Plötzlicher Kindstod

Ein noch unerklärliches Phänomen, das auch als plötzlicher Säuglingstod bezeichnet wird

Der plötzliche Kindstod ist der unvorhersehbare Tod während des Schlafes eines anscheinend gesunden Säuglings im ersten Lebensjahr. Zu den Risikofaktoren zählen das Passivrauchen, die Schlafposition und Schlafumgebung sowie das Nichtstillen.

Säugling schläft in Babybett
baby sleep in bed © Pavel Losevsky - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Plötzlicher Kindstod

Bei dem plötzlichen Kindstod handelt es sich um das unerwartete und unerklärliche Versterben eines Neugeborenen. In den meisten Fällen sind Kinder im ersten Lebensjahr betroffen.

Mögliche Ursachen

Die Ursache für den plötzlichen Kindstod ist noch nicht abschließend geklärt, allerdings wird vermutet, dass die Auslöser in

  • einer andauernden Atemunterbrechung
  • einer Fehlfunktion des Atmungszentrums oder
  • einer gestörten Blutversorgung des Gehirns

liegen können.

Risikofaktoren

Studien haben gezeigt, dass bestimmte Risikofaktoren während der Schwangerschaft einen plötzlichen Kindstod begünstigen. Zu diesen Faktoren gehören

  • ein bereits aufgetretener lebensbedrohlicher Zustand des Kindes im Mutterleib und
  • ein am plötzlichen Kindstod gestorbenes Geschwisterkind.

Des Weiteren gelten

  • Bauchlage beim Schlafen
  • Rauchen der Mutter während der Schwangerschaft und
  • ein Verzicht auf das Stillen des Kindes

als Risikofaktoren. Statistisch gesehen sind zudem viele

betroffen.

Vorbeugung

Um das Risiko eines plötzlichen Kindstodes zu minimieren, müssen die Eltern Vorbeugemaßnahmen treffen.

  • Während der Schwangerschaft und auch für mindestens ein Jahr nach der Geburt sollte die Mutter aufs Rauchen verzichten und sich in einer rauchfreien Umgebung aufhalten.
  • Das Neugeborene sollte in Rückenlage bei kühler Zimmertemperatur schlafen und
  • von der Mutter gestillt werden.

Ein plötzlicher Kindstod wird von Pathologen und Ärzten nach dem Ausschlussprinzip diagnostiziert. Um die Diagnose stellen zu können, müssen zunächst alle anderen denkbaren Todesarten ausgeschlossen werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum plötzlichen Kindstod

Allgemeine Artikel zum Plötzlichen Kindstod

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen