Fischkonserven

Konservierte Köstlichkeiten aus dem Meer

Frischer Fisch lässt sich nicht lange lagern. Daher sind Fischkonserven praktisch, um schnell eine leckere Fischmahlzeit zubereiten zu können. Beliebt sind konservierte Sardellenfilets, Makrelenfilets, Thunfisch, Sardinen, Bückling, Brathering u.v.m.

Geöffnete Dose mit Heringsfisch
sprat_01 © Veniamin Kraskov - www.fotolia.de

Fisch gehört für viele Menschen zur Ernährung dazu, denn Fisch ist gesund. Wer nicht die Möglichkeit hat, einmal pro Woche frischen Fisch zu essen, der kann auch zu Fischkonserven greifen.

Diese Konserven werden in der Regel in kleinen Portionen von etwa 150 bis 200 Gramm angeboten, wodurch der Fisch direkt verzehrt werden kann. Hier werden dem Fischliebhaber zahlreiche verschiedene Köstlichkeiten aus dem Meer angeboten, deren Qualität erstklassig ist.

Beliebte Dosenfische

Die Produktpalette reicht vom einfachen

Besondere Saucen

Neben der Möglichkeit, den Fisch in Öl - sei es klassischem Pflanzenöl oder aber Olivenöl bzw. Erdnussöl - einzulegen, wird der Fisch in den Konserven immer häufiger auch mit verschiedenen Saucen angeboten. Den Herstellern sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt. Von der

bis hin zu neuen Wellnesstrends, die den Fisch beispielsweise mit einer

kombinieren, ist alles im Handel erhältlich.

Wertvolle Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen und Vitaminen im Fisch gehören

sowie die Mineralstoffe

Fischkonserven zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie auch Wochen oder gar Monate nach der Produktion verzehrt werden können; ein Geschmacksverlust entsteht nicht.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Fischkonserven

Fisch selber einlegen

Fisch selber einlegen

Ihrem Fisch fehlt das gewisse "Etwas", die ganz spezielle Geschmacksnote? Dann legen Sie ihn mit folgenden Zutaten ein: Öl, Würzmischungen, Essig.

Allgemeine Artikel zu Fischkonserven

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen