Ein Ernähungsplan zur Durchführung der Markert-Diät

Heller und dunkler Reis in und vor Beutel, weißer Hintergrund

Tipps zur Gestaltung des Frühstücks, Mittagessens und Abendessens im Rahmen der Markert-Diät

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Bei der Markert-Diät geht es vor allem darum, mit eiweißreicher Nahrung die Schilddrüse anzuregen. Sie soll mehr Hormone produzieren, die auf Dauer schlank machen sollen. Doktor Dieter Markert entwarf Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts eine Trinkfastenkur, die er später modifizierte. Hier bekommen Sie einen Einblick in die tägliche Ernährung während der Markert-Diät.

Allgemeines zur neuen Markert-Diät

Bei der ursprünglichen Markert-Diät durfte man lediglich

  • Eiweiß-Shakes
  • Gemüsebrühe und
  • Säfte

zu sich nehmen. Die veraltete Markert-Diät wurde verbessert, sodass man nun auch

verzehren darf. Dennoch handelt es sich um eine unterkalorische Diät, bei der höchstens 1.000 Kalorien pro Tag aufgenommen werden dürfen. Interessant ist, dass Sport hier keine Rolle spielt.

Frühstück

Zum Frühstück empfiehlt die Markert-Diät viele Vitamine in Form von Obst und Gemüse. Ein erfrischender Obstsalat aus exotischen Früchten wie Ananas, Kiwi und Melone ist eine willkommene Abwechslung zu gewöhnlichem Fruchtsalat. Sie können natürlich auch auf Mus aus Äpfeln, Birnen und Pfirsichen zurückgreifen oder Zitrusfrüchte wie Grapefruits, Orangen und Mandarinen essen.

Wer möchte, kann auch in der Früh bereits verschiedene Gemüsesorten verzehren. Schneiden Sie diese am besten in kleine, mundgerechte Stücke oder Sticks.

Mittagessen

Auch zu Mittag kommt bevorzugt Obst und Gemüse auf den Tisch. Sie sollten dabei besonders vitaminreiche Gemüsesorten verzehren wie:

Leichte Gemüsepfanne zum Mittagessen
Leichte Gemüsepfanne zum Mittagessen

Aus diesen Zutaten lässt sich prima eine leichte Gemüsepfanne oder eine leckere Gemüsesuppe herstellen.

Pflanzenfette sind erlaubt, Sie dürfen das Gemüse also in Olivenöl oder einem anderen gesunden Öl anbraten. Fette sind außerdem wichtig, da sie dem Körper helfen, fettlösliche Vitamine aufzunehmen.

Bei der Markert-Diät sollen 40 Prozent des Tagesbedarfs aus komplexen Kohlenhydraten bestehen. Deshalb ist es auch wichtig, dass Sie viele Vollkornprodukte (Reis, Nudeln, Brot) und bestimmte Getreidesorten essen.

20 Prozent der Ernährung sollen aus Eiweiß bestehen.

Abendessen

Abends trinken Sie einen speziellen Eiweiß-Drink mit L-Carnitin und Jod. Dieser soll die Schilddrüse anregen und dazu führen, dass Sie besonders gut abnehmen.

Grundinformationen und Hinweise zur Markert-Diät

  • Ein Ernähungsplan zur Durchführung der Markert-Diät

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Reismischung © Twilight_Art_Pictures - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Colorful fresh vegetables in shopping basket © Robert Kneschke - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema