Winterjacken

Warme und widerstandsfähige Jacken für den Winter und kalte Zeiten

Wer sich bei kaltem und ungemütlichem Wetter an die frische Luft wagen möchte, kommt an einer warmen und winddichten Winterjacke nicht vorbei. Winterjacken sind in der Regel etwas länger geschnitten, um den gesamten Rücken und Hüftbereich zu wärmen.

Frau mit weißer Kapuze mit Fell zieht Kragen hoch, steht im Schnee
white 2 © Patrizia Tilly - www.fotolia.de

Wenn die Außentemperaturen sich langsam dem Gefrierpunkt nähern, ist es höchste Zeit, sie wieder aus dem Kleiderschrank zu holen - die Winterjacke. Sie ist der ideale Begleiter für den Alltag in der kalten Jahreszeit, für Schmuddelwetter und klirrenden Frost und kommt immer dann zum Einsatz, wenn edle Mäntel oder Capes einfach fehl am Platz sind. Ihr wichtigstes Merkmal ist der Wärmeeffekt.

Materialien und Merkmale

Um den Oberkörper warm zu umhüllen, sind Winterjacken stets mit kuscheligen Futterstoffen aus

  • Fleece
  • Webpelz oder
  • angerauhter Wolle

versehen oder aber

  • mit Daunen gefüllt.

Die zwischen den Stofflagen liegenden Luftschichten erwärmen sich durch die eigene Körpertemperatur und bleiben gleichzeitig eingeschlossen - so entsteht im Innern der Jacke angenehme Wärme. Die Oberstoffe sind zunächst sehr dicht gewebt und zudem häufig versiegelt, damit die Wärme auch da bleibt, wo sie hingehört. Außerdem werden Winterjacken dadurch robuster und überstehen jede Schneeballschlacht, ohne sofort durchzuweichen.

Schnitte und Farben

An den Armbündchen, am unteren Saum und am Kragen schließen Winterjacken recht körpernah ab, um das Eindringen von kalter Luft und Nässe zu vermeiden. Zudem verfügen die Jacken oft über Kapuzen, die ebenso wie die Ärmelabschlüsse gern auch mit (Kunst-)Pelzbesatz versehen werden.

Ihrer Funktion entsprechend sind Winterjacken mindestens hüftlang geschnitten, reichen aber auch oft bis an die Knie. Verdeckte Reißverschlüsse und aufstellbare Kragen sperren ungemütliches Wetter aus. Kühle Pastelltöne mit winterlichen Mustern oder Applikationen sind ebenso chic wie flammendrote oder sonnengelbe Modelle mit Steppnähten und Knebelknöpfen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Winterjacken

Winterjacken richtig imprägnieren

Winterjacken richtig imprägnieren

Wenn die Kleidung durch eine Imprägnierung geschützt ist, dann können Wind und Wetter dem Träger nichts mehr anhaben, er gut angezogen.

Allgemeine Artikel zu Winterjacken

So reinigt man Wachsjacken

So reinigt man Wachsjacken

Die Wachsschicht schützt vor Wind und Wetter und sollte beim Reinigen vorsichtig behandelt werden. Nach einem Waschgang kann man nachwachsen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen