Sexuelle Nötigung

Richtet sich gegen die sexuelle Selbstbestimmung jedes Menschen

Als eine sexuelle Nötigung wird jede sexuelle Handlung bezeichnet, zu der eine Person durch Gewalt, durch Drohung von Gefahr für Leib und Leben oder durch das Ausnutzen einer hilflosen Lage gezwungen wurde.

Paar im Bett, er schaut sie an, sie sitzt abweisend neben ihm und schaut zur Seite
misunderstanding © pressmaster - www.fotolia.de

Eine sexuelle Handlung, die gegen den Willen einer Person geschieht, ist sexuelle Nötigung. Sie stellt eine Straftat dar, bei der die sexuelle Selbstbestimmung des Opfers verletzt wird.

Durch Gewalteinwirkung oder Drohungen wird eine Person zu Akten gezwungen, die sie aus freien Stücken nicht tun würde. Bei der Vergewaltigung besteht ein Eindringen in den Körper, also ein vollzogener Beischlaf.

Die Strafe

Jeder Straftäter einer solchen Nötigung oder eines Missbrauchs wird unabhängig vom Geschlecht gleichermaßen bestraft, mit mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe. Das Alter und das Geschlecht des Opfers sind ebenso unerheblich, solange es einen eigenen Willen formen kann.

Viele Täter haben bereits kriminellen Hintergrund. Für die Öffentlichkeit empörend sind vor allem Fälle der Nötigung von Schutzbefohlenen, als beispielsweise der eigenen Kinder.

Die Opfer leiden unter den Folgen

Für die Opfer bedeutet eine Nötigung oder Vergewaltigung oft jahrelange psychische Folgen, die therapeutisch behandelt werden müssen. Zu diesen Folgen gehören beispielsweise

und viele mehr. Nicht immer sind Frauen und Mädchen die Opfer. Grade Männer und besonders homosexuelle Männer werden Opfer einer solchen Tat und leiden ebenso darunter.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur sexuellen Nötigung

Wo beginnt sexuelle Nötigung?

Wo beginnt sexuelle Nötigung?

In Deutschland ist sexuelle Nötigung eine Straftat. Welche Handlungen unter sexuelle Nötigung fallen, steht im Strafgesetzbuch geschrieben.

Allgemeine Artikel zum Thema Sexuelle Nötigung

Mögliche Anzeichen für sexuellen Missbrauch

Mögliche Anzeichen für sexuellen Missbrauch

Sexueller Missbrauch wird meistens erst viel zu spät erkannt. Häufig schämen Kleinkinder sich und verschweigen die Tat. Es ist daher besonders wichtig, dass Eltern Verhaltensänderungen ihrer Kinder ernst nehmen und nachfragen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen