Hämorrhoiden

Unangenehm und schmerzhaft

Hämorrhoiden sind erweiterte Venen im Enddarm und After. Sie können sehr schmerzhaft sein, die Darmentleerung erschweren und bluten. Aufgrund der Gefahr einer Darminfektion sollten Hämorrhoiden umgehend untersucht und behandelt werden.

Rückansicht junge Frau auf Gymnastikball, weißer Hintergrund
Rückenschule © Stefan Redel - www.fotolia.de

Am Ende des Darms befindet sich der Anus. In ihm befinden sich verschiedene Muskeln, die als Schließmuskeln, aber auch als Polster dienen und durch Venen und Arterien mit Blut versorgt werden.

Diese Blutgefäße können tief einwachsen oder sich unnormal vergrößern. Man spricht dann von einem Hämorrhoidenleiden. Hämorrhoiden können eine zeitlang unentdeckt bleiben, wenn sie eine bestimmte Größe noch nicht erreicht haben und man keine Symptome bemerkt.

Symptome

Typische Symptome sind etwa

wenn Hämorrhoiden geöffnet sind.

Es werden vier Stadien unterschieden. Die Unterscheidung bezieht sich auf den Schweregrad, d.h. die Größe der einzelnen Hämorrhoiden und der Fähigkeit, sich von selbst wieder zurück zu ziehen. Auch muss vom Arzt immer auf die anatomischen Eigenschaften des Patienten geachtet werden.

Vorbeugung und Behandlung

sind die besten Vorsorgemaßnahmen. Reicht dies nicht aus, gibt es spezielle Hämorrhoidensalben, die das Wachstum hemmen sollen. Oft kann ein kleiner, ambulant durchgeführter Eingriff die Hämorrhoiden beseitigen. Zu den Verfahren gehören:

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

  •  
    • 1

Grundinformationen zu Hämorrhoiden

Behandlungsmethoden bei Hämorrhoiden

Allgemeine Artikel zum Thema Hämorrhoiden

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen