Mangelernährung

Der Mangel an Nährstoffen führt zu unterschiedlichen Erscheinungen

In manchen Lebenslagen treten Mangelerscheinungen auf, wie beispielsweise in einem Altenheim, bei psychischen Störungen oder Armut, durch die eine vollständige Ernährung nicht gewährleistet werden kann. Jeder spezifische Mangel löst unterschiedliche Mangelerscheinungen aus, wenn der Bedarf nicht gedeckt wird.

Dicker und dünner Bauch gegenüber, Apfel und Hotdog in den Händen
Diet © Wojciech Gajda - www.fotolia.de

Die ausgewogene Ernährung des Menschen ist für seine Gesundheit notwendig. Von einer Mangelernährung spricht man dann, wenn es sich um

  • eine Unterernährung oder
  • eine Fehlernährung

handelt.

Unterernährung

Eine Unterernährung - auch quantitative Mangelernährung genannt - liegt vor, wenn der Energiebedarf des Menschen durch die Nahrung nicht mehr genügend gedeckt ist. Dies ist zum Beispiel oft in Entwicklungsländern der Fall, wo diese Form der Mangelernährung besonders bei Kindern Entwicklungsstörungen, schwere Krankheiten oder gar den Tod zur Folge haben kann.

Doch auch in den Industrieländern kommt es oft zur Unterernährung durch Essstörungen wie Magersucht. Gefährdet sind auch ältere Menschen, die alleine leben und Obdachlose.

Fehlernährung

Auch die Fehlernährung ist eine Form der Mangelernährung. Hier wird zwar genügend Nahrung zu sich genommen, aber es findet eine Unterversorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen statt. Sehr häufig wird nicht genug Obst oder Gemüse gegessen, sodass die lebensnotwendigen Vitamine fehlen.

Nimmt der Mensch zu wenig Milchprodukte zu sich, kann dies zu einer Kalziumarmut führen. Isst man dagegen nicht genug Fisch, reagiert der Körper darauf mit Jodmangel.

Von einer Mangelernährung im Sinne einer Fehlernährung spricht man auch dann, wenn wenig Ballaststoffe - enthalten zum Beispiel in Hülsenfrüchten oder Vollkornbrot - gegessen werden.

Weitere Formen und Ursachen

Mangelernährung wird auch durch den zu häufigen Verzehr von Dosen- oder Mikrowellengerichten sowie Fast Food hervorgerufen. Hier kann Mangelernährung zu häufigen Infekten führen. Eine andere Form der Mangelernährung ist die Dehydrierung, wenn man zu wenig Wasser zu sich nimmt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Mangelernährung

Allgemeine Artikel zum Thema Mangelernährung

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen