Umschulung

Das Umschulen zu einem neuen Beruf oder die Qualifikation einer veränderten Berufstätigkeit

Mit einer Umschulung qualifiziert man sich für einen völlig neuen Beruf oder für ein neues Tätigkeitsfeld innerhalb des Berufes. Eine Umschulung ist z.B. notwendig, wenn der alte Beruf aufgrund der Arbeitsmarktsituation keine Perspektive mehr bietet.

Junge Geschäftsfrau im Büro sitzt vor dem Computer
Business woman portrait in an office © Andres Rodriguez - www.fotolia.de

Umschulung bedeutet die Erlernung eines neuen Berufes. Nur wer bereits einen Beruf erlernt bzw. ausgeübt hatte und in einem anderen Berufsfeld ausgebildet wird, kann als Umschüler bezeichnet werden.

Der Begriff der Umschulung war ursprünglich in verschiedenen Sozialgesetzen definiert und in der Unfallversicherung und der gesetzlichen Rentenversicherung als berufliche Rehabilitationsmaßnahme vorgesehen. Heute wird für eine Umschulung im Sozialgesetzbuch (SGB) die Bezeichnung allgemein mit Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben verwendet.

Gründe für eine Umschulung

Ist ein Berufstätiger aufgrund

nicht mehr in der Lage, seinen bisherigen Beruf auszuüben, so hat er Anspruch auf Umschulungsmaßnahmen. Dabei erfolgt eine Umschulung in einen Beruf, der seinen verbliebenen Fähigkeiten und körperlichen Möglichkeiten entspricht. Auch

sowie

  • Unzufriedenheit

sind mögliche Gründe für eine Umschulung. Die meisten Umschulungen in der gesetzlichen Unfallversicherung erfolgen aufgrund einer Berufskrankheit. Insbesondere der Kontakt mit bestimmten Stoffen und die allergischen Reaktionen hierauf machen einen Berufswechsel und damit Umschulung nötig.

Nicht nur Krankheit oder Unfall erfordern eine Umschulung. Der

  • technische Wandel und
  • strukturelle Veränderungen des Arbeitslebens

fordern immer häufiger eine Umschulung in einen neuen Beruf. Viele bisherige Berufe fallen dieser Entwicklung zum Opfer. Beispiele hierfür sind die Setzer im Druckwesen und die Berufe des Bergbaues. Die Organisation und Koordination der beruflichen Umschulung liegt auch für die anderen Sozialleistungsträger in der Hand der Agentur für Arbeit.

Formen der Umschulung

Die Formen der Umschulung sind vielfältig. Das kann

  • eine Ausbildung in einem Betrieb oder in einer Umschulungseinrichtung (Berufsförderungswerk)

sein. Eine Umschulung kann auch

  • die Aufnahme des Studiums einer anderen Fachrichtung

bedeuten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Umschulung

Wie eine Umschulung abläuft

Wie eine Umschulung abläuft

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, einen neuen Beruf zu erlernen. Die Umschulung kann in unterschiedlichen Einrichtungen stattfinden.

Allgemeine Artikel zur Umschulung

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen