Lymphdrainage

Physikalische Therapie zur Aktivierung des Lymphsystems und Entwässerung geschwollener Partien

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme Wadenmassage bei einer Frau
leg massage detail © doug Olson - www.fotolia.de

Mit der Lymphdrainage wird das Lymphsystem des Körpers aktiviert. Angewendet wird sie z.B. nach Operationen und bei Ödemen. Bei der Gesichtslymphdrainage soll vor allem Falten vorgebeugt werden.

Werbung

Die manuelle Lymphdrainage wird von speziell ausbildeten Masseuren und Physiotherapeuten durchgeführt. Die Lymphdrainage ist eine physikalische Anwendung. Spezielle Massagegriffe bewirken bei dieser Therapieform eine Entstauung oder Entwässerung des Gewebes.

Anwendungsbereiche und Durchführung

Hauptsächlich wird die manuelle Lymphdrainage zum Beispiel bei

angewandt. Bei der Lymphdrainage wird die zu behandelnde Stelle mit kreisförmigen pumpenden Bewegungen und unter leichtem Druck massiert und verschoben, so dass die angesammelte Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem gelangen kann.

Nach einer Lymphdrainage-Behandlung wird die betroffene Region mit Bandagen oder einem Kompressionsstrumpf komprimiert, so dass keine erneute Schwellung auftreten kann. Ohne die Bandage oder den Kompressionsstrumpf wäre die Behandlung sinnlos.

Unterschiedliche Anwendungen und Griffe

Im Rahmen der Lymphdrainage werden verschiedene Techniken und Griffe angewandt, dazu zählen zum Beispiel:

  • der Drehgriff
  • der Scheibenwischergriff
  • der Hautfaltgriff
  • der Ultrafiltrat-Verdrängungsgriff und
  • der Schröpfgriff

Kontraindikationen

Wird die Behandlung sachgemäß durchgeführt, gibt es in der Regel keine Nebenwirkungen. Es gibt jedoch einige Umstände, die die Anwendung der manuellen Lymphdrainage verbieten. Dazu gehören unter anderem:

  • Herzinsuffizienz
  • Bösartige Tumore
  • Erhöhte Körpertemperatur
  • Kardiale Ödeme oder
  • Bakterielle sowie fieberhafte Entzündungen

Generell sollte der Patient sollte keine engen Kleidungsstücke an der betroffenen Stelle tragen, um den Behandlungserfolg nicht zu gefährden.

Sofern die manuelle Lymphdrainage von einem Vertragsarzt verordnet und medizinisch notwendig ist, übernehmen die Krankenkassen die Kosten für die Behandlung.

Themenseite teilen

Grundinformationen zur Lymphdrainage

Allgemeine Artikel zur Lymphdrainage

Die wirksame Verbindung aus Schröpfen und Massagen

Die wirksame Verbindung aus Schröpfen und Massagen

Zurücklehnen und entspannen und dabei auch noch Verspannungen oder Cellulite bekämpfen, ist ein oft genannter Wunsch. Die Saugpumpenmassage macht es möglich. Denn diese Mischung aus Schröpfen und Massage ist ein echtes Multitalent.

  • 9945 Lesungen
  • 1 Kommentar
  • 2.5 von 5 Sternen

Verwandte Themen