Herzgespann

Auch als Löwenschwanz bekannte Heilpflanze aus der Familie der Lippenblütler

Diese in Europa und Asien beheimatete Heilpflanze ist ein Lippenblütler und wird zwischen einen und zwei Meter groß. Aufgrund ihres Aussehens wird sie auch gerne "Löwenschwanz" genannt. In der Medizin kommt Herzgespann fast ausschließlich in Herzmitteln zum Einsatz.

Auswahl an verschiedenen grünen Kräutern
kräuter © Daniel Schmid - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Herzgespann

Systematische Einteilung

  • Euasteriden I
  • Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
  • Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
  • Unterfamilie: Lamioideae
  • Tribus:
  • Gattung: Leonurus
  • Art: Echtes Herzgespann

Herzgespann (Leonurus cardiaca) ist eine ca. 1 1/2 Meter hohe Heilpflanze, die in Europa und Zentralasien wächst. Sie zählt zur Familie der Lippenblütler.

Übersetzt heißt "Leonurus" Löwenschwanz, was die Form und das Aussehen dieser Pflanze sehr gut beschreibt.

Medizinische Verwendung

In der Naturheilkunde wird von dieser Pflanze das blühende Kraut verwendet.

Wirkung und Anwendungsgebiete

Es wirkt krampflösend und beruhigend und wird zur Behandlung von

verwendet.

Anwendungsart

Herzgespann wird meist

  • in Form von Tee

angewandt, selten auch

  • als Tinktur oder
  • Fluid.

Für den Tee wird etwa ein Gramm des Krautes mit heißem Wasser übergossen und für etwa zehn Minuten abgedeckt, damit er ziehen kann. Täglich sollten etwa zwei Tassen Tee in kleinen Schlucken getrunken werden. Der Tee aus dem Herzgespannkraut kann auch mit Honig gesüßt werden.

Herzgespann ist auch

  • in einigen Fertigarzneimitteln

als Wirkstoff enthalten.

Das Herzgespannkraut darf in keiner Form von

eingenommen werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Herzgespann

Allgemeine Artikel zum Thema Herzgespann

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen