Bänderriss

Druck- und Bewegungsschmerzen und ein Bluterguss sind Hinweise auf eine Bandruptur

Als Bänderriss bezeichnet man ein teilweises oder vollständiges Zerreißen von einem oder von mehreren Bändern. Bänderrisse werden in den meisten Fällen sechs Wochen lang ruhiggestellt oder operativ durch eine Bandnaht behandelt.

Nackter bandagierter Fuß auf Laminatboden
fussverletzung © Swetlana Wall - www.fotolia.de

Eine Verletzung, welche sich sehr schnell zugezogen werden kann, ist der Bänderriss.

Neben den festen Knochen spielen die Bänder in den Gelenken des Körpers eine tragende Rolle. Diese Bänder stabilisieren das Gelenk und ermöglichen die Bewegungen, welche mit dem Gelenk ausgeführt werden können.

Formen von Bänderrissen

Am häufigsten kommt es zu einem Bänderriss

Ursachen

Durch starkes und ruckartiges Dehnen können diese Bänder überdehnt werden oder unter Umständen auch reißen. Im Falle eines Bänderrisses resultiert daraus eine Instabilität des Gelenks. Je nach Form kommen dabei unterschiedliche Ursachen in Frage; häufig handelt es sich dabei um eine Sportverletzung, zum Beispiel beim

aber auch bei

Symptome und Behandlung

In der Regel

  • schwillt das Gelenk schon kurz nach dem Reißen des Bandes oder der Bänder stark an und
  • verfärbt sich in den Stunden danach oft blau.

Allerdings können auch bei Überdehnungen der Bänder oder angerissenen Bändern starke Schwellungen auftreten.

Überdehnungen oder teilweise auch Risse des Bandes können durch

  • das Tragen einer Kunststoffschiene

behandelt werden, welche das Gelenk stabilisiert. Nach etwa 6 Wochen kann diese Schiene abgelegt werden. Das Auftreten und Laufen bei einem Bänderriss ist in der Regel nach zwei Tagen wieder möglich. Allerdings ist Vorsicht geboten, wenn das Band gerissen ist. Die Belastung sollte in jedem Fall eingeschränkt werden.

  • Um die Schwellung zu behandeln, hilft es, die betroffene Stelle zu kühlen.

Bei schwereren Bänderrissen muss das Band

  • operativ wieder instand gesetzt werden.

Dies hat einen kurzen Krankenhausaufenthalt zur Folge. In manchen Fällen muss jedoch auch hier eine gewisse Zeit lang eine Kunststoffschiene oder Bandage getragen werden. Auf Sport sollte verzichtet werden, bis die Heilung vollendet ist.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Bänderriss

Formen des Bänderrisses

Bänderriss im Sprunggelenk

Bänderriss im Sprunggelenk

Reißen die Bänder im Sprunggelenk, kann der Fuß vor Schmerzen nicht mehr belastet werden. Der Fuß sollte nach Möglichkeit sofort hoch gelegt werden.

Bänderriss im Kniegelenk

Bänderriss im Kniegelenk

Besonders häufig treten Bänderrisse im Kniegelenk bei Fußballern oder Skifahrern auf. Unterschieden wird zwischen Kreuzband- und Seitenbandrissen.

Bänderriss im Handgelenk

Bänderriss im Handgelenk

Nicht immer müssen die Bänder im Handgelenk nach einem Riss operativ in die richtige Position gebracht werden. In milden Fällen reicht eine Ruhigstellung.

Behandlungsmethoden beim Bänderriss

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen