Harnröhre

Befindet sich im Genitalbereich zur Ausscheidung von Urin

Im Gegensatz zur Frau, bei der die Harnröhre nur sehr kurz ist, ist sie beim Mann circa 20 cm lang. Über die Harnröhre wird der Urin ausgeschieden, der in der Harnblase gesammelt wurde.

Grafik Frauenkörper, Harnwege bunt dargestellt
harnwege © axel kock - www.fotolia.de

Der Harn wird in der Niere gebildet und fließt dann durch den Harnleiter in die Harnblase. Durch einen Muskel am Ende der Harnblase kann der Mensch beeinflussen, ob der Harn abfließen soll oder nicht. Wenn der Harn abfließt, fließt er von der Harnblase durch die Harnröhre ab.

Männliche und weibliche Harnröhre

Beim Mann befindet sich die Harnröhre im Penis, bei der Frau endet sie in der Scheide. Die männliche Harnröhre ist somit gebogen. Muss aufgrund einer Pflegebedürftigkeit oder einer Erkrankung ein Blasenkatheter gelegt werden, ist dies durch die Biegung der Harnröhre beim Mann wesentlich schwieriger als bei der Frau.

Die männliche Harnröhre ist wesentlich länger als die der Frau, weshalb Frauen leichter an Blasenentzündungen erkranken als Männer.

Untersuchung der Harnröhre

Eine Untersuchung der Harnröhre erfolgt meist durch die

  • Urinuntersuchung

Dazu wird eine kleine Menge Urin benötigt, die dann mit Urinteststreifen und unter dem Mikroskop untersucht wird. Werden Infektionserreger in der Harnröhre vermutet, kann auch ein

nötig sein.

Erkrankungen

Liegt eine Harnröhrenentzündung vor, spürt dies der Patienten durch Jucken und Brennen beim Wasserlassen.

Wird die Harnröhrenentzündung nicht oder zu spät behandelt, kann sie eine Sterilität der Frau oder des Mannes zur Folge haben.

Oftmals kommen Harnröhrenentzündungen in Verbindung mit Geschlechtskrankheiten wie zum Beispiel der Gonorrhö vor. Zu den weiteren Erkrankungen der Harnröhre gehören

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Harnröhre

Allgemeine Artikel zum Thema Harnröhre

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen