Rollenmassage: Anwendung, Ablauf und Wirkung

Als Rollenmassage bezeichnet man eine spezielle Massageform, die nicht zu den herkömmlichen Massagen zählt. Dazu benötigt man ein Rollenmassagegerät - damit lässt sich die Massage auch in den eigenen vier Wänden durchführen. Neben der Massage sind ausreichend Bewegung sowie eine gesunde Ernährung wichtig, um positive Effekte zu erzielen. Zu den Anwendungsgebieten der Rollenmassage zählt in erster Linie die Cellulite. Das Bindegewebe wird gefestigt, die Durchblutung gefördert. Informieren Sie sich über den Ablauf, die Wirkung und Anwendungsgebiete der Rollenmassage.

Die Rollenmassage zur Bekämpfung von Cellulite

Rollenmassage - Generelle Merkmale und Wirkung

Ziel und Zweck einer Rollenmassage ist vor allem die Bekämpfung von Cellulite (Orangenhaut) durch die Anwendung eines speziellen Rollenmassagegerätes. Auf diese Weise wird

  1. das Bindegewebe gestrafft
  2. die Muskulatur gelockert
  3. die Durchblutung der Haut angeregt

Zudem kann durch eine regelmäßige Anwendung der Rollenmassage auch der Körperumfang etwas reduziert werden, und zwar an Taille, Hüfte, Gesäß, Bauch und Oberschenkeln. Ebenso wird der Stoffwechsel angekurbelt, was den Fettabbau sowie die Lymphzirkulation anregt. Auf diese Weise können Schlacken aus dem Körper geleitet werden.

Die Haut wird regeneriert und sieht frischer und straffer aus. Zudem werden von den Bindegewebszellen neue und elastische Fasern produziert.

Zwei nackte Füße auf Fußmassagegerät aus Holz
Zwei nackte Füße auf Fußmassagegerät aus Holz

Rollenmassagegerät

Bei einer Rollenmassage kommt ein spezielles Rollenmassagegerät zum Einsatz, das mit frei beweglichen Holzrollen ausgestattet ist. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen der Massagegeräte, von einfachen Fußrollen bis zu großen Rollengeräten, die selbstdrehend funktionieren. Je nach Verwendungszweck sind die Rollen horizontal oder vertikal angeordnet.

Die Geräte können so eingestellt werden, dass sie entweder langsame oder schnelle Rollbewegungen ausführen. Dadurch wird eine gezielte Massage von Problemzonen wie Oberschenkel, Gesäß oder Bauch ermöglicht.

In früheren Jahren ließen sich Rollenmassagen nur in Fitnessstudios oder speziellen Rollenmassagestudios durchführen. Inzwischen sind die Rollenmassagegeräte, die in erster Linie als Frauenmassagegeräte gelten, jedoch deutlich günstiger zu erwerben und eignen sich ausgezeichnet für die Anwendung in den eigenen vier Wänden. Rollenmassagegeräte sind in sämtlichen Preisklassen erhältlich.

Cellulite-Behandlung durch Massagegerät
Cellulite-Behandlung durch Massagegerät

Heimische Anwendung möglich

Eine Rollenmassage zählt nicht zu den herkömmlichen Massagen und wird auch nicht von einem Masseur durchgeführt. Für die Anwendung einer Rollenmassage benötigt man daher ein Rollenmassagegerät.

Dieses eignet sich gut für den Einsatz in den eigenen vier Wänden. So lässt sich das Gerät beispielsweise im Schlafzimmer oder in einem warmen Kellerraum aufstellen. Der Vorteil der heimischen Anwendung besteht auch darin, dass man zeitlich und von anderen Personen unabhängig ist.

Durchführung einer Rollenmassage

Wie bei einer konventionellen Massage beginnt man auch bei der Rollenmassage mit der Behandlung an den Füßen. Danach werden

  • die Waden
  • die Oberschenkel
  • die Arme
  • der Bauch

behandelt. Abschließend wird auch der Rücken mit dem Rollenmassagegerät massiert.

Die Rollenmassage kann aber auch als Teilkörpermassage durchgeführt werden, um gezielt Problemzonen wie die Oberschenkel, den Bauch oder das Gesäß zu behandeln.

Die empfohlene Dauer für eine Rollenmassage liegt bei ca. 20-30 Minuten. Zudem sollte man die Massage zwei- bis dreimal in der Woche durchführen, um eine positive Wirkung zu erzielen.

Da eine Rollenmassage allein jedoch nicht genügt, um den Körperumfang zu reduzieren, sollte auch auf ausreichend zusätzliche Bewegung sowie eine ausgewogene und fettarme Ernährung geachtet werden.

Behandlungsempfehlungen

Für die besten Ergebnisse sollte man über einen Zeitraum von vier bis fünf Wochen zunächst einmal zehn Sitzungen absolvieren. Um die Erfolge danach beizubehalten, werden ein bis zwei Behandlungen pro Woche empfohlen.

Anwendungsgebiete

Empfohlen wird die Anwendung einer Rollenmassage zur:

  • Bekämpfung oder zur Vorbeugung von Orangenhaut (Cellulite)
  • Festigung des Bindegewebes
  • Förderung der Durchblutung

Zudem wird die Haut von abgestorbenen Hautschuppen befreit und wirkt dadurch frischer und jugendlicher. Auch die Muskulatur und der Stoffwechsel können von einer Rollenmassage profitieren.

Vor allem für Menschen, die lange am Schreibtisch sitzen müssen oder unter seelischen Belastungen leiden, ist die Anwendung einer Rollenmassage empfehlenswert. Dabei ist jedoch zu beachten, dass man unterstützend ausreichend Sport treiben und sich gesund ernähren sollte. Zusammen mit der regelmäßigen Massage lässt sich schon nach relativ kurzer Dauer ein Effekt erkennen.

Wichtig ist es, keine einengende Kleidung zu tragen. Zudem sollte man sich für die Massage ausreichend Zeit nehmen und genügend trinken. Ein voller Magen ist nicht zu empfehlen.

Außerdem sollte man immer in Herzrichtung rollen; die weibliche Brust sollte ausgespart werden. Wichtig sind fließende Bewegungen, statt sich auf einen Punkt zu konzentrieren. Die Hautregion, die behandelt wird, ist bestenfalls locker und entspannt.

Kontraindikationen

Auf die Durchführung einer Rollenmassage sollte in folgenden Situationen verzichtet werden:

  • bei fieberhaften Erkrankungen
  • bei akuten Infekten
  • bei Thrombosegefahr
  • bei Krampfadern
  • bei Entzündungen
  • bei Hauterkrankungen
  • in der Schwangerschaft

Quellen:

  • S. Aboodarda, R. Greene, D. Philpott, R. Jaswal, G. Millet, D. Behm: The effect of rolling massage on the excitability of the corticospinal pathway, Applied physiology, 2017, Band 43, Nr. 4
  • Amanda Baskwill: A Commentary on the Role of Randomized Controlled Trials in Massage Therapy, International journal of therapeutic massage & bodywork, 2017, Band 10, Nr. 4
  • Sue Hitzmann: Die Melt-Methode: Massieren Sie Ihre Faszien. Gegen chronische Schmerzen und für mehr Beweglichkeit, riva, 2015, ISBN 9783868835410
  • Dr. med. Petra Bracht, Roland Liebscher-Bracht: Rolle dich schmerzfrei: Das Faszien-Rollen nach Liebscher & Bracht, Goldmann Verlag, 2019, ISBN 9783442178018

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • massager © Olga Lyubkina - www.fotolia.de
  • Fußmassage - Eigenbehandlung © Marem - www.fotolia.de
  • Procedure of treatment of a cellulitis © Andrey Armyagov - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema