Ohrakupunktur

Auch als Auricolotherapie bezeichnete Akupunkturbehandlung an der Ohrmuschel

Die Ohrakupunktur ist ein spezielles Akupunkturverfahren, bei dem bestimmte Punkte auf der Ohrmuschel gereizt werden. Zum Einsatz kommt die Ohrakupunktur z.B. in der Schmerztherapie, aber auch bei der Behandlung von Angstzuständen oder Suchterkrankungen.

Ältere Frau mit kurzen, grauen Haaren und Perlenohrring erhält eine Akupunktur in die Ohrmuschel
acupuncture in ear zone © Alfred Wekelo - www.fotolia.de

Die Ohrakupunktur ist ein spezielles Verfahren in der Akupunkturanwendung und -behandlung. Auf der Ohrmuschel befinden sich über 108 Akupunkturpunkte. Bei der Ohrakupunktur liegt die These zu Grunde, dass sich die Reflexzonen sämtlicher Körperorgane und einzelner Körperabschnitte auf der Ohrmuschel wiederspiegeln.

Von Heilpraktikern und Ärzten mit entsprechender Zusatzausbildung in Akupunktur kann dieses Verfahren praktiziert werden, denn eine erfolgreiche Akupunkturbehandlung erfordert genaue Kenntnisse dieser Körperleitbahnen, sogenannte Meridiane.

Anwendungsgebiete

Die einzelnen Körperteile und -organe werden bei dieser Akupunkturbehandlung entsprechenden Zonen auf der Ohrmuschel zugeordnet. Durch die Stimulierung mit den Akupunkturnadeln von bestimmten Punkten in diesen Bereichen können sowohl

positiv beeinflusst werden. Auch zur Unterstützung bei der Behandlung von

wird die Ohrakupunktur angewendet. Bei lang andauernden krankhaften Veränderungen, Tumoren oder auch angeborenen Leiden kann die Ohrakupunktur keine Heilung erzielen, jedoch zur Linderung von Begleiterscheinungen eingesetzt werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Ohrakupunktur

Allgemeine Artikel zur Ohrakupunktur

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen