Schlaflabor

Zur Untersuchung von Schlafstörungen

Das Schlaflabor ist eine Einrichtung, in der Patienten mit Schlafstörungen untersucht werden. Man verwendet das Schlaf-EEG, Schlaf-EKG, Schlaf-EOG, Schlaf-EMG und die Pulsoxymetrie.

Blonde Frau schläft mit weißer Decke auf einem weißen Fellkissen
sleeping beauty © Amir Kaljikovic - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Schlaflabor

Manche Krankenhäuser besitzen spezielle Abteilungen, in denen Schlafstörungen untersucht werden - das Schlaflabor.

Untersuchungsbereiche

In diesem "Labor" werden

  • der Verlauf, die Tiefe und die Qualität des Schlafes

die Bioparameter wie die

mithilfe von EEG- und EKG-Geräten gemessen. Der Schlaf wird die ganze Nacht hindurch mit einem Videogerät überwacht.

Ablauf

Der Patient begibt sich nach dem Abendessen zwischen 20.00 und 22.00 Uhr ins Schlaflabor und legt sich dort zur Ruhe. Untersuchungen sind nur dann möglich, wenn am Kopf und an anderen Körperstellen Elektroden angebracht werden. Die Angst, damit nicht schlafen zu können, ist unbegründet, denn die Elektroden sind so befestigt, dass man sich im Schlaf ungestört drehen kann.

Meistens sind aber doch ein oder zwei "Eingewöhnungsnächte" notwendig, damit der Schlaf als "normal" empfunden wird.

Anwendungsbereiche

Untersucht werden im Schlaflabor

  • Ein- und Durchschlafstörungen,
  • Auffälligkeiten wie das Schlafwandeln oder
  • Störungen aufgrund köperlicher oder psychischer Erkrankungen

Bei zeitweisem Aussetzen der Atmung während der Nacht kann bereits im Schlaflabor ein CPAP-Gerät verwendet werden, bei dem dem Schlafenden kontinuierlich frische Atemluft zugeführt wird. Unter anderem verhindert dies auch das Schnarchen.

Eine weitere spezielle Untersuchung, die in einem Schlaflabor durchgeführt werden kann, ist die Phallographie zur Erkennung von Erektionsstörungen. Da bei bestimmten Schlafstörungen Therapien nötig sind, kann auf die genaue Diagnostik im Schlaflabor oft nicht verzichtet werden. Es gibt mittlerweile zahlreiche Messverfahren, die im Schlaflabor zur Anwendung kommen, darunter:

  • Schlaf-EEG
  • Schlaf-EOG
  • Schlaf-EMG sowie
  • Pulsoxymetrie
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 03.07.2008
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen zum Schlaflabor

Allgemeine Artikel zum Thema Schlaflabor

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen