Rafting- und Kajakspaß auf den Flüssen im Atlasgebirge

Mann beim Rafting im Fluss
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Marokko ist eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen in Afrika, denn von Europa ist dieses Land nicht weit entfernt. Sonne und Strand findet man in diesem afrikanischen Land ebenso wie Wüsten und andere atemberaubende Landschaften. Doch auch Aktivurlauber kommen hier voll auf ihre Kosten - besonders beliebt ist das Rafting im Land Marokko.

Während solch einer Raftingtour lernt man wildromantische Landschaften dieses afrikanischen Landes kennen, welche einem ansonsten verborgen bleiben. Das Atlasmassiv ist für Raftingtouren besonders gut geeignet, denn dieses wird von unzähligen Flüssen durchzogen.

Abenteuer auf dem Oum-er-Rbia

Einer der beliebtesten Flüsse, welcher im mittleren Atlas entspringt, ist der Oum-er-Rbia, auch als "Mutter des Frühlings" bezeichnet. Diesen kann man nahezu das ganze Jahr über befahren - die Gesamtstreckenlänge beträgt immerhin etwa 60 Kilometer.

Wadis

Für das Hohe und Mittlere Atlasgebirge wiederum charakteristisch sind die sogenannten Wadis - diese begeistern jeden Wildwassersportler sofort, denn Abfahrten von bis zu 150 Kilometern Länge bieten hier einen Adrenalinkick pur.

Touren in Marokko

Eine Rafting- oder Kajaktour in Marokko lohnt besonders im Frühling, genauer gesagt in den Monaten von Februar bis April. Dann nämlich sind die Wasserstände am höchsten und bieten ungetrübten Wildwasserspaß.

Auch ist die Landschaft dann besonders reizvoll, wenn die Mandel- und Pfirsichbäume in voller Blüte erstrahlen.

Geführte Touren planen

Rafting- und Kajaktouren in Marokko sollte man nur mit einem erfahrenen Führer unternehmen - Angebote für solch einen sportlichen Urlaub gibt es genügend. Üblicherweise werden diese Touren in einer Gruppe gemeinsam mit anderen Teilnehmern durchgeführt, daher ist nicht nur Kondition und Fitness, sondern auch Teamgeist gefragt.

Zum Einstieg kann man übrigens im Stausee Bin-el-Ouidane üben - nach einer gründlichen Einweisung bekommt auch der blutigste Anfänger eine Eskimorolle hin.

Traditionell wird bei solchen Touren unter freiem Sternenhimmel im Zelt übernachtet, bevor man sich am nächsten Tag an den folgenden Flussabschnitt wagt. Gut kann man so auch das Leben der Einheimischen kennenlernen, denn viele der Zeltplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe zu Berberdörfern.

Weitere Outdoorsportarten in Marokko

Mountainbiking, Trekking oder Klettern sind weitere beliebte Outdoorsportarten, die man im Land Marokko gut ausführen kann.

Viele Reiseveranstalter bieten sogar Touren an, bei welchen diese Sportarten mit dem Rafting oder Kajakfahren kombiniert werden.

Grundinformationen und Hinweise zu Marokko

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Freestyle on whitewater © Ivan chudakov - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema