Nabelschnurpunktion

Maßnahme zur Untersuchung des ungeborenen Kindes

Die Nabelschnurpunktion (Chordozentese) dient der Untersuchung des ungeborenen Kindes. Bei einer Nabelschnurpunktion kann der Arzt dem ungeborenen Kind Blut abnehmen oder Medikamente verabreichen.

Ärztin macht Ultraschalluntersuchung bei schwangerer Frau
Pregnant woman getting ultrasound from doctor © Monkey Business - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Nabelschnurpunktion

Mithilfe der Nabelschnurpunktion kann ein noch nicht geborenes Kind im Mutterleib untersucht werden. Sie ist ein Teil der so genannten Pränataldiagnostik.

Funktion

Dabei ist es dem Arzt möglich, eine Blutprobe des Ungeborenen zu entnehmen und dann eventuelle Infektionen oder eine Blutarmut zu erkennen.

Aber es können auf diesem Weg auch Medikamente verabreicht oder eine Transfusion von Blut durchgeführt werden.

Vielfältige Untersuchungen sind auf diese Art und Weise möglich, so zum Beispiel

Durchführung

Die Nabelschnurpunktion kann bereits ab der 18. Schwangerschaftswoche gemacht werden.

Über die Sonografie stellt der Arzt vorher die Lage des Kindes und die der Nabelschnur fest. Danach wird unter ständiger Ultraschallüberwachung eine dünne Nadel durch die Bauchdecke der Schwangeren in die Nabelvene eingestochen und eine Blutprobe entnommen.

Je nachdem, was untersucht werden muss, liegt das Ergebnis dann innerhalb weniger Stunden oder Tage vor.

Komplikationen

Das Risiko, aufgrund der Nabelschnurpunktion eine Fehlgeburt zu erleiden, liegt gerade mal bei einem Prozent. In seltenen Fällen kommt es

Die Verletzung des Ungeborenen kann der Arzt durch die permanente Kontrolle über das Ultraschallgerät vermeiden.

Relativ häufig hingegen kommt es zu Kontraktionen der Gebärmutter, was aber kein Problem darstellt. Alternativ zur Nabelschnurpunktion bietet sich auch eine Fruchtwasseruntersuchung an.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Nabelschnurpunktion

Allgemeine Artikel zum Thema Nabelschnurpunktion

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen