Tripper

Die Gonorrhö ist eine weit verbreitete Geschlechtskrankheit

Die Gonorrhö gehört zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten in Deutschland. Infektionen geschehen ausschließlich über die Schleimhäute. Mehrfache Infektionen sind möglich. Antibiotika helfen, eine weitere Ausbreitung über den Körper oder auf das ungeborene Kind zu verhindern.

Mann hält Kondom hinter seinem Rücken, im Hintergrund lächelnde Frau - Safer Sex
Safer Sex © Kzenon - www.fotolia.de

Bei einer Gonorrhoe, volkstümlich auch Tripper genannt, handelt es sich um eine durch Bakterien ausgelöste Krankheit.

Ursachen und Vorbeugung

Diese wird durch ungeschützte sexuelle Kontakte übertragen. Noch im Jahr 2000 war diese Krankheit wegen ihrer hohen Ansteckungsgefahr meldepflichtig. Diese ansteckende Krankheit tritt ausschließlich bei Menschen auf. Gefährdet sind vor allem Personen mit öfter wechselnden Sexualpartnern. Eine Verringerung der Ansteckungsgefahr besteht in der Nutzung von Kondomen.

Krankheitsbild

Eine Mutter, die an dieser Krankheit leidet, kann leider ihr eigenes Kind während der Geburt anstecken und das zeigt sich im Form einer eitrigen Bindehautentzündung.

Erkennen kann man eine Ansteckung hauptsächlich an den Geschlechtsorganen, allerdings sind Infektionen auch im Mund- und Rachen- und im Analbereich möglich.

Folgen

Inkubationszeit einer Gonorrhoe beträgt 2 bis 5 Tage. In diesem Zeitraum machen sich die ersten Anzeichen bemerkbar. Bei einer Erkrankung kann es im schlimmsten Fall zur

kommen. In manchen Fällen breiten sich die Erreger aus und führen zu

sind ebenfalls möglich.

Diagnose und Behandlung

Durch Laboruntersuchungen wird der Nachweis des Erregers gestellt. So werden zum Beispiel von der Harnröhre bzw. vom Gebärmutterhals Abstriche genommen und untersucht. Eine verlässlichere Methode ist allerdings die Anzucht der Erreger.

Eine Behandlung ist nur mit Antibiotika möglich. Nach Ausheilung ist eine Wiederansteckung durchaus möglich. Es besteht keine lebenslange Immunität. Ein Tripper muss auf jeden Fall ärztlich behandelt werden und während der Erkrankung ist auf jeden Fall auf sexuelle Kontakte zu verzichten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Tripper

Allgemeine Artikel zum Thema Tripper

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen