Mate

Südamerikanischer Baum mit harntreibend wirkenden Blättern, aus denen Tee gemacht wird

Der Mate ist ein Baum aus der Gruppe der Stechpalmengewächse. Seine Heimat hat der Baum in Südamerika bzw. Brasilien. Die Blätter des Mate enthalten unter anderem Koffein, haben eine harntreibende Wirkung und werden gerne in Teemischungen verwendet.

Getrockneter Tee, daneben zwei grüne Blätter auf weißem Hintergrund
tea © ivan kmit - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Mate

Systematische Einteilung

  • Asteriden
  • Euasteriden II
  • Ordnung: Stechpalmenartige (Aquifoliales)
  • Familie: Stechpalmengewächse (Aquifoliaceae)
  • Unterfamilie:
  • Gattung: Stechpalmen (Ilex)
  • Art: Mate-Strauch

Der Matebaum ist ein hoher Baum mit langen Blättern und zählt zu den Heilpflanzen.

Medizinische Verwendung

In der Naturheilkunde werden hier nur die Blätter verwendet.

Anwendungsgebiete

Mate hilft gegen

Anwendungsart und Wirkung

Die Blätter des Matebaums werden überwiegend

  • als Tee zubereitet.

Da die Blätter Koffein enthalten, wirkt Mate

  • stimulierend und
  • leistungssteigernd.

Der Matetee

und ist auch als Schlankheitsgetränk sehr beliebt, da er

Somit wird der Tee aus Mate oft auch in Verbindung mit Diäten getrunken. Matetee kann wie schwarzer Tee auch mit Milch getrunken werden. Je kürzer der Tee zieht, desto anregender wirkt er. Gleiches gilt auch für den Schwarztee.

Neben der Zubereitung als Tee kann man die Blätter auch

verwenden. Dies hilft zum Beispiel bei Hautproblemen. Um einen Umschlag anzuwenden, gibt man den zubereiteten Tee über eine Kompresse und legt diese auf die entzündete oder betroffene Hautstelle. Matetee kann auch bereits

  • als fertige Mischung

gekauft werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Mate

Allgemeine Artikel zum Thema Mate

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen