Pflegeheime

Das Pflegeheim dient als Einrichtung und Wohnstätte für Kranke und Pflegebedürftige

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Pflegerin hält die faltige, rechte Hand einer bettlegerichen, alten Frau
Seniorin mit Pflegerin © bilderbox - www.fotolia.de

Pflegeheime sind Einrichtungen für Schwerkranke sowie körperlich oder geistig behinderte Menschen, also Pflegebedürftige, die permanent vom Pflegepersonal umsorgt werden müssen. Besonders groß ist der Anteil sehr alter Menschen in einem Pflegeheim.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

In Pflegeheimen wohnen Menschen, die aufgrund körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen rund um die Uhr betreut werden müssen. Die meisten Bewohner von Pflegeheimen werden in den Einrichtungen bis zu ihrem Lebensende versorgt, es werden aber auch Kurzzeitpflegeplätze angeboten, um zum Beispiel pflegende Angehörige für einen befristeten Zeitraum zu entlasten.

Ein Pflegeheim richtet sich in der Regel an eine bestimmte Gruppe Menschen. In Seniorenheimen sind diejenigen untergebracht, die aufgrund ihres Alters nicht mehr in der Lage sind, selbstständig zu leben. Andere Heime richten sich speziell an körperlich oder geistig behinderte Kinder oder Erwachsene.

Pflegeheimen bieten den Bewohnern den Vorteil, dass sie sowohl am Tag wie auch in der Nacht ausgebildete Pflegekräfte zur Seite haben, dass sie an keine Pflichten im Haushalt gebunden sind und dass sie sich barrierefrei bewegen können. Das Leben in einem Pflegeheim bedeutet für die Bewohner, dass sie sich zwar an bestimmte Zeiten anpassen müssen, aber soweit möglich, ihren Tagesablauf selbst bestimmen können.

Für viele Bewohner beginnt mit dem Einzug in ein Heim ein neuer und manchmal auch der letzte Lebensabschnitt, daher ist es für sie von großer Bedeutung, wenn sie auch als behinderte oder alte Menschen im Heim ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Je nach Pflegestufe übernimmt die Pflegeversicherung einen monatlichen Pauschalbetrag der Kosten für Unterkunft und Verpflegung. Der Rest muss selbst aufgebracht werden oder wird vom Sozialhilfeträger getragen, wenn der Bewohner finanziell nicht in der Lage ist, für die Kosten aufzukommen.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Hinweise zu Pflegeheimen

Tipps für den Umzug ins Pflegeheim

Tipps für den Umzug ins Pflegeheim

Der Umzug in ein Pflegeheim fällt vielen Menschen sehr schwer. Er kann dadurch erleichtert werden, dass man sich schon im Voraus über den Tagesablauf informiert.

  • 2174 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen
Alternativen zum Pflegeheim

Alternativen zum Pflegeheim

Pflegebedürftige Menschen haben die Wahl zwischen Betreuungsformen wie Pflegeheimen, häuslicher Pflege, ambulanten Pflegediensten und betreutem Wohnen.

  • 1485 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Thema Pflegeheime

Verwandte Themen