Womit man Rollkragenpullis gut kombinieren kann

Wenn es draußen immer kälter wird, beginnt die Rollkragenzeit. Ein kuscheliger Rollkragenpullover hält auch den Hals und Nacken angenehm warm, so dass auf einen Schal verzichtet werden kann. Viele tun sich jedoch schwer, den Rollkragenpulli mit anderen Kleidungsstücken zu kombinieren. Dabei können die belieben Pullis sportlich, elegant bis sexy wirken - alles nur eine Frage des richtigen Stylings.

Weder spießig noch tantig: Die modische Vielfalt der Rollkragenpullover und moderne Stylingtipps

Vielfalt der Rollkragenpullis

Rollkragenpullover gibt es in den unterschiedlichsten Stärken, Materialien und Schnittformen. Dazu lassen sich Modelle mit unzähligen Mustern und in schlicht einfarbig finden.

Rollkragenpullis werden im Winter gleichermaßen von Frauen, Männern und Kindern getragen. Menschen mit einem kurzen Hals sollten darauf achten, dass der Kragen nicht zu voluminös ausfällt, häufig ist ein Stehkragen für sie die bessere Wahl. Ansonsten kann jeder einen Rollkragenpulli tragen.

Kombination von besonders dicken Pullis

Ein Rollkragenpulli passt zu einer Hose genauso gut wie zu einem Rock.

Besonders dicke Wollpullover, die als Jackenersatz getragen werden, sehen am besten zu eng anliegenden Hosen, Leggings oder schmalen Röcken aus. So kommen, trotz des dicken Pullis, die Proportionen des Trägers oder der Trägerin zur Geltung.

Merkmale verschiedener Wollarten

Schurwolle oder Reine Schurwolle vom lebenden Schaf wird sehr häufig als Rollkragenpullover weiterverarbeitet. Von der Feinwoll-Schafrasse Merino stammt die allseits beliebte Merinowolle, die durch die Schafschur gewonnen wird.

Sehr aktuell sind Pullis aus Kaschmirwolle, auch als Cashmere bekannt. Diese Wolle wird durch auskämmen des Unterfells der Kaschmirziege gewonnen. Kaschmirwolle ist bedeutend hochwertiger als Schurwolle und zählt zu den teuersten und wertvollsten Naturfasern. Häufig wird sie mit anderer Schafwolle oder Merinowolle gemischt, um die Kleidungsstücke preislich attraktiver zu machen.

In Deutschland darf ein Kaschmirprodukt mit einem Mindestanteil von 85% Kaschmirfaser mit "Kaschmir" bezeichnet werden. Etwas an Bedeutung verloren, haben Rollkragenpullis aus Mohair. Wollallergiker bevorzugen Garne aus Alpaka, sie enthält kein Lanolin und wärmt fünfmal besser als Schafgarne.

Welche Wolle eignet sich am besten für Rollkragenpullis?

Wer einen dicken Rollkragenpullover sucht, wählt meistens ein Modell aus Reiner Schurwolle, das mehrfädig gestrickt ist. Dicke Norwegerpullover werden besonders gerne als Ersatz für eine Jacke verwendet. Sie halten den Körper schön warm, nehmen kaum Schmutz an und wenig Gerüche.

Vielen Menschen sind Pullis aus Schurwolle aber zu kratzig, daher muss meistens ein langärmeliger Baumwoll- oder Merinowollpulli darunter gezogen werden.

Sehr edel sehen Rollkragenpullover aus Kaschmir aus. Sie tragen sich wunderbar weich und leicht auf der Haut. Ein luxuriöser Kaschmirpullover zeichnet sich durch einen vornehmen Schimmer aus, der den Edel-Look perfekt macht.

Kombinationsmöglichkeiten

Die Kombinationsmöglichkeiten eines Kaschmirpullovers sind schier unbegrenzt, er kann als Freizeitkleidung getragen werden aber auch als legere Business-Garderobe. Unter einem Blazer oder Sakko getragen, wirkt der Rollkragenpulli sehr modern.

Sexy kombinieren

Viele Menschen meinen, dass ein Rollkragenpullover zugeknöpft und spießig aussieht. Dem ist nicht so, denn ein Pulli zum Minirock macht das Ganze topmodern, ja sogar sexy.

Ein eleganter, eng anliegender Rollkragenpulli, dazu ein Minirock, vielleicht sogar aus Leder, oder aber eine dunkle Leggings oder blickdichte Strumpfhose und winterliche Stiefel - schon entsteht ein Outfit, das keinesfalls als bieder bezeichnet werden kann.

Auch in Verbindung mit einer Röhrenjeans und hochhackigen Schuhen ergibt der Rollkragenpulli ein perfektes Styling. Kombiniert man noch einen farblich passenden Blazer dazu, kann man dieses Outfit sogar im Büro tragen.

Unterschiedliche Kragenformen

Der Rollkragen muss nicht zwingend eng am Hals anliegen. Einige Modelle haben halsferne Rollkragen oder sogenannte Schalkragen.

Schalkragen

Während der halsferne Rollkragen einem typischen Rollkragen gleicht, kann der Schalkragen sehr unterschiedliche Formen haben. Meistens ist er sehr breit und wird bis über die Schultern gezogen, dabei berührt er nur noch den Nacken, ansonsten ist der Hals ganz frei.

Eine weitere Form des Schalkragens geht bis über das Dekolleté, er ist ebenfalls sehr breit und fällt ganz locker herunter, dabei geht der Pullover selbst bis zum Halsansatz.

Wasserfallkragen

Der Wasserfallkragen hat einen sehr ähnlichen Schnitt, mit ihm kann Dekolleté gezeigt werden, denn auch der Pullover ist am Ausschnitt sehr weit geschnitten.

Diese beiden Formen der Rollkragenpullover werden von Damen mit sehr großer Oberweite bevorzugt getragen. Die übermäßig großen Kragen lassen den Busen nicht so eindeutig in den Vordergrund rücken und verdecken ihn gekonnt.

Kragen mit Öffnungsmöglichkeiten

Sehr modern sind auch Kragen mit einem Reißverschluss oder mehreren Knöpfen, die seitlich angebracht sind. Wenn es einmal zu warm am Hals wird, können sie bequem geöffnet und der Kragen heruntergeschlagen werden. Geöffnet hat der Rollkragen eine asymmetrische Form und ist somit ein echter Hingucker.

Accessoires gekonnt einsetzen

Rollkragenpullover mit mehrfarbiger Musterung sollte zu schlichten Hosen oder Röcken getragen werden. Einfarbige Rollkragenpullis lassen sich durch einen Gürtel, der locker auf der Hüfte liegt, oder eine auffällige Kette aufwerten.

Ein Rollkragenpulli muss nicht bieder oder spießig aussehen, mit kleinen Accessoires kann das Outfit aufgepeppt werden. Eine hübsche modische Kette oder das Tragen einer Lederweste machen jeden Pulli zum Hingucker.

Sehr gerne wird der Pulli von Frauen und Männern mit einer darüber getragenen Weste kombiniert. Rollkragenpullis können als wahre Basic-Künstler angesehen werden, sie sind mit den unterschiedlichsten Kleidungsstücken kombinierbar.

Bei Rollkragenpullovern sind sich viele Frauen unschlüssig, welchen Schmuck sie dazu tragen sollen. Schließlich gibt es kein Dekolleté und auch keine zarte Schulterpartie, die man betonen könnte.

Negativbeispiele - welche Accessoires man vermeiden sollte

Tatsächlich ist es nicht so einfach, den passenden Schmuck zum Rollkragenpullover auszuwählen. Die Entscheidung wird jedoch um einiges leichter, wenn man weiß, wie man es nicht tun sollte.

Dünne und kurze Kettchen

Ein gutes Negativbeispiel sind sehr kurze, dünne Kettchen, die über dem Pullover getragen werden. Wer das Medaillon seines Schatzes nicht ablegen möchte, kann es natürlich getrost auch zum Rollkragenpullover tragen, aber dann bitte unter dem Stoff.

Dünne, kurze Kettchen wirken zum Rollkragenpullover regelrecht spießig und spröde, sie erinnern sogar ein bisschen an die strenge Lehrerin aus früheren Zeiten. So möchte natürlich keine Frau auftreten, weshalb die Kettchen lieber zusammen mit einem luftigen Top ausgeführt werden sollten.

Schwere Ketten

Auch schwere Goldohrringe und ähnliche Stücke, die gezielt "auf alt" gemacht wurden, müssen vom Rolli unbedingt fern gehalten werden, denn Rollkragenpullover haben die Tendenz altbacken zu wirken, wenn sie nicht gekonnt in Szene gesetzt werden.

Moderne Accessoires bevorzugen

Lange Ketten mit großem Anhänger

Für die Extraportion Jugendlichkeit und Moderne empfehlen sich daher besonders lange Ketten mit auffälligen Anhängern. Ein dicker, silberner Apfel lässt beispielsweise bestimmt keinen Rolli altmodisch wirken. Wichtig ist nur, dass die Ketten betont modern und frisch aussehen.

Ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Von der Länge her sollten die Anhänger möglichst auf der Brust aufliegen. So wird die Weiblichkeit des Outfits dezent und stilvoll betont.

Armbänder und Ringe

Was Armreifen und -bänder anbelangt, so braucht man beim Tragen eines Rollkragenpullovers keinesfalls schüchtern zu sein.

Besonders schön sieht es aus, wenn mehrere Ringe derselben Art getragen werden, gerne auch auf dem Stoff. Da das Oberteil an sich so schlicht ist, darf man ruhig ein wenig dicker auftragen.

Ohrringe

Bei Ohrringen kommt es ganz darauf an, welche Frisur man tragen möchte. Mit hochgesteckten Haaren könnten auffällige, lange Ohrringe etwas "tantig" wirken.

Lässt man sie jedoch offen und dreht zusätzlich ein paar sanfte Wellen hinein, so wirken die Ohrringe sofort viel edler. Glitzernde Stecker und kleine Ringe können hingehen zu jeder Frisur getragen werden.

Rollkragenpulli mit kurzen Ärmeln

In dieser Saison, sind auch wieder Rollkragenpullis mit kurzem Arm topaktuell. Sie werden über eine Bluse oder einem Longshirt getragen und sind wahre Hingucker.

Fazit

Wer bisher keine Rollkragenpullover mochte, sollte sich in der Modewelt einmal umschauen. Bei den modernen Schnitten und Modellen findet jeder den passenden Rollkragenpullover für sich und einen ansprechenden Look!

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • glücklich © Simon Ebel - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema