Prostatamittel

Bei vergrößerter Prostata

Prostatamittel werden insbesondere bei einer vergrößerten Prostata eingesetzt (Prostatahyperplasie). Die Prostatavergrößerung kommt vor allem bei älteren Männern über 50 Jahre vor.

Grafik der männlichen Geschlechtsorgane mit Penis, Hoden und Prostata
menschliche penis anatomie © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Prostatamittel

Das Benigne Prostatasyndrom, BPS, ist eine gutartige Prostatavergrößerung.

Wirkung verschiedener Prostatamittel

Im Allgemeinen wird diese mit

behandelt wird. Der Arzt wird aufgrund seiner Diagnose das für den Patienten am geeignetsten erscheinende Medikament auswählen. Die Dosierung erfolgt immer individuell und die Wirkweise wird regelmäßig kontrolliert.

Phytopharmaka

Phytopharmaka sind Medikamente auf pflanzlicher Basis, sie enthalten meist mehrere Wirkstoffe und sind nicht rezeptpflichtig. Die Kosten, die dem Patienten entstehen, werden von den Kassen nicht übernommen. Phytopharmaka lindern die Beschwerden aber sie führen nicht dazu, dass die Prostata wieder kleiner wird.

Alpha-Blocker

Auch Alpha-Blocker führen nicht zur Verkleinerung der Prostata, sie hemmen lediglich die Alpha-1-Rezeptoren, die für die Muskelspannung in der Prostata und am Blasenhals verantwortlich sind und lindern dadurch die Beschwerden des Patienten erfolgreich.

Die verwendeten Wirkstoffe sind unterschiedlich und haben je nach Dosis auch Nebenwirkungen. Wird der Wirkstoff verzögert freigesetzt ist dieses Medikament besser verträglich.

5-alpha-Reduktase-Hemmer

Das Enzym 5-alpha-Reduktase-Hemmer wandelt das Testosteron in der Prostata in Dihydrotestosteron um und führt dadurch zur Verkleinerung der Prostata, zu einem verbesserten Harnfluss und zu einer allgemeinen Linderung der Beschwerden der Patienten. Das Medikament wirkt langsam und individuell verschieden, es wird ab einem bestimmten Prostatavolumen empfohlen.

Über das Internet werden verschiedene Prostatamittel angeboten, deren Wirkung nicht nachgewiesen ist, besser ist es immer nur Medikamente nach ärztlicher Rücksprache einzunehmen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Prostatamitteln

Allgemeine Artikel zum Thema Prostatamittel

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen