Sportliche Betätigung

Sport treiben und sich bewegen

Sportliche Betätigung steigert die Lebensqualität eines Menschen. Durch verschiedene Sportarten wie Ball- oder Kampfsport werden Herz und Kreislauf fit gehalten und der Muskelaufbau gefördert. Viele Menschen treiben Sport, um ein paar Kilogramm abzunehmen, dafür ist ein Ausdauertraining eine gute Möglichkeit. Man kann sich sowohl in der freien Natur, als auch in Fitness-Studios oder Sporthallen sportlich betätigen.

Junge sportliche Frau macht Gymnastikübungen auf dem Bauch
back extensions. © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Sportliche Betätigung

Am Sport scheiden sich traditionell die Geister. Viele Menschen betrachten ihn als notwendiges Übel, um etwas für die Gesundheit zu tun oder um die Figur zu verbessern. Andere dagegen sehen im Sport eines ihrer liebsten Hobbys und gehen ihm mit Begeisterung nach. Eines ist jedoch sicher: In Maßen betrieben wirkt sich nahezu jeder Sport positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus. Warum dies so ist, und warum Sie sich regelmäßig bewegen sollten, dazu haben wir hier ein paar Fakten für Sie zusammen getragen.

Bewegung damals und heute

Die Konstitution des Menschen ist für Bewegung geschaffen. Bis zum Beginn der Industrialisierung musste der Mensch hart körperlich arbeiten, um sein Überleben zu sichern. Auch die Nahrung kam nicht aus dem Supermarkt, sondern wurde meist selbst angebaut oder auf der Jagd erlegt. Statt mit Gas oder Öl wurde mit Holz geheizt, das irgendwo her beschafft werden musste.

Auf diese Weise war der Mensch die meiste Zeit in Bewegung und arbeitete körperlich. Inzwischen hat sich ein großer Wandel vollzogen. Zwar arbeiten immer noch viele Menschen hart körperlich, die meisten jedoch sitzen den ganzen Tag in einem Büro, und die Bewegung beschränkt sich auf den Gang zum Kaffeeautomaten und in die Kantine. Hinzu kommt eine meist schlechte Sitzhaltung, und schon sind gesundheitliche Probleme vorprogrammiert.

Als Ausgleich zu unserem modernen Lebensstil ist deshalb die sportliche Betätigung umso wichtiger.

Ausdauertraining besonders effizient

Studien zeigen, dass ein regelmäßiger leichter Ausdauersport sich am besten auf die Gesundheit auswirkt. Kleinere Einheiten von etwa einer Stunde, diese aber zwei- bis dreimal wöchentlich, zeigen sehr positive Effekte. Der Sport stärkt die Kondition und verbessert die Fitness. Das Herz-Kreislauf-System kommt in Schwung und wird gestärkt.

Durch regelmäßigen Sport kann man so nicht nur den typischen Alterserkrankungen wie Diabetes und Arteriosklerose vorbeugen, sondern hält sein Herz auch länger gesund. Die sportliche Betätigung stärkt die Körpermuskulatur, so dass diese in der Lage ist, Haltungsschäden vorzubeugen.

Wer regelmäßig Sport treibt, erlangt eine gute Körperspannung und damit eine aufrechte Geh- und Sitzhaltung. All dies wirkt sich langfristig sehr positiv auf die Gesundheit aus.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu sportlicher Betätigung

Das Prinzip der Superkompensation

Das Prinzip der Superkompensation

Beim Fitnesstraining ist es wichtig, seinen Körper nicht zu überfordern. Das Verhältnis zwischen Muskelarbeit und Entspannung muss demnach stimmen.

Die besten Sportarten zum Abnehmen

Die besten Sportarten zum Abnehmen

Neben einer gesunden Ernährungsweise gehört auch Sport zu den nötigen Maßnahmen, um abzunehmen. Doch welcher Sport eignet sich dafür am besten?

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen