Gelenk

Bewegliche Verbindung zweier Knochen

Das Gelenk ist eine bewegliche Verbindung zwischen zwei oder mehreren Knochen. Man unterscheidet die folgenden Formen: Scharniergelenk, Sattelgelenk, Kugelgelenk, Rollgelenk, Radgelenk, Zapfengelenk, Ellipsoidgelenk, Eigelenk und ebenes Gelenk.

Grafik Körper mit Schulterschmerzen
Schulterschmerzen Mann © axel kock - www.fotolia.de

Gelenke verbinden jeweils zwei Knochen miteinander. Je nachdem, welche Form die Gelenke haben, wird so die Bewegungsrichtung der Knochen bestimmt. Ist das Gelenk intakt, ermöglicht es eine glatte Bewegung, so dass die Knochen nicht aneinander reiben.

Gelenkformen

Im menschlichen Körper gibt es mehrere Gelenkformen:

  • das Scharniergelenk
  • das Sattelgelenk
  • das Kugelgelenk
  • das Ellipsoid- oder Eigelenk sowie
  • das Roll-, Rad- oder Zapfengelenk.

Funktion

Scharniergelenke funktionieren wie das Scharnier an einer Schranktüre. Das Ellenbogengelenk lässt sich zum Beispiel in zwei Richtungen bewegen. Ein Sattelgelenk kommt zum Beispiel an der Mittelhand unten am Daumen vor.

Der Daumen kann sich in vielen Richtungen bewegen und auch kreisförmige Bewegungen machen. In der Schulter kommt das beweglichste Gelenk vor, das Kugelgelenk. Hier ist eine Bewegung in fast alle Richtungen möglich.

Aufbau

Jedes Gelenk besteht aus

  • dem Gelenkspalt
  • den Gelenkflächen
  • den Gelenkbändern und
  • der Gelenkkapsel.

Die Gelenkflächen, die sich gegeneinander bewegen, sind von Knorpel überzogen, der Stöße dämpft und Reibung zwischen den Gelenken vermindert. Jedes Gelenk ist von der Gelenkkapsel umgeben.

Erkrankungen

Eine bekannte Gelenkerkrankung ist unter anderem

Das Hüftgelenk erfüllt hier nicht mehr seine Aufgabe und muss in vielen Fällen im Rahmen der Hüft-TEP-Operation ausgetauscht werden. Gleiches ist auch beim Kniegelenk möglich.

Diagnose

Gelenkprobleme diagnostiziert der Arzt durch

  • Abtasten und Bewegung des Gelenkes

sowie oftmals auch durch

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Gelenken

Allgemeine Artikel zum Thema Gelenk

Labrumläsion - Ursachen, Symptome und Behandlung

Labrumläsion - Ursachen, Symptome und Behandlung

Das Labrum übernimmt die wichtige Aufgabe der Abdämpfung des Hüftgelenks. Kann diese Funktion nicht länger wahrgenommen werden, kommt es zu Hüftschmerzen und Bewegungseinschränkungen im Gelenk.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen