Hautanalyse

Untersuchung der Haut bzw. Gesichtshaut

Die Hautanalyse wird durch professionelle Kosmetiker ausgeführt und dient dazu, die Haut nach Punkten wie Fettigkeit oder Feuchtigkeit zu untersuchen und den individuellen Hauttyp festzustellen, um danach eine geeignete Hautbehandlung durchzuführen.

Kosmetikerin trägt einer jungen Frau mit orangem und gelbem Handtuch eine Creme auf
serie of a woman in a beauty-salon © Patrizia Tilly - www.fotolia.de

Möchte man eine tatsächlich richtige Pflege der Haut sicher stellen, so ist eine gründliche Hautanalyse nur von Vorteil. Diese hilft dabei, die Beschaffenheit der Haut richtig einzuschätzen und dementsprechend anschließend auch die zu ihr passende Pflege zu finden.

Untersuchungskriterien

Eine Hautanalyse kann man in jedem Kosmetikstudio von ausgebildeten Fachkräften auf dem Gebiet der Kosmetik durchführen lassen. Dabei wird die Haut gründlich untersucht und ihr Zustand nach mehreren Kriterien beurteilt. Dazu zählt beispielsweise

  • die Fettigkeit der Haut
  • die Reinheit oder auch
  • die Dicke.

Unterscheidung der Hauttypen

Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob es sich um eine eher

handelt. Bei der letzteren wechseln sich trockene oder normale Hautstellen mit hervorstechend fettigen Stellen ab, wodurch die Haut nicht eindeutig als ein anderer der verschiedenen Hauttypen klassifiziert werden kann.

Hat man durch eine Hautanalyse erst einmal den tatsächlichen Zustand der Haut ermittelt, kann man die benötigte Pflege optimal auf den jeweiligen Hauttypen abstimmen, was der Haut nur zu Gute kommt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Hautanalyse

Allgemeine Artikel zum Thema Hautanalyse

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen