Brusthaare

Die Brustbehaarung beim Mann

Die Haare auf dem männlichen Brustkorb werden allgemein als Brusthaare bezeichnet. Diese Haare wachsen meistens ab der späten Pubertät in Abhängigkeit vom Hormonspiegel, der genetischen Veranlagung und dem Alter des Menschen unterschiedlich stark.

Männlicher Oberkörper, Brust wird mit Nassrasierer rasiert
unshaved man with razor © milkovasa - www.fotolia.de

Besonders bei Männern wachsen meist mit Beginn der Pubertät Haare auf der Brust, die Brusthaare genannt werden. Wie ausgeprägt die Brustbehaarung bei einem Mann ist, hängt von dessen Alter ab und kann auch Vererbung sein. Die Brusthaare haben meist die gleiche Farbe wie die Kopfhaare.

Unterschiede im Wachstumsbeginn

Nicht jeder Mann hat auch Brusthaare und nicht immer wachsen diese schon während der Pubertät. Viele Männer bekommen sie auch erst mit 20 oder 30 Jahren. Beeinflussen kann man das Wachstum der Brusthaare jedoch nicht. Wer keine hat und unbedingt welche möchte, kann sich heutzutage jedoch ein Brusthaartoupet zulegen.

Männlich und natürlich oder glatt rasiert

Die Brustbehaarung gilt oftmals als Zeichen von Männlichkeit, viele Männer rasieren sich jedoch die Brust glatt wie Frauen ihre Beine. Auch einige Frauen haben Brusthaare und leiden sehr darunter. Diese sind jedoch meist die Folge einer hormonellen Störung.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Brusthaaren

Allgemeine Artikel zum Thema Brusthaare

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen