Geflügel

Ente, Hähnchen, Gans und Pute zählen zu den beliebtesten Geflügelsorten

Geflügel ist eine sehr beliebte Nahrungsquelle. Nahezu jeder Teil des Tieres kann verzehrt werden. Besonders hoch geschätzt werden Brust, Schenkel und Flügel. Durch den niedrigen Fettgehalt kann Geflügelfleisch oft auch im Rahmen eines Diätplans verzehrt werden.

Truthahnbraten auf einem Teller mit Früchten
roasted turkey © evgenyb - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Geflügel

Immer mehr Menschen achten auf eine gesunde Ernährung. Im Zuge dieser Entwicklung steigt auch die Zahl der Vegetarier von Jahr zu Jahr an. Es sind dabei die unterschiedlichsten Gründe, die die Menschen zu dem Entschluss bewegen, kein Fleisch mehr essen zu wollen.

Doch nicht jeder unternimmt den Schritt zur konsequenten Verweigerung von Fleisch. Sehr viele Menschen jedoch entschließen sich dazu, nur noch Geflügelfleisch und Geflügelwurst zu konsumieren.

Merkmale und Unterschiede

Gesundheitswert und Inhaltsstoffe

Im Unterschied vor allem zum Schweinefleisch ist das Fleisch von Geflügel - insbesondere Huhn - sehr mager und reich an Eiweißen. Es ist leicht verdaulich und belastet den Organismus nicht. Ein zusätzlicher Kaufentscheid wird häufig getroffen, da Geflügelfleisch im Handel häufig preiswerter ist als das Fleisch von Rind und Schwein. Zu den Inhaltsstoffen von Geflügel zählen

Vorzüge von Bioprodukten

Auch die Biobetriebe und Bio-Mastbetriebe tragen diesem Trend Rechnung. Der ernährungs- und umweltbewusste Konsument kann mittlerweile auch Geflügel aus Bio-Haltung erwerben. Im Unterschied zu den rein profitorientierten Mast- und Zuchtbetrieben wird das Geflügel in der Bio-Haltung meist artgerechter und tierfreundlicher gehalten.

Die Hühner, Puten und Gänse haben freien Auslauf an der frischen Luft und werden mit artgerechtem Futter ohne Zusatz von Wachstumshormonen gefüttert. Das bedeutet, die Tiere wachsen so auf, wie es ursprünglich auf den Bauernhöfen Gang und Gäbe war, heute aber zur Seltenheit geworden ist.

Beim Kauf von Biofleisch kann man ebenfalls darauf achten, dass das Fleisch in der eigenen Region produziert wurde. Lange Transportwege und Mittel zur Haltbarmachung können dann entfallen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Geflügel

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen