Richtig schminken, um Hautrötungen zu kaschieren

Rote Bäckchen sind niedlich anzuschauen – aber nur bei kleinen Kindern. Im Erwachsenenalter werden Rötungen im Gesicht und am Hals als äußerst störend empfunden. Die Kosmetikindustrie bietet viele Möglichkeiten, Hautrötungen zu überdecken, zugleich sollte man sich aber Gedanken über mögliche Ursachen machen.

Bei Hautreizungen und entzündlichen Stellen sollte vor dem Schminken ein Hautarzt um Rat gebeten werden

Ursachen für Hautrötungen

lassen bei einigen Menschen vorübergehend das Gesicht "erglühen". Eine rote Gesichtsfarbe bei Erwachsenen erfolgt auch bei großer Anstrengung wie beim Sport oder schwerer Arbeit, diese Rötungen werden durch das vermehrt ausgestoßene Adrenalin verursacht.

Langfristige Hautrötungen wie

lassen schon eher verzweifeln.

Gerötete Wangen können erblich bedingt sein. Ist die Haut sehr dünn und das Bindegewebe schwach, treten rote Äderchen hervor, die die Wangen oder auch Nase und Stirn rot erscheinen lassen.

Make-up mit starker Deckkraft

Um diese unterschiedlichen Hautrötungen zu kaschieren, bedarf es etwas Übung und spezieller Schminke, die perfekt abdeckt. Ein kompaktes Make-up oder ein spezielles Camouflage-Make-up überdecken zuverlässig jede Hautunreinheit und alle roten Stellen auf dem Gesicht.

Doch Vorsicht! Die Haut kann unter dem dicken Make-up nicht atmen; entzündliche Stellen und Hautreizungen könnten sich verschlimmern.

Der Rat eines Hautarztes sollte in diesem Fall vor dem Schminken eingeholt werden, um das Hautbild nicht zu verschlechtern. Verheilte Narben, Brandmale oder ähnliches sollten ganz gezielt mit Camouflage-Make-up abgedeckt werden und das übrige Gesicht mit einem leichten Make-up oder einer getönter Tagescreme.

Bei der Auswahl des Make-ups sollte auch immer auf den eigenen Hauttypen geachtet werden; genauere Infos zum passenden Farbton erhalten Sie hier. Wie man den Hauttyp erkennt, können Sie hier nachlesen.

Pflege bei empfindlicher Haut

Empfindliche Haut wie bei Rosazea und Couperose benötigt spezielle Pflege. Ein kühlendes Gel stärkt die Hautbarriere und macht irritierte Haut widerstandsfähig. Die bläulich-roten Äderchen verblassen bei langfristiger Anwendung von Produkten mit Wirkstoffen wie Kukuinussöl, Ballonrebe und Echiumöl.

Für einen natürlich, strahlenden Teint sorgt ein leichtes Puder, das nach dem Eincremen aufgetragen wird.

  • Menschen mit empfindlicher Haut sollten den Wechsel zwischen Kälte und Hitze möglichst vermeiden.
  • Saunagänge, Spaziergänge in eisiger Kälte und Sonnenbaden sind nicht gerade vorteilhaft für diesen Hauttyp.
  • Auf fetthaltige Cremes sollte ganz verzichtet werden; die Haut benötigt viel Feuchtigkeit.
  • Kühlende Gels beruhigen die Haut.

Richtig schminken bei unreiner Haut

Wer unter unreiner Haut und Pickel leidet, kann mit Make-up Hautunreinheiten perfekt abdecken. Nach der gründlichen Reinigung der Gesichtshaut wird eine spezielle Tinktur oder Creme aufgetragen, die Wirkstoffe wie Benzoylperoxid oder Salicylsäure enthält und antibakteriell wirken.

Nun kommt die Grundierung an die Reihe; mit ihr werden alle Hautunreinheiten und Pickel abgedeckt. Die Foundation sollte bei diesem Hauttyp ölfrei sein und antibakterielle Wirkstoffe beinhalten. Größere Unreinheiten und Rötungen können mit einem Concealer oder Konturstift abgedeckt werden; ein grüner Farbton wirkt dabei besonders neutralisierend.

Detailliertere Informationen zum richtigen Make-up für unreine Haut erhalten Sie hier in unserem ausführlichen Artikel.

Quellen:

  • ELKE KIM: Make Up Schminkanleitung mit Naturkosmetik für Teenager: Lerne von einem Makeup Artist, wie du deine natürliche jugendliche Schönheit mit ... Entdecke dich und deine Beauty Möglichkeiten, 2019, ISBN 1711753882
  • Jemma Kidd: Die große Make-up-Schule: Profitechniken und Looks für jeden Typ, Dorling Kindersley Verlag GmbH, 2010, ISBN 9783831017386
  • Paola Maria: Call of Beauty: Deine Make-up Basics, Community Editions, 2018, ISBN 9783960960317
  • Boris Entrup: 10 Minuten Make-up: 50 komplette Looks: Step by Step, Dorling Kindersley Verlag GmbH, 2013, ISBN 3831023719
  • Jutta Diekmann: Make up: Step by Step zu deinem Style, Frech, 2016, ISBN 377244203X

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • make-up, day cream, creamy, night cream, © deardone - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema