Arthroskopie

Spiegelung eines Gelenks zur Abbildung der Gelenkstrukturen

Die Arthroskopie ist eine endoskopische Untersuchung bei der das Gelenk mit einem Arthroskop abgebildet (gespiegelt) wird. In den meisten Fällen wird sie beim Kniegelenk, Sprunggelenk und Schultergelenk eingesetzt.

Nahaufnahme Knie-Operation
Knie-OP © Heike Kranacher - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Arthroskopie

Als Arthroskopie wird eine Gelenkspiegelung bezeichnet, mit der die Strukturen des Gelenks untersucht werden können.

Anwendungsgebiete und Verfahren

Zu den unterschiedlichen Verfahren der Arthroskopie gehören

  • die Kniegelenksarthroskopie
  • die Schulterarthroskopie
  • die Hüftarthroskopie
  • die Ellenbogenarthroskopie und
  • die Sprunggelenksarthroskopie.

Die Gelenkspiegelung wird zur Diagnostik

  • der Gelenkknorpel,
  • der Bänder
  • der Sehnen oder
  • der Gelenkinnenhaut

genutzt. Mithilfe der Arthroskopie kann auch

näher untersucht werden. Während dieses Eingriffs können dann auch gleich eventuelle Behandlungen erfolgen.

Durchführung

Dabei ist der Patient entweder unter Vollnarkose oder er wird örtlich beziehungsweise regional betäubt. Meistens wird dann am Arm oder am Bein eine Manschette angebracht, die kurzzeitig als Blutsperre wirken soll und der Arzt bekommt so eine bessere Sicht auf dem Bereich, der operiert wird.

Während der OP wird mit einer Hohlnadel in das jeweilig zu behandelnde Gelenk gestochen, mit der eine Salzwasserlösung eingebracht wird. Nach einem kurzen Hautschnitt wird das beleuchtbare Arthroskop eingeführt, mit dessen Hilfe der Arzt sich das Innere der Gelenke ansieht.

Mithilfe einer Vergrößerungsoptik, die auf das Arthroskop aufgebracht wird, kann der Arzt auch Teile der Innenhaut der Gelenke genau betrachten. Je nachdem, worum es bei der Arthroskopie geht, kann auch eine Gewebeprobe entnommen werden, die dann anschließend im Labor untersucht wird.

Zeigt das Untersuchungsergebnis, dass keine Veränderungen vorhanden sind, die im Zusammenhang mit der Spiegelung behandelt werden können, wird das Arthroskop entfernt, das eingeführte Wasser abgesaugt und die Schnittstellen genäht. Bei diesem Eingriff kann auch eine weitere Behandlung mit zusätzlichen Instrumenten erfolgen.

Risiken

Auch wenn die Arthroskopie generell als risikoarm gilt, können in manchen Fällen Probleme wie

auftreten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Arthroskopie

Allgemeine Artikel zur Arthroskopie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen