Essen auf Rädern - Funktionsprinzip, Vorzüge und Tipps zur Wahl des Mahlzeitendienstes

Wer möchte nicht auch im Alter eine gewisse Selbstständigkeit beibehalten? Eines der meist genutzten Hilfsangebote an Senioren ist Essen auf Rädern. Diese profitieren von frisch zubereiteten Speisen, welche direkt bis an die Wohnungstür gebracht werden. Doch nicht nur im hohen Alter lässt sich dieser Service nutzen. Informieren Sie sich über das Funktionsprinzip und die Vorzüge von Essen auf Rädern.

Die Selbstständigkeit erhalten und täglich gut speisen - Essenslieferung nicht nur für Senioren

Essen auf Rädern - Merkmale und Entwicklung

Unter Essen auf Rädern versteht man regelmäßige Essenslieferungen von sozialen Einrichtungen oder Hilfsorganisationen. Vor allem ältere und hilfsbedürftige Menschen profitieren davon.

Von den verschiedenen Anbietern wird Essen auf Rädern auch Catering, Essenbringdienst, Mahlzeitendienst oder Menü-Service genannt. In Deutschland gibt es mittlerweile mehr als 2000 Anbieter, von denen die meisten zu einer sozialen Trägerschaft gehören. Dabei zählen sowohl Hilfsorganisationen als auch private Unternehmer zu den Anbietern.

Die Idee "Essen auf Rädern" anzubieten, entstand in den 40 Jahren des 19. Jahrhunderts in Großbritannien. Der "Woman's Royal Voluntary Service" bot den Service von Essen auf Rädern erstmals 1947 an und lieferte selbst gekochtes Essen an alte und pflegebedürftige Personen aus.

Erst in den 60er Jahren nahm eine deutsche Organisation in Deutschland das Konzept auf. So organisierte das Nachbarschaftshaus in der Urbanstraße Berlin 1961 erstmals das Essen und die Belieferung von 30 Senioren in Kreuzberg.

1961 kostete die warme Mahlzeit den Senioren gerade einmal 20 Pfennig und setzte sich langsam in Berlin durch. Nach und nach nahmen die Idee auch andere Hilfsorganisationen auf und heute wird Essen auf Rädern flächendeckend in Deutschland angeboten.

Angebote und Nutzungsmöglichkeiten

Heute hat man die Qual der Wahl, denn in fast allen deutschen Gebieten sind mehrere Anbieter von Essen auf Rädern vorhanden. Während in der Anfangszeit hauptsächlich Senioren, die starke gesundheitliche Einschränkungen hatten, den Service nutzten, um weiterhin von ihren Familien unabhängig leben zu können, zählen heute auch sehr viele Alleinstehende zu den Kunden und ersparen sich somit das tägliche Kochen.

Aber auch Unternehmen, die nicht über eine eigene Kantine verfügen, lassen sich gern von Mahlzeitendiensten beliefern. Der Vorteil dieser Dienstleistung besteht nicht nur darin, dass man nicht selbst einkaufen und kochen muss, sondern zudem kein lästiger Abwasch nötig ist.

Neben den bekannten Wohlfahrtsverbänden bieten auch private Anbieter den Service an. So gibt es zahlreiche Menüservices von Restaurants und Partyservice-Unternehmen.

Für welchen Anbieter man sich entscheidet, ist wohl reine Geschmackssache. Viele der Angebote enthalten auch Probewochen, so dass man das Essen erst einmal in Ruhe testen kann.

Vorteile des Service

Doch in den letzten Jahren hat sich die Qualität des Essens stark verbessert und auch die internationale Küche hat Einzug gehalten, denn so können Anbieter von Essen auf Rädern eine große Abwechslung bieten. Häufig stehen täglich mehrere Essen zur Auswahl, die die Senioren am Monatsanfang wählen und so selbst entscheiden können, welche Mahlzeit dem eigenen Geschmack nahe kommt.

Doch auch jüngere Menschen sind in der Zwischenzeit gute Kunden von Essen auf Rädern geworden. Ob nun Unternehmen ohne eigene Kantine oder doch fauler Single, die Zielgruppe von Essen auf Rädern ist schon lange nicht mehr nur der Kreis der Senioren.

Gerade im Alter kann man sich durch diesen Service das Leben erleichtern und auch mit Krankheiten weiterhin eine gewisse Selbstständigkeit bewahren. Da Kochen und auch das Säubern des Geschirrs wegfallen, ist Essen auf Rädern eine gute Alternative.

Gemeinnützige Organisationen arbeiten im Vergleich zu privaten Unternehmern nicht gewinnorientiert, und sind auch von der Mehrwertsteuer befreit; daraus ergeben sich die enormen Preisunterschiede der unterschiedlichen Anbieter. Doch letztlich entscheidet der Geschmack, denn Essen ist und bleibt Geschmackssache.

Regelmässig  warme Mahlzeiten zu bekommen ist wichtig für die Gesundheit
Regelmässig warme Mahlzeiten zu bekommen ist wichtig für die Gesundheit

Für Alt und Jung

Vor allem für ältere Menschen ist Essen auf Rädern von Vorteil. Während für junge und gesunde Menschen Einkaufen und Kochen ganz alltägliche Dinge sind, ist es für Senioren manchmal sehr schwierig, diese Tätigkeiten auszuführen.

Viele alleinstehende ältere Menschen verzichten lieber auf einen anstrengenden Einkauf im überfüllten Supermarkt oder auf die Zubereitung von größeren Mahlzeiten, da sie der Ansicht sind, dass sich der Aufwand für eine Person nicht lohnen würde. Durch Essenbringdienste brauchen Senioren jedoch nicht auf delikate und gesunde Mahlzeiten zu verzichten.

Für jüngere Menschen kann ein Mahlzeitendienst durchaus hilfreich sein, wenn sie beispielsweise nach einem Krankenhausaufenthalt oder Unfall zeitweise nicht mobil sind und keine Mahlzeiten zubereiten können. Auf diese Weise lässt sich die Zeit der Immobilität überbrücken, ohne auf schmackhaftes und nahrhaftes Essen verzichten zu müssen.

Vielfältiges Angebot

Die Menüs, die von den Mahlzeitendiensten angeboten werden, sind mannigfaltig. So werden neben gängigen Hauptmahlzeiten auch spezielle Gerichte wie zum Beispiel

  • lactosefreie
  • salzarme
  • vegetarische
  • diabetische oder
  • leicht bekömmliche

Kost geliefert.

Darüber hinaus bieten die meisten Dienste

an.

Funktionsprinzip: einfache Handhabung

Die Handhabung von Essen auf Rädern ist simpel. So lassen sich die Menüs, die meist in einem Plan im Voraus ausgewählt werden, per Telefon, Internet oder Fax bestellen, was auch vom jeweiligen Anbieter abhängt.

Oftmals sind auch Lieferungen an Wochenenden und Feiertagen möglich. Meistens ist es auch möglich, kurzfristig um- oder abzubestellen.

Der Besteller kann festlegen, ob er jeden Tag eine frische Mahlzeit haben möchte oder lieber einmal in der Woche Tiefkühlkost geliefert werden soll. Die Bezahlung erfolgt in der Regel per Überweisung.

Die Preise betragen, je nach Anbieter und Dienstleistung zwischen 2,35 und 10 Euro. Bedürftige haben die Möglichkeit, Zuschüsse zu beantragen.

Die Lieferung der Mahlzeiten erfolgt in einem vereinbarten Zeitrahmen. Viele Dienste liefern auch an Sonntagen und Feiertagen. In den meisten Fällen sind kurzfristige Umbestellungen möglich.

Geliefert wird das Essen auf Porzellangeschirr oder in Schalen aus Kunststoff oder Aluminium. Warmgehalten wird es durch Thermomehrwegbehälter.

Essen auf Rädern ist also ein großer Vorteil besonders für Senioren, die sich den anstrengenden Einkauf ersparen können und trotzdem eine delikate Mahlzeit mit wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen erhalten. Doch auch pflegebedürftige und viele weitere Personengruppen können von diesem Service profitieren.

Tipps zur Wahl des richtigen Mahlzeitendienstes

Essen auf Rädern ist eine nützliche Einrichtung für ältere oder kranke Menschen, die immer häufiger genutzt wird. Doch wie findet man den richtigen Mahlzeitendienst?

Unter Essen auf Rädern versteht man Mahlzeitendienste bzw. Essenbringdienste, die vor allem älteren und hilfsbedürftigen Menschen täglich oder wöchentlich Mahlzeiten liefern. In Deutschland gibt es mehr als 2000 Anbieter von Mahlzeitendiensten. Einen geeigneten Dienst zu finden, ist daher nicht immer einfach.

Für viele ältere Menschen ist das Einkaufen oftmals zu beschwerlich. Vor allem in abgelegenen Gegenden oder wenn kein Auto mehr zur Verfügung steht, kann ein Mahlzeitendienst hilfreich sein. Die verschiedenen Anbieter liefern sowohl fertiges, warmes Essen als auch Tiefkühlkost.

Allerdings hat jeder Mensch verschiedene Bedürfnisse, daher ist es wichtig sorgfältig Vergleiche anzustellen, um den geeigneten Anbieter auszuwählen. In Deutschland gibt es ein großes Angebot an Mahlzeitendiensten, zu denen sowohl Hilfsorganisationen als auch private Anbieter gehören. So kann auch der Metzger um die Ecke einen Mittagstisch anbieten, was aber mit dem eigentlichen Essen auf Rädern wenig zu tun hat, denn meistens sind solche Angebote nicht seniorengerecht.

Tipps für Senioren: gesundes Essen wählen

Da sich der Stoffwechsel im Alter verlangsamt und auch körperliche Aktivitäten meist abnehmen, hat der Körper einen geringeren Energiebedarf. Der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen bleibt jedoch bestehen.

Daher sollte man bei der Wahl des richtigen Mahlzeitendienstes darauf achten, dass das Angebot auch gesunde und nahrhafte Produkte wie Vollkornbrot und andere Vollkornprodukte, Kartoffeln, Gemüse, Reis, Eier, Fisch und fettarmes Fleisch enthält. Auch Milchprodukte sollten dabei sein, um dem Kalziumbedarf zu decken.

Weitere Tipps:

  • Es sollte täglich eine Stärkebeilage und mindestens einmal wöchentlich ein Vollkornprodukt gewählt werden
  • Ein Fertig- bzw. Halbfertiggericht sollte höchstens einmal wöchentlich gewählt werden
  • Täglich sollte man mindestens eine Gemüseportion zu sich nehmen
  • Mindestens drei mal wöchentlich sollte eine Portion Salat oder Rohkost gewählt werden
  • Fleisch sollte nicht jeden Tag auf dem Speiseplan stehen
  • Mindestens ein mal pro Woche sollte man Fisch wählen
  • Bei der Wahl des Desserts sollte man besonders auf frisches Obst setzen

Kostenlose Ernährungsberatung und Einhalten gewünschter Lieferzeiten

Einen guten Menüdienstleister erkennt man auch daran, dass er kostenlos eine Ernährungsberatung anbietet. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist, dass der Dienst genau an den Tagen liefert, die der Kunde wünscht und auch Sonderwünsche berücksichtigt, wenn zum Beispiel die Lieferung beim Nachbarn abgegeben werden soll, weil man einmal nicht zuhause ist. Werden dagegen zusätzliche Kosten oder langfristige Verträge verlangt, was nicht üblich ist, sollte man lieber die Finger von einem solchen Anbieter lassen.

Vor einer Bestellung ist es ratsam nachzufragen, für welchen Zeitraum man diese aufgeben muss. Empfehlenswert ist zudem, sich nach den Stornierungsmöglichkeiten zu erkundigen, für den Fall, dass man einmal kurzfristig außer Haus muss. Natürlich soll das gelieferte Essen auch gut schmecken. Der beste Weg, um den Service eines Mahlzeitendienstes zu testen, ist das Bestellen einer Probemahlzeit.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Meals on Wheels © Lisa F. Young - www.fotolia.de
  • sweet home made chili © Robert Gubbins - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema