Anfallende Reisekosten im Überblick und Tipps zum Sparen im Urlaub

Beim Reisen geht es häufig darum, mehr über andere Kulturen zu erfahren und seinen Horizont zu erweitern, um letztlich auch sich selbst besser kennenzulernen. Daneben dient das Reisen auch der Erholung und Freude, dem Besuchen von Freunden und Verwandten oder der Erledigung von Verpflichtungen. Um dies ermöglichen zu können, müssen Reisekosten bezahlt werden - und die können je nach Reiseart und -ziel auch mal höher ausfallen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über anfallende Reisekosten und holen Sie sich Tipps zum sparen im Urlaub.

Was kostet der Urlaub? Vom Kurztrip bis zur Fernreise: Reisen aus finanzieller Sicht

Egal, aus welchem Grund ein Kurztrip oder eine Fernreise unternommen wird, so fallen stets Reisekosten an. Diese hinterlassen beim Reisen einen faden Beigeschmack. Schließlich muss für einen größeren Urlaub oder eine lange Reise teils ein ganzes Jahr gespart werden.

Ein Überblick über mögliche anfallende Kosten

Aus diesem Grund werden nun Reisetipps gegeben, welche

betreffen. Dabei soll es keineswegs nur darum gehen, die eigenen Ausgaben um jeden Preis zu minimieren, wodurch etwa die Sitten des Landes missachtet werden oder in unangemessenen Unterkünften übernachtet werden muss. Stattdessen helfen die folgenden Reisetipps die Reisekosten betreffend, eine angenehme Reise zu erleben, ohne unnötig Geld auszugeben. So kann jede Form von Reise entspannt angegangen werden, ohne dass sich ständig Sorgen über Geld gemacht werden muss oder dieses unbedacht ausgegeben wird.

Kosten für die Anreise

Im Falle der Anreise macht es Sinn, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, wie denn überhaupt gereist werden soll. Dabei muss sich der Reisende entscheiden, ob privat per PKW oder per öffentlichem Verkehrsmittel gereist werden soll.

Anreise mit dem Auto

Im Falle des PKWs gilt es zu bedenken, dass nicht nur die Benzinkosten anfallen. Stattdessen gilt es auch

  • den Verschleiß des Autos
  • mögliche Schäden am Fahrzeug und
  • Sondergebühren, etwa Maut- und Zollgebühren,

zu berücksichtigen. Die Nutzung des eigenen PKWs macht deshalb häufig nur dann Sinn, sobald mindestens drei Personen an der Reise beteiligt sind.

Schließlich steigen die Benzinkosten nur verhältnismäßig gering an, sobald mehr Personen mit dem Fahrzeug transportiert werden. Zudem kann sich die Nutzung des eigenen PKWs bei einer Reise noch lohnen, sobald das Reiseziel gut erreichbar ist und der Reisende auch vor Ort noch dauerhaft und günstig mobil sein will.

Besteht demnach der Wunsch, sich auch am Reiseziel täglich flexibel fortbewegen zu können, ist die Mitnahme des eigenen Fahrzeugs von Vorteil. Schließlich kann so auf die Nutzung von Mietautos verzichtet werden, welche über längere Zeiträume kaum zu finanzieren sind.

Die Anreise mit dem Auto ist besonders mit Kindern praktisch
Die Anreise mit dem Auto ist besonders mit Kindern praktisch

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Alternativ kommen für eine Reise die öffentlichen Verkehrsmittel in Frage. Die Frage nach der Nutzung eines Flugzeugs ergibt sich dabei meistens von selbst, sobald nach Übersee oder über sehr weite Distanzen gereist werden soll.

In diesem Fall lohnt sich einerseits das sehr frühe oder sehr kurzfristige Buchen, um die Reisekosten niedrig zu halten. Hierdurch lassen sich nämlich Frühbucherrabatte oder Last Minute Angebote nutzen. Andererseits sollten Preisvergleichsportale im Internet genutzt werden, so dass die günstigste Airline gefunden werden kann.

Wird hingegen mit dem Zug gereist, dann machen sich häufig Gruppentarife bezahlt. Dabei macht es nichts, dass die Reise eigentlich alleine geplant war. Schließlich gibt es zahlreiche Portale, bei welchen sich Reisegemeinschaften zusammenfinden, welche dann gemeinsam Gruppentarife in Bussen und Zügen nutzen.

Die Anreise mit der Bahn ist entspannt
Die Anreise mit der Bahn ist entspannt

Kosten für die Unterbringung

Bei den Unterbringungen ist es entscheidend, ob es sich bei der Reise um einen Kurztrip oder eine ausgedehnte Reise handelt.

Hostels und private Anbieter

Im Falle eines Kurztrips lassen sich zahlreiche sehr günstige Übernachtungsmöglichkeiten finden, welche zwar nicht den größten Komfort bieten, dafür aber preislich unschlagbar sind. In diesem Zusammenhang bieten sich vor allem Übernachtungen in Hostels oder bei privaten Anbietern an.

Im Falle von Hostels sollte sich der Reisende dabei schon im Vorfeld über den Anbieter informieren. So gibt es Hostels, welche für einen geringen Preis schon einen Standard bieten, wie er sonst nur in zwei Sterne Hotels zu finden ist. Hinsichtlich privater Anbieter kann sich der Interessent wiederum nach Fremdenzimmern umsehen.

Ebenso interessant sind kostenlose Angebote, bei welchen Durchreisende im Wohnzimmer einer Privatperson schlafen können. Das so genannte Couchsurfing mag zwar alternativ und gewöhnungsbedürftig sein, sorgt aber neben einer kostenlosen Schlafmöglichkeit dafür, dass der Reisende tatsächlich mit den Bewohnern einer Region in Kontakt kommt.

Camping und Hotels

Verschlägt einen die Reise dagegen in eine warme Klimazone, so kann auch das Campen in Erwägung gezogen werden, welches mit entsprechender Ausrüstung nicht nur komfortabel, sondern auch äußerst günstig ist.

Im Falle von Fernreisen ist es empfehlenswert, sich bereits frühzeitig nach passenden Hotels umzusehen, welche ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten. Alternativ können die genannten Möglichkeiten für Kurztrips auch mit Hotelaufenthalten kombiniert werden, wodurch die Fernreise nicht nur abwechslungsreicher, sondern auch erschwinglicher wird.

Die Kosten im Urlaub im Überblick zu behalten ist wichtig
Die Kosten im Urlaub im Überblick zu behalten ist wichtig

Kosten für Versicherungen

Bei der Wahl einer günstigen Reiseversicherung ist es wiederum empfehlenswert, sich einen Tarif zu suchen, welcher wirklich auf das eigene Reiseverhalten abgestimmt ist. So ist es beispielsweise sinnlos, eine dauerhafte Auslandskrankenversicherung abzuschließen, wenn in den nächsten Jahren nur eine Fernreise geplant ist.

Zudem sollte sich mit den Kündigungsmöglichkeiten des Vertrages vertraut gemacht werden. Schließlich lassen sich die meisten Versicherungen nur einmal im Jahr kündigen. Sobald dann diese Kündigungsfrist verpasst wurde, zahlt der Reisende ein ganzes Jahr weiter, ohne sich eigentlich auf einer Reise zu befinden.

Kosten für die Verpflegung

Bei der Verpflegung ist es ratsam, sich möglichst selbst zu verpflegen und sich am jeweiligen Reiseort wie die Einheimischen zu verhalten. Dies bedeutet, dass nicht die teuren Imbissbuden und Restaurants genutzt werden, welche sich in den Tourismuszentren befinden. Gleichzeitig sind auch die Geschäfte an solchen Orten zumeist überteuert.

Stattdessen sollte das Kaufverhalten der Einheimischen beobachtet werden. Hierdurch kann der Reisende dann auf kulinarische Angebote treffen, welche wirklich typisch für die Region sind und zudem noch Geld sparen.

Kosten für Ausflüge

Bei Ausflügen sollten die Angebote zunächst einmal verglichen werden. So bieten die meisten Reiseveranstalter und lokalen Anbieter stets die gleichen Attraktionen, wobei sich teils starke preisliche Differenzen erkennen lassen. Noch günstiger fällt eine Reise jedoch aus, sobald ganz auf spezielle Ausflugsangebote verzichtet wird.

Stattdessen kann ein Ausflug auch in Eigenregie durchgeführt werden, ohne dass dies das Reiseerlebnis schmälern würde. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, sich passende Informationen über das Ausflugsziel zu organisieren. Aus dieser Informationsquelle, bei welcher es sich beispielsweise um einen Prospekt oder Reiseführer handelt, sollte ersichtlich werden, wo sich das Ausflugsziel genau befindet.

Zudem ist es lehrreich und oft auch unterhaltsam, wenn einige Informationen über das Reiseziel präsentiert werden. Der Ausflug kann dann per Mietauto oder öffentlicher Verkehrsmittel erfolgen, welche zumeist nur ein Bruchteil vom veranschlagten Preis der Reiseveranstalter kosten.

Kosten für ein Mietauto

Bei Mietautos ist es schließlich noch wichtig, sich nicht immer sofort für das günstigste Angebot nach einem Preisvergleich zu entscheiden. Schließlich verzichten viele lokale und auffallend günstige Anbieter auf Mindeststandards, ohne welche kein Auto gemietet werden sollte.

So kann es beispielsweise sein, dass der Fahrer dann im Schadensfall nicht versichert ist oder es zu Vorwürfen kommt, der Wagen sei beschädigt wurden. Stattdessen sollten sich Sonderangebote bei bekannten Unternehmen gesichert werden, welche als seriös gelten.

Den Mietwagen im Voraus zu buchen spart Stress und ermöglicht einen Überblick über die Kosten
Den Mietwagen im Voraus zu buchen spart Stress und ermöglicht einen Überblick über die Kosten

Kosten für Souvenirs

Souvenirs von einer Reise mitzubringen, hat Tradition und stellt zudem eine schöne Erinnerung dar. Sparen lässt sich bei Souvenirs, indem zum einen Dinge mitgenommen werden, welche überhaupt nichts kosten.

Dabei kann es sich beispielsweise um Gegenstände aus der Natur oder Dinge wie Tickets und Eintrittskarten handeln. In diesem Zusammenhang ist lediglich darauf zu achten, dass keine illegalen Objekte oder Lebewesen importiert wären.

Sollen wiederum Souvenirs für Freunde und Verwandte besorgt werden, kann sich an eher praktischen Dingen orientiert werden, welche am Reiseziel günstiger sind. So fallen in den USA beispielsweise die Textilienpreise deutlich günstiger aus.

Gepaart mit dem Wechselkurs lassen sich hierdurch beispielsweise Markenjeans erwerben, welche in Deutschland beinahe das Doppelte kosten. Über ein solches praktisches Mitbringsel freut sich dann jeder Beschenkte mehr als über ein gewöhnliches Souvenir von einer Reise.

Kosten für Spontankäufe

Zu den Spontankäufen lassen sich hingegen zwei gegensätzliche Ansichten präsentieren. Sobald der Wunsch besteht, die Reisekosten maximal zu senken, sollten Spontankäufe ganz unterlassen werden. Stattdessen dürfen dann bloß Mahlzeiten und Souvenirs gekauft werden, sobald deren Kauf auch eingeplant war. Jedoch macht ein solches Reiseverhalten häufig keinen Spaß, da ein ständiges Gefühl des Verzichts besteht.

Aus diesem Grund kann auch der Tipp beherzigt werden, dass kleine Spontankäufe in Maßen einfach durchgeführt werden sollen. Schließlich befindet man sich gerade auf einer Reise und sollte diese Zeit genießen, statt sich ständig mit Geldfragen auseinanderzusetzen.

Kosten für Trinkgelder

Letztlich stellt sich noch die Frage nach dem passenden Trinkgeld. Auch hier sollte der Reisende davon Abstand nehmen, einfach kein Trinkgeld zu geben, um etwas Geld zu sparen. Schließlich sind viele Servicekräfte auf diese Zahlungen angewiesen, da das eigentliche Gehalt kaum zum Überleben reicht.

Aus diesem Grund ist es ratsam, sich bereits vor Reiseantritt mit den Standards des jeweiligen Ziellandes vertraut zu machen. Anschließend besteht immer noch die Möglichkeit, wenig Trinkgeld zu geben, ohne damit gleich in eine unhöfliche Zone zu geraten. So lassen sich im Endeffekt dennoch einige Euros sparen, ohne dass die Anstandsregeln der Reiseregion missachtet werden.

Weitere Tipps zum Sparen im Urlaub

Neben den Einsparmöglichkeiten, die wir bei der Nennung der anfallenen Kosten bereits erwähnt haben, gibt es auch noch ein paar weitere Möglichkeiten, für den und im Urlaub nicht allzu viel Geld auszugeben. Zu diesen zählen:

  • Wer mit dem Flugzeug anreist, sollte wenn möglich zeitlich flexibel sein: je nach Uhrzeit und Wochentag gibt es große preisliche Unterschiede
  • Wer kurzfristig bucht, z.B. erst am Tag der Anreise, bekommt viele Hotelzimmer für einen unschlagbaren Preis - Flüge am selben Tag sind hingegen sehr teuer
  • Wer nur ein kleines Budget zur Verfügung hat und dennoch nicht auf ein Top-Reiseziel verzichten möchte, findet auch in der Nebensaison lohnenswerte Aktivitäten vor Ort
  • Muss ein Visum beantragt werden, ist der Online-Weg in der Regel mit weniger Kosten verbunden
  • Sich Prioritäten zu setzen wird ebenfalls helfen, die Kosten nicht zu hoch werden zu lassen; man sollte herausfinden, was einem im Urlaub am wichtigsten ist und in anderen Bereiche Kompromisse eingehen
  • Hilfreich ist, einen maximaler Betrag, den man pro Tag ausgeben möchte, festzulegen
  • Als Alleinreisender sollte man sich nach Unterkünften umsehen, die die Möglichkeit bieten, sich ein Mehrbettzimmer mit anderen Solo-Urlaubern zu teilen
  • Möglich ist auch, eine Geschäftsreise durch ein paar Tage Urlaub zu verlängern - auf diese Weise spart man sich die Kosten für die An- und Abreise
  • Und schließlich muss es auch nicht unbedingt eine Reise sein - Zuhause seinen Urlaub zu verbringen, kann abwechlsungsreicher und spannender sein, asl man vermuten würde - hier haben wir entsprechende Tipps

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Urlaubsgeld © Andre Bonn - www.fotolia.de
  • urlaubsgeld © blende40 - www.fotolia.de
  • Travel - family ready for the travel for vacation © Gorilla - www.fotolia.de
  • Train journey © Ingo Bartussek - www.fotolia.de
  • Transporter mieten © Jürgen Fälchle - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema