Volljährigkeit

Volljährig sein bedeutet, ein gewisses Alter erreicht zu haben und somit auch erwachsen zu sein

Als volljährig werden in Deutschland alle Personen im Alter von mindestens 18 Jahren bezeichnet. Der Schritt zum erwachsen sein bringt diverse Rechte und Pflichten mit sich, z.B. die Wahlberechtigung oder die Möglichkeit den Führerschein zu erhalten.

Frau steht im Auto und schaut aus Schiebedach hervor, im Hintergrund Berglandschaft
ausflug © Kica Henk - www.fotolia.de

Mit der Volljährigkeit werden Minderjährige mündig; sie

  • tragen die volle Verantwortung für ihr eigenes Handeln
  • dürfen alle Entscheidungen selbst treffen
  • dürfen uneingeschränkt wählen gehen
  • dürfen Auto fahren und
  • können nach dem allgemeinen Strafrecht für Straftaten belangt werden.

Weltweite Unterschiede in Sachen Volljährigkeit

Die Volljährigkeit beginnt in Deutschland mit der Vollendung des 18. Lebensjahres; ab diesem Zeitpunkt gilt man als juristisch erwachsen. Weltweit gibt es große Unterschiede bezüglich des Alters.

In einigen Ländern werden Heranwachsende bereits früher als volljährig bezeichnet, andere Länder legen die Altersgrenze höher. So erreicht man zum Beispiel in einigen Staaten der USA die Volljährigkeit erst mit 21 Jahren.

Volljährigkeit in Deutschland

Die Privilegien Erwachsener dürfen Heranwachsende mit dem Tag ihrer Volljährigkeit nun wahrnehmen. Während in einigen deutschen Bundesländern das Wahlrecht bei Kommunalwahlen bereits mit 16 erreicht ist, dürfen Personen ab dem Zeitpunkt ihrer Mündigkeit ausnahmslos an allen öffentlichen Wahlen teilnehmen. Dazu zählt auch die höchste aller politischen Wahlen, die Bundestagswahl. Das bereits ab dem Alter von 17 Jahren mögliche begleitete Steuern eines Kraftwagens ist bei Volljährigkeit nun uneingeschränkt möglich.

Zudem können Personen ab 18 Jahren auch den Führerschein für Kraftwagen ab 3,5 t sowie für Last- und Sattelzüge und Anhänger machen. Auch die bereits mit 16 Jahren gegebene Möglichkeit des Steuerns eines Kraftrads wird mit 18 erweitert.

Die Volljährigkeit erlaubt es,

  • Verträge abzuschließen
  • Kredite aufzunehmen und
  • über die Schul- und Ausbildungslaufbahn frei zu entscheiden.

Auch die Freizeitgestaltung liegt nun allein in der Hand des Volljährigen. Diese Rechte sind aber auch mit vielen Pflichten verbunden, vor allem die Verantwortungspflicht spielt eine große Rolle. Für Straftaten oder anderer Pflichtverstöße haftet ein Volljähriger nun ganz alleine.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Volljährigkeit

Was sich mit 18 alles ändert

Was sich mit 18 alles ändert

Mit 18 Jahren wartet nicht nur die Freiheit, sondern auch die Eigenverantwortung auf den Jugendlichen. Er ist strafmündig, muss sich selbst verantworten.

Geschenke zum 18. Geburtstag

Geschenke zum 18. Geburtstag

Endlich 18! Nun kann das Leben so richtig beginnen! Bereiten Sie das Geburtstagskind mit ausgefallenen Geschenken auf den neuen Lebensabschnitt vor.

Allgemeine Artikel zur Volljährigkeit

Endlich volljährig!

Endlich volljährig!

Mit dem 18. Geburtstag stehen einem nicht nur die Diskotheken offen. Lesen Sie hier, mit welchen Rechten und Pflichten die Volljährigkeit verbunden ist.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen