Hornhaut

Verdickung der Haut unter den Füßen oder an den Händen aufgrund von Reibung und Druck

Jeder Mensch hat eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Hornhaut unter den Füßen, also an den Fußsohlen. Hauptursache für die Bildung dieser Hornschwielen ist nämlich Reibung und Druck an der entsprechenden Hautstelle, die an den Füßen aufgrund des ständigen Bodenkontaktes und dem Tragen von Schuhwerk kaum zu vermeiden ist. Neben den Füßen sind dementsprechend auch die Hände relativ oft von einer Hornhautbildung betroffen, seltener auch die Ellbogen. Die verdickte Hautschicht ist im Prinzip sehr hilfreich, denn sie schützt die darunter liegenden und empfindlichen Hautschichten vor äußeren Einflüssen. Wer seine Hornhaut aber eher unästhetisch findet, kann diese mit Hilfe einer Hornhauthobel oder Hornhautraspel schonend entfernen.

Nackte Frauenfüße auf Wiese, Hornhaut an Ferse
Hornhaut © ArTo - www.fotolia.de

Die Hornhaut an den Füßen entsteht bei jedem, denn die Füße sind jeden Tag Druck und Reibung durch den Kontakt zum harten Boden beim Gehen und das Tragen von Schuhen ausgesetzt. Dadurch verhärtet und verdickt sich die Haut leicht, was dann zu der von Vielen als unschön empfundenen Hornhaut führt.

Hornhautentfernung

Dies ist grundsätzlich eigentlich nur eine Art Schutzmechanismus, der eintritt, um die Haut darunter vor den äußeren Einflüssen zu schützen. Da sie jedoch nicht unbedingt notwendig sowie ästhetisch nicht ansehnlich ist, wird sie oftmals entfernt. Dazu kann man einen klassischen Bimsstein nehmen, den man am besten nach dem Duschen oder dem Bad bei der dann etwas eingeweichten, feuchten Haut anwendet, um die Hornhaut abzurubbeln. Nur bei trockener Haut kann man hingegen einen Hornhauthobel oder eine Hornhautraspel benutzen.

Reibt man mit einem dieser praktischen Hilfsmittel über die entsprechenden Hautstellen, so löst sich die Hornhaut langsam ab, so dass die Haut an den Füßen wieder glatt und schön erscheint. Daneben können bei starker Bildung von Hornhaut auch spezielle hornhautreduzierende Cremes helfen.

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 02.01.2009
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Tipps und Grundinformationen zur Hornhaut

Allgemeine Artikel zur Hornhaut

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen