zubereitung

Fisch in kleine Stücke teilen, entgräten falls noch nicht geschehen. Senf, Salz, Eier und saure Sahne verrühren und zu dem Fisch geben. Die Hälfte in die gefettete Auflaufform füllen, streifig geschnittenen oder gewürfelten Schinken darauf verteilen und mit der übrigen Fischmasse abdecken und soviel geriebene Brötchenmasse darüberstreuen, dass die Flüssigkeit aufgesaugt wird.

Mit Butter betupfen und etwa 40 min. bei Mittelhitze backen.

Leckerer Bratwurstauflauf in Biersoße

Auch im Winter muß der richtige Grillfan nicht auf seine Bratwurst verzichten.

Zutaten

Für 4 Personen nehmen Sie

Zubereitung

Die Bratwürste sollten immer vor dem Anbraten mit heißer Milch oder heißem Wasser übergossen werden, um das Platzen zu verhindern.

Die Würstchen überbrühen, antrocknen, anbraten und in eine Auflaufform schichten. Die entkernten Äpfel und die Zwiebeln jeweils in Scheiben schneiden und die Würstchen abwechselnd mit Äpfeln und Zwiebeln beschichten, mit dem Pfeffer würzen und obendrauf die Pfefferkörner und die Lorbeerblätter legen. Alles mit dem Bier begießen und bei 175 Grad gut eine halbe Stunde backen.

Besonders gut passen dazu Bratkartoffeln, die Sie alternativ aber auch vorher zubereiten und mit in die Auflaufform geben können.

Tolle Aufläufe ohne Tierprodukte für Veganer und Lactoseintolerante

Aufläufe sind leicht zuzubereiten und in knapp einer halben Stunde fertig. Menschen, die sich vegan ernähren oder auf Lactose verzichten müssen, können als Sahneersatz Sojasahne verwenden.

Nudelauflauf mit Gemüse und Nüssen

Einfache Auflaufrezepte
Einfache Auflaufrezepte

Man benötigt

  • 200ml Sojasahne
  • 4 EL Nährhefe
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer und Muskat sowie
  • 100g Nüsse.

Die Nüsse, beispielsweise Cashewnüsse, werden zermahlt oder im Mörser zerstoßen. Die restlichen Zutaten werden verquirlt und mit den Nüssen gemischt. So hat man ein Grundrezept, welches sich mit anderen Zutaten variieren lässt.

250 g Nudeln werden in kochendem und gesalzenem Wasser bissfest gegart. Als weitere Zutaten bieten sich fast alle Gemüsesorten an, wie Brokkoli, grüne Bohnen, Blumenkohl, Paprika, Zucchini oder Blattspinat.

Das Gemüse wird gewaschen und ebenfalls bissfest gegart. Bei Brokkoli und Blumenkohl werden die Röschen abgemacht. Man kann auch frische Pilze verwenden, beispielsweise Champignons; diese werden gesäubert und in dünne Scheiben geschnitten.

Dann bestreicht man eine Auflaufform mit Pflanzenöl, mischt das Gemüse mit den Nudeln und den Pilzen, dann wird das Ganze mit der Sojasahnesoße übergossen. Der Nudelauflauf wird bei 170°C im vorgeheizten Backofen ungefähr eine halbe Stunde überbacken.

Zucchini-Tomatenauflauf

Für einen Zucchini-Tomatenauflauf werden 250g Nudeln (vorzugsweise Vollkornnudeln) bissfest abgekocht. Eine gehackte Gemüsezwiebel wird in Pflanzenöl glasig gedünstet und dann mit einem Päckchen passierter Tomaten aus übergossen. Die gewaschene Zucchini in Scheiben schneiden und mitdünsten. 200ml Sojasahne hinzugeben und reduzieren lassen.

Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Paprika und Pizzagewürzmischung abschmecken oder Thymian und Oregano verwenden. Mit den Nudeln vermischen und in die gefettete Auflaufform geben.

Als Käseersatz werden

  • 4 EL Margarine
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • etwas Salz
  • 1/2 TL Senf und
  • 4 EL Mehl mit
  • 200ml Wasser

erhitzt und kurz aufgekocht. Die Masse soll nicht zu zähflüssig sein, sonst wird sie mit Wasser gestreckt. Es dürfen sich auch keine Mehlklümpchen bilden, hierfür rührt man das Mehl schon in das kalte Wasser. Mit dieser Masse wird der Auflauf übergossen und dann bei 200°C ungefähr 20-30 Minuten überbacken.

Alternativ kann der Auflauf auch mit Kartoffeln anstatt mit Nudeln gemacht werden. Dafür werden die Kartoffeln gewaschen und geschält und dann in dünne Scheiben geschnitten. Natürlich können auch andere Gemüsesorten und Pilze Verwendung finden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • anregend © imagenation - www.fotolia.de
  • lasagna casserole © Elke Dennis - www.fotolia.de
  • anregend © imagenation - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema